„Ich habe ein Bindungsproblem“Steffen Henssler privat wie nie: Seine Frauen, seine Kinder, sein Leben

IMAGO / Christian Schroedter

Redaktion KuTRedaktion KuT | 30.11.2021, 16:54 Uhr

Steffen Henssler zählt zu den populärsten TV-Köchen des Landes und weiß sich in Szene zu setzen und zu vermarkten. Über seine Familie dringt jedoch wenig nach außen. Gibt es eine Frau an seiner Seite? Wie ist das Verhältnis zu seinen Töchtern? Ist er gar erneut Vater geworden, wie aktuell spekuliert wird?

Steffen Henssler (49) ist in deutschen Kochshows allgegenwärtig, besonders dann, wenn es dabei um Wettbewerb geht. Er will es immer wieder wissen. Doch so sehr er sich selbst auch in den Fokus der Öffentlichkeit stellt, sein Privatleben hält er erfolgreich geheim. Was wissen wir wirklich über den privaten Steffen Henssler? Was für ein Mensch ist er, wenn die Kameras aus sind?

Steffen Hensslers Familienstand ist in weiten Teilen ein Geheimnis. Und er tut auch ne Menge dafür, dass das auch so bleibt. Meistens…

Steffen Hennslers Familienstand: schwierig…

So einige private Fakten sind im Laufe der letzten Jahre dann doch an die Öffentlichkeit gelangt. Etwa: Der Fernsehkoch war einmal verheiratet. Er schloss den Bund der Ehe mit seiner Jugendliebe in Las Vegas, da war er gerade einmal 20. Nach der Scheidung hatte er eine neue Freundin. Aus dieser Beziehung ging 2007 eine Tochter hervor. Die 2008 geborene zweite Tochter soll allerdings laut Medienberichten eine andere Mutter haben: die Hamburgerin Nadja B..

Damals war Henssler anscheinend noch etwas offener mit privaten Details. Jedenfalls gratulierte die „Hamburger Morgenpost“ am 02. Juli 2008 zur Geburt des kleinen Mädchens – und behauptet: „Für Steffen und Nadja ist Sukie Jools nicht das erste Kind. Beide haben jeweils eine Tochter aus einer früheren Beziehung.“

Leider hielt die Patchwork-Liaison nicht ewig, wie ein Foto von  2009 beweist: Damals zeigt sich Henssler beim Event „Movie meets Media“ mit der Werbetexterin Kati an seiner Seite auf dem roten Teppich.

Steffen Henssler 2009 mit Freundin Kati

IMAGO / Strussfoto


Ist Steffen Henssler wieder Vater geworden?

Doch auch diese Liebe war anscheinend nicht von Dauer, denn: In irgendwann brodelte wieder die Gerüchteküche. Henssler soll 2018 erneut Vater geworden sein. Diesmal soll es sich um einen Sohn handeln. Mutter des neuen Henssler-Sprosses soll demnach eine Yogalehrerin sein – und keine Werbetexterin. Wenn uns hier die Umschulung keinen Strich durch die Rechnung macht, dürfte es sich wohl um eine neue Frau handeln. Spekuliert wurde darüber unter anderem von der „B.Z.“, was Steffen Henssler selbst auf Anfrage gewohnt nüchtern kommentierte: „Zu meinem Privatleben äußere ich mich nach wie vor nicht“, ließ er das Blatt wissen.

Einmal äußert sich Henssler aber doch auf Umwegen zum Thema Frauen und Fluktuation in seinem Leben. „Ich habe ein Bindungsproblem. Nach ein paar Jahren erledigen sich die Beziehungen. Ich weiß auch nicht, was da schiefläuft“, gibt er 2011 bei „Tjetjen talkt“ selbst zu. Das würde dann auch irgendwie erklären, dass seine zwei, vielleicht auch drei Kinder alle unterschiedliche Mütter haben – und trotzdem als große Patchwork-Family happy sind.

