Jury-Job in Gefahr? Lukas Podolski wechselt zu Górnik Zabrze

Sibylle KyeckSibylle Kyeck | 06.07.2021, 16:47 Uhr
Lukas Podolski
Lukas Podolski

IMAGO / Future Image

Es ist offiziell: Lukas Podolski wechselt den Verein. Ob nun sein neuer Juroren-Job bei „Das Supertalent“ in Gefahr ist? Immerhin kann er nicht gleichzeitig auf dem Fußballplatz stehen und hinter dem Jury-Pult sitzen...

Im Leben von Lukas Podolski (36) scheint sich aktuell so einiges zu verändern. Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass der zweifach Papa in die Fußstapfen von Dieter Bohlen tritt und künftig bei RTL in der „Supertalent“-Jury sitzen wird. Nun kündigt er höchstpersönlich bereits die nächsten großen Neuigkeiten an und die betreffen diesmal seine Karriere als Fußballer.

"Das Supertalent": Lukas Podolski wird Juror

Lukas Podolski & Henning Tewes, RTL-Geschäftsführer. Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Neues Kapitel für Poldi

Auf Instagram teilt Poldi einen Video. Zu sehen ist er darin selbst, wie er in einem schwarzen Shirt auf einem Fußballplatz den Ball kickt. Dann ein kurzer Schnitt und plötzlich trägt Poldi ein dunkles Trikot mit der Nummer 10. Den Beitrag versieht er mit den Worten „New Chapter“. Fans und Follower vermuten einen Vereinswechsel.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Lukas Podolski (@poldi_official)

Zurück in die Heimat

Und tatsächlich: Der Weltmeister von 2014 hat beim polnischen Klub „Gornik Zabrze“ unterschrieben. Nach seinem Vertragsende beim türkischen Fußballverein „Antalyaspor“ kehrt er nun also zurück zu seinen Wurzeln, denn Poldi wurde in Gliwice, dem Nachbarort von Zabrze, geboren. Angeblich schlug der Fußballer dafür Angebote aus Mexiko, Brasilien, der Türkei und Katar aus. In einem Interview verriet er vor Kurzem: „Für mich geht es darum, noch mal ein bis zwei Jahre zu spielen, Spaß zu haben und in einer guten Stadt zu leben“.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Lukas Podolski (@poldi_official)

Überzeugungsarbeit

Tatsächlich ist es nicht das erste Mal, dass der polnische Verein Interesse an Weltmeister Lukas Podolski hat. 2019 versuchten sie den 36-Jährigen schon einmal von einem Wechsel zu überzeugen. Erfolglos, denn der entschied sich damals für einen Wechsel in die Türkei. Umso größer ist die Freude, dass er nun für ein Jahr plus Option in seinem Heimatland unterschrieben hat.

Lukas Podolski ist schwer genervt von Spielerfrauen

© IMAGO / Beautiful Sports

Jury-Job bei „Das Supertalent“ in Gefahr?

Fans und Follower stellen sich nun zu Recht die Frage, wie Podolski den Vereinswechsel mit seiner neuen Tätigkeit als Jury-Mitglied bei „Das Supertalent“ vereinbaren will. Die Aufzeichnungen für die Show sollen im August starten. Wann genau Poldi bei seinem neuen Verein beginnt, wurde bisher nicht bekanntgegeben. (AB)