Clever oder unverschämt? IT-Nerd lässt Software für sich arbeiten und kassiert ab

Tony PolandTony Poland | 26.01.2022, 21:40 Uhr
Clever oder unverschämt? Angestellter bekommt dank Trick im Home Office 90.000 Dollar geschenkt
Clever oder unverschämt? Angestellter bekommt dank Trick im Home Office 90.000 Dollar geschenkt

Foto: Shutterstock/Roman Samborskyi

Die Corona-Pandemie macht an manchen Tagen erfinderisch. Oder bei einem Angestellten aus den USA schon ein ganzes Jahr. Der IT-Spezialist ersetzt seine Arbeit durch ein Computerprogramm und hat somit den kompletten Tag frei.

Die fortschreitenden Technologisierung verändert unsere Arbeitswelt immer mehr. Die Folgen sind oft immer schnellere und effizientere Arbeitsweisen. Ein Arbeitnehmer einer amerikanischen Wirtschaftskanzlei trieb den Fortschritt nun aber auf die Spitze. Der Computer-Experte macht dank eines Tricks seit einem Jahr keinen Finger krumm.

Seit der Corona-Pandemie haben viele Angestellte zudem die Option, von den eigenen vier Wänden aus zu arbeiten.  Das dachte sich auch unser Fachmann, der eine geniale Idee hatte.

Effektive Arbeitsweise dank Home Office

Wie der Mann in Wirklichkeit heißt, ist leider nicht bekannt. Auf der Plattform Reddit ist er unter dem Nickname „Throwaway59724“ zu finden. Seine Aufgabe sei es gewesen, Beweismittel für Gerichtsverfahren von lokalen Festplatten in eine Cloud zu transferieren und dort zu verwalten. Er habe schnell gemerkt, dass sich damit kein ganzer Arbeitstag füllen lasse.

Als Administrator hatte nur er Zugriffsrechte und mit Beginn der Pandemie erhielt der Programmierer die Anweisung, im Home Office zu arbeiten. „Dann fing der Spaß richtig an“, schrieb er. Innerhalb einer Woche schrieb er ein einfaches Skript, welches alle Computer der Kanzlei nach neuen Dateien durchsucht.


Ein Skript erledigt die ganze Arbeit

Über kurze Recherchen bei Google fand er heraus, wie das Programm funktionieren sollte. Jetzt musste er das Skript nur noch an das spezielle Firmensystem anpassen. Das soll zwar nicht gerade einfach gewesen sein, war am Ende aber dann doch kein großes Problem.

„Innerhalb einer Woche gelang es mir, ein Skript zu entwickeln und zum Laufen zu kriegen, das meinen kompletten Job erledigte“, prahlte er. „Ich schaue automatisiert, ob neue Dateien ankomme und lade sie hoch. Meine einzige Arbeit des Tages ist, zu prüfen, ob alles geklappt hat. Ich sitze vielleicht 10 Minuten am Tag am Schreibtisch. “

Clever oder unverschämt? Angestellter kassiert dank Trick im Home Office 90.000 Dollar" class="size-full wp-image-1251656
Home Office verändert unsere Arbeitswelt

Foto: Shutterstock/Peter Kniez

90.000 Dollar für zehn Minuten Arbeit am Tag

Mit dieser höchst effektiven Arbeitsweise streicht der IT-Nerd seine 90.000 Dollar Jahresgehalt quasi fürs Nichtstun ein. „Ich melde mich jeden Tag im System an, spiele Videospiele oder tue was auch immer, und am Ende des Tages schaue ich mir die Protokolle an, um sicherzustellen, dass alles reibungslos gelaufen ist. Dann logge mich wieder aus.“

Das System funktioniert seit einem Jahre reibungslos. Seinem Arbeitgeber sei bisher noch nichts aufgefallen. Gewissensbisse hatte er nur in den ersten Wochen. „Am Anfang fühlte ich mich etwas schuldig, dass ich die Kanzlei abzocke. Aber ich tue genau das, wofür sie mich beauftragt haben, und die Arbeit wird rechtzeitig erledigt.“ Dem ist nichts hinzuzufügen.