Kim Kardashian ärgert sich über Kanyes Verhalten

Tatum Sara KochTatum Sara Koch | 18.01.2022, 16:30 Uhr
Kim Kardashian ärgert sich über Kanyes Verhalten
Kim und Kanye

IMAGO / MediaPunch

Der Rosenkrieg zwischen Kanye West und Kim Kardashian scheint sich immer mehr zu zuspitzen. Das Ex-Paar kommt einfach auf keinen gemeinsamen Nenner, vor allem wenn es um ihre gemeinsamen Kinder geht.

Kim Kardashian (41) ist außer sich vor Wut. Der Grund: Das Verhalten ihres Noch-Ehemanns Kanye West (44). Der Rapper beschwerte sich erst kürzlich in einem Instagram-Live Video, dass ihn seine Ex-Partnerin nicht zum vierten Geburtstag seiner Tochter Chicago eingeladen hätte. Davon soll die Reality-Queen alles andere als begeistert gewesen sein.

Kanye soll Grenzen überschreiten

Kim Kardashian ärgert sich darüber, dass ihr Verflossener Kanye West ständig Grenzen überschreitet. Die Reality-Queen reichte im Januar letzten Jahres die Scheidung von ihrem Ehemann ein, mit dem sie die vier Kinder North (8), Saint (6), Chicago (4) und Psalm (2) hat. Während die Stars nach der Trennung beteuerten, sich friedlich geeinigt zu haben und ihren Nachwuchs weiter gemeinsam zu erziehen, scheint ihr Verhältnis nun zu kriseln. Immer wieder kommt es zwischen den einstigen Turteltauben zum öffentlichen Streit.

Kanye West & Kim Kardashian im Rosenkrieg: Stehen Travis und Kylie hinter Kanye?

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Kim Kardashian West (@kimkardashian)

Kim Kardashian will Streit nicht in Öffentlichkeit austragen

In einem kürzlichen Interview klagte der Musiker, dass ihm sogar der Zugang zum Haus seiner Ex verwehrt worden sei. Wie ein Insider nun gegenüber „E! News“ offenbart, nehme es Kim dem 44-Jährigen übel, stets in der Öffentlichkeit über ihre Familie zu reden. Allerdings wolle sie das Verhältnis zu ihrem Ex nicht weiter verschlechtern. „Kim und Kanye stehen gerade nicht auf gutem Fuß miteinander. Sie versucht wirklich, ihrer Kinder zuliebe den Frieden zwischen ihnen zu erhalten“, erklärt der Vertraute.

Kim Kardashian ärgert sich über Kanyes Verhalten
Kim und Kanye auf dem roten Teppich

IMAGO / NurPhoto

Weder Kanye noch Pete haben Zugang zu ihrer Villa

Immer häufiger wendet sich der Designer an seine zehn Millionen Social-Media-Fans, wenn es um Auseinandersetzungen mit der „SKIMS“-Gründerin geht. „Kim ist sehr aufgebracht darüber, dass Kanye weiter auf Social Media über Familienangelegenheiten spricht. Er denkt, dass er vollen Zugang zu Kim hat und kennt keine Grenzen. Sie hat es satt“, offenbarte der Insider.

Trotzdem hege die 41-Jährige „neutrale“ Gefühle gegenüber Kanye und wolle „kein Drama“. Ein Bekannter der Hollywood-Größe verriet dem Klatschportal „TMZ“, dass Kim klare Grenzen ziehe, wenn es um ihre Kinder und ihr Zuhause gehe. Deshalb hätten weder Kanye noch ihr neuer Freund Pete Davidson freien Zugang zu ihrer Villa.

Danke diesen beiden konnte er zum Geburtstag seiner Tochter

Der Grund wieso der Streit, zwischen den früheren Verliebten erneut entfachte, soll die große Feier seines Nachwuchs gewesen sein. Anlässlich Chicagos Ehrentags veranstalte Kim eine Party. Selbstverständlich wollte Kanye als Vater der Kleinen, ebenfalls dabei sein. Doch da hatte er die Rechnung ohne den „KUWTK“-Star gemacht. Nur Dank seinem Schwager Travis Scott und dessen Freundin Kylie Jenner wurde Ye darüber informiert, wo und wann die Fete stattfinden wird. Via Instagram drückte der Künstler den beiden dann nochmal persönlich seinen Dank aus.

(Bang/KUT)