Hugh Hefners Ex-Freundin bekam Chlamydien von ihm: Er wollte nie Kondome benutzen!

Tari TamaraTari Tamara | 29.03.2022, 15:15 Uhr
Hugh Hefner Kristina Karissa Shannon
Hugh Hefner Kristina Karissa Shannon

IMAGO / Allstar

2017 starb der legendäre "Playboy"-Gründer Hugh Hefner. Nach seinem Tod kommen nach und nach düstere Geheimnisse ans Licht. Diesmal spricht seine Ex Karissa über den Sex mit Hefner. 

In der Doku „Secrets of Playboy“ haben die Zwillinge Kristina und Karissa Shannon bereits vor Wochen über die Beziehung mit dem Lebemann Hugh Hefner ausgepackt.

Karissa und Kristina zogen mit 18 zu Hef

Sie waren jung und unwissend: Mit gerade einmal 18 Jahren zogen die heute 32-jährigen Zwillinge Kristina und Karissa Shannon in die berühmt berüchtigte Playboy Mansion zu dem damals über 80-jährigen Hef.

Die beiden aufstrebenden Models witterten ihre Chance groß rauszukommen und ließen sich auf diese verhängnisvolle Verbindung auch. Gemeinsam mit vielen anderen Frauen lebten sie mit Hugh zusammen und schliefen natürlich auch mit ihm.

Sie mussten ihn oral befriedigen

In einer neuen Folge von „Secrets of Playboy“ spricht Karissa nun über ihre erste sexuelle Begegnung mit Hugh, damals war sie 19 Jahre alt. Gemeinsam mit ihrer Schwester war sie im Schlafzimmer mit dem „Playboy“-Gründer. „Er zog unsere Köpfe zu seinem Penis runter, damit wir ihn oral befriedigen können“, so Karissa und weiter: „Das war an unserem 19. Geburtstag, das werden wir nie vergessen!“

Dieses Erlebnis war traumatisch für sie und sie berichtet weiter: „Er war noch nicht einmal fertig. Aber seine Hand zitterte, als er meine Brust anfasste. Es war wie, als ob du Sex mit deinem Opa hast. Und er lag einfach da, schaute uns an und sagte ‚Meine Babys, meine Babys, ihr liebt mich‘.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Karissa Shannon (@karissashannon1)

Kristina und Karissa bekamen eine Geschlechtskrankheit

Die Zwillinge ließen diese Prozedur nun regelmäßig über sich ergehen – jedoch nie nüchtern. Schwester Kristina verrät: „Das Abendessen begann immer um 17 Uhr, Freitags, Samstag und Sonntags. Und so haben wir beim Abendessen schon begonnen zu trinken. Wir waren jede Nacht betrunken, jede Nacht, um ihn zu ertragen.“

Den Sex mit ihrem deutlich älteren Ex-Freund beschreibt Karissa wie folgt: „Immer wenn ich es mit ihm gemacht habe, hat es sich angefühlt wie ein Angriff. Es war wie eine Vergewaltigung für mich.“

Doch dann passierte es irgendwann: Die Schwestern fingen sich eine Geschlechtskrankheit ein, denn Hugh war kein Fan von Kondomen und wollte diese nicht benutzen. Mit ihren Chlamydien gingen sie zu Hefs Assistentin Mary O’Connor, doch die schickte die Mädchen mit den Worten weg: „Das passiert, wenn man sexuell aktiv ist!“