Siebte StudioplatteAlex Turner will mit neuem Arctic Monkeys-Album Stadien füllen

Alex Turner - Arctic Monkeys - Leed Festival 2022 - Getty BangShowbiz
Alex Turner - Arctic Monkeys - Leed Festival 2022 - Getty BangShowbiz

Alex Turner - Arctic Monkeys - Leed Festival 2022 - Getty

Bang ShowbizBang Showbiz | 23.10.2022, 11:56 Uhr

Der Frontmann der Indie-Rock-Band fühlt sich bereit dafür, in einem großen Stadium zu spielen.

Alex Turner glaubt, dass die Songs des neuen Arctic Monkey-Albums stadiontauglich sind.
Die britischen Indie-Rocker brachten gerade ihre siebte Studioplatte mit dem Titel ‚The Car‘ auf den Markt. Darin schlagen sie genau wie auf dem Vorgänger ‚Tranquility Base Hotel Casino‘ ruhigere Töne an als in der Vergangenheit. Trotzdem ist der Frontmann der Meinung, dass sich die Tracks dazu eignen, große Stadien zu füllen.

Keine vorschnelle Entscheidung

„Es hätte für uns keinen Sinn gemacht, vor diesem Album in Stadien zu spielen, und ich glaube nicht, dass wir bis jetzt mental dafür bereit waren“, erklärt der 36-Jährige im Gespräch mit dem Musik-Magazin ‚NME‘. „Ich möchte nicht vorschnell sein und sagen, dass einige unserer Songs in ein Stadion ‚gehören‘, aber sie könnten definitiv in einem Stadion abhängen.“

Musikalische Zukunft

Alex fügt hinzu, dass er und seine Bandkollegen – Gitarrist Jamie Cook, Schlagzeuger Matt Helders und Bassist Nick O’Malley – ursprünglich einen ganz anderen Sound im Sinn hatten und „lautere Songs schreiben wollten“. Dann sei aber doch alles ganz anders gekommen. „Was ich spielen wollte, als die Band da war, war eigentlich sehr überraschend für mich. So viel von dieser neuen