Ärger für Promi-SohnVerona Pooth: Sohn San Diego hat in Florida gerade ein Problem – hilft Mutti?

Verona Pooth zieht ihrem Sohn San Diego Pooth am Ohr
Verona Pooth zieht ihrem Sohn San Diego Pooth am Ohr

IMAGO / Gartner

Redaktion KuTRedaktion KuT | 06.04.2022, 17:44 Uhr

Bei Verona Pooths Sohn San Diego läuft's gerade alles andere als rund. Der junge Mann, der in den USA lebt, wurde nämlich gerade ordentlich abgestraft. Wie Verona das sieht?

Verona Pooth (53) hat gerade ordentlich Kummer mit Sohnemann San Diego (18): Der junge Mann, der gerade in den USA an seiner Profi-Golferkarriere arbeitet, hat nämlich Mist gebaut … zumindest sieht das seine Schule so.

Was San Diego Pooth „verbrochen“ hat

Zugegeben: So schlimm klingt das Vergehen ja nicht. Wie die „Bild“-Zeitung berichtete, verließ San Diego während eines Golfturniers in Florida, gemeinsam mit Kollegen, ohne Erlaubnis das Hotel, um mal eben lecker Burger essen zu gehen. Das Sportinternat IMG-Academy in Miami, wo San Diego seine Ausbildung macht (monatlicher Beitrag: 4500 Euro), sieht das aber weniger locker: Er wurde für sechs Wochen vom Training suspendiert.

So reagiert Mama Verona auf das ganze

Eine harte Strafe — etwas zu hart, wie auch Mama Verona Pooth findet. „Selbstverständlich habe ich Verständnis dafür, dass 1300 Schüler nicht machen können, was sie wollen. Jedoch halte ich die Entscheidung für sehr streng“, erklärte die berühmte Bohlen-Ex gegenüber der Boulevardzeitung. Rüffel gab’s für San Diego jedenfalls keinen: „Ich bin froh, dass Diego kein Streber ist, sondern Ecken und Kanten hat.“

Verona Pooth: Sohn Diego landet bei renommierter US-Modelagentur

Allem Anschein nach nach ist Familie Pooth (die Ende 2021 einen Einbruch miterleben musste) generell nicht mit dem strengen Regelwerk des Internats einverstanden: „Wir waren sehr überrascht über die – wie wir finden – viel zu strenge Entscheidung. Aber wir wussten ja auch im Vorfeld, dass schon bereits sehr viele andere Golfer vom Golfunterricht, auch wegen zum Teil – in unseren Augen – eher Lappalien, befreit wurden.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von San Diego Pooth (@san_diego_pooth)

Verona Pooth: Diese Konsequenz will sie nun ziehen

Verona Pooth reagiert betont unhysterisch auf den kleinen Faux-pas ihres Sohnes. Extra zu ihm in die USA reisen um ihn zu rügen oder ihm zu helfen? Fehlanzeige.  „Ich habe ihn so erzogen, dass er mit Problemen selbstständig klarkommen muss. Das hat er bereits und sich ein kleines Appartement gesucht und sein eigenes Sport- und Golfprogramm organisiert“, sagt sie.


Diego muss also selbst mit der Situation klarkommen — aber immerhin gut zu wissen, dass es mit den Eltern keinen Ärger gibt. Mit dem Elite-Internat werden sich die Wogen hoffentlich auch bald glätten — und Diegos Golferkarriere steht nichts mehr im Wege.