Beef ums Beef: Steffen Henssler und sein liebster Feind Tim Mälzer

Steffen Henssler privat wie nie: Das ist über Frauen und Kinder bekannt
Steffen Henssler mit Freundin Kati bei „Movie meets Media“ im Atlantic in Hamburg

Foto: IMAGO / Strussfoto

Was Henssler über seine Kinder verrät

Im März 2021 passierte in der „NDR Talk Show“ etwas Ungewöhnliches: Steffen Henssler sprach über seine Töchter, wenn auch nur wenig: „Die eine hat Lust und Talent zum Kochen, bei der anderen hoffe ich noch, dass es kommt.“ Den beiden Töchtern scheint es auch gar nichts auszumachen, wenn Papa in der Öffentlichkeit über sie spricht: „Wenn sie das jetzt sehen würde, das würde sie extrem abfeiern, beide natürlich, wenn ich über sie rede. Die merken natürlich, was in meinem Leben passiert und finden das sehr spannend“, gibt er zu.

Wie lieb er seine Töchter hat, verriet er in einem „Stern“-Interview: „Die beiden sind auch extrem lustig. Starke Charaktere. Ich finde Vater von zwei Töchtern zu sein – mehr geht nicht. Absolut klasse.“ Weiter: „Meine Töchter spielen die Hauptrolle in meinem Leben. Mein Tagesplan richtet sich nach ihnen.“ Und wie ist der Hamburger TV-Koch so als Vater? „Ich glaube, entspannt. Entspannt. Die Kinder dürfen sehr viel bei mir. Und es gibt natürlich eine Grenze, aber, ich sage mal so, die ist sehr dehnbar“, so Henssler über seinen Erziehungsstil.

„Grill den Henssler“: 15 Staffeln, über 100 Folgen – Darum ist die Show so erfolgreich

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Steffen Henssler (@steffen_henssler)

Was wir sonst noch über Steffen Hensslers Familie wissen

Steffen Henssler lebt das Prinzip Patchwork und genießt es. Denn seine eigene Kindheit war von einem traumatischen Schicksalsschlag geprägt. Als er neun Jahre alt ist, stirbt seine Mutter an Krebs. Auch hierüber spricht Henssler in einem Interview mit dem „Stern“: „Meine Eltern waren damals schon getrennt. Ich lebte bei meiner Mutter in Pinneberg, und wir hatten ein wirklich tolles Verhältnis. Nach ihrem Tod musste ich sofort weg aus Pinneberg und zog zu meinem Vater nach Hamburg. Das war für mich eine komplette Umstellung, mein kompletter Alltag änderte sich.“

Die neue Schule hat er auch als sehr unangenehm erlebt, fühlte er sich doch wie der „Dorfdepp“. Sein Vater dürfte Henssler seine Leidenschaft fürs Kochen jedoch in die Wiege gelegte haben, ist doch auch er Gastronom und eröffnete mit seinem Sohn dessen erstes Restaurant. Zu Hensslers Familie gehören aber auch seine jüngeren Geschwister: eine Schwester und drei Brüder. Auch deren Namen hält er gänzlich aus der Öffentlichkeit heraus.

Steffen Henssler verlor seine Mutter in frühen Jahren

IMAGO / Hartenfelser

Privates abseits der Familie: Innige Feindschaften unter Köchen

Was für ein Typ ist Steffen Henssler abseits der Familie und welche Freundschaften pflegt er? Natürlich ist ein Vollprofi wie er, der sich 24 Stunden am Tag mit seiner Medienkarriere und den Restaurants befasst, auch privat meist unter seinesgleichen. So haben sich im Laufe der Jahre viele spezielle Beziehungen zu anderen Promi-Köchen entwickelt – und die meisten davon pflegt er in Form eines permanenten Schlagabtauschs.

Bestes Beispiel ist Tim Mälzer (50), den Henssler ständig auf dem Kieker hat.  Was allerdings nur wenige wissen: Seinen Durchbruch als Pfannenschwenker im Fernsehen verdankt Henssler eben diesem liebsten Feind. Tim Mälzer empfahl seinen Kollegen Henssler, nachdem der eher ein Nischendasein im NDR gefristet hatte, an Vox, wo er Mälzers Sendeplatz im Vorabendprogramm übernahm, als dieser ins Abendprogramm wechselte.

Bei den beiden Stars ist es seither Sitte, sich bei jeder sich bietenden Gelegenheit herauszufordern, zu duellieren und aufzuziehen. Ob nun Tim Mälzer bei „Grill den Henssler“ mitmischt oder Henssler Mälzer in dessen Sendung „Kitchen Impossible“ herausfordert.

Was bislang noch fehlte, war ein eigenes Format für die zwei Küchenkonkurrenten. Das hat sich mit „Mälzer und Henssler liefern ab!“ geändert. Mitte September flimmerte die Show bei Vox über die Bildschirme – mit guten Quoten. Daher gibt es 2022 ein Wiedersehen mit den beiden großmäuligen Streithähnen.

Im Format geht es auch immer wieder um die Frage: Was ist dran an der Feindschaft zwischen den beiden selbsternannten Großfressen?

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Steffen Henssler (@steffen_henssler)

Die Marke Henssler – und was sie wert ist

Steffen Henssler selbst ist, ganz gleich, wie sehr er sein Privatleben auch geheim hält, eine kleine Rampensau. Die zahlreichen Fernsehauftritte sind dabei stets auch Werbung für die anderen Unternehmungen von Henssler. Der betreibt nämlich vier Restaurants und eine Kochschule plus Eventfläche in Hamburg. Dabei steht er durchaus für die schnelle Küche, die auch durch seine Zeit in den USA, wo er an der renommierten Sushi Academy in Los Angeles mit Bestnote abschloss und als erster Deutscher den Titel „Professional Sushi Chef“ erwarb, aber auch in verschiedenen Restaurants jobbte. Den Grundstein für diese Karrierechance lieferte ein Lottogewinn in Höhe von 44.000 DM, denn so eine Ausbildung an der namhaftesten Sushi-Schule jenseits Japans kostet eine stolze Summe Geld: 25.000 DM durfte Henssler für seine Ausbildung löhnen.

Hensslers Kochstil ist also sowohl von der japanischen als auch von der US-amerikanischen Küche geprägt und er betreibt zwei entsprechende Restaurants: das „Ahoi“ und das „Henssler GO“. Wenig überraschend heißt Hensslers Brand dann auch „Schnelle Nummer“. Darunter vertreibt er im eigenen Onlineshop Gewürzmischungen, Soßen, Küchenuntensilien und Kochbücher.

Er kommt finanziell zurecht: Steffen Henssler vor seinem Hamburger Restaurant „Ahoi“

IMAGO / APress

Henssler wird demnach privat keinen allzu bescheidenen Lebensstil führen müssen. Das Gesamtvermögen des Fernsehkochs wird auf 5 bis 7 Millionen Euro geschätzt. Dabei dürfte die Haupteinnahmequelle die TV-Tätigkeit sein. So soll Henssler für eine Ausgabe seiner Show „Grill den Henssler“ eine Gage von 20.000 Euro erhalten. Bei über hundert Folgen kommt da einiges zusammen. Wie bei den meisten Gastronomen dürfte sein Vermögen jedoch im Zuge der Corona-Pandemie geschrumpft sein.

Was durch Medienberichte und Augenzeugen-Sichtungen halbwegs bestätigt ist: Der TV-Koch hat eine große Schwäche für dicke Autos. Ob Porsche GT2, Oldtimer-Jeep oder Audi RS7. Der letztere ist ein echtes Geschoss mit 605 PS, welches es für schlappe 122.000-Euro zu kaufen gibt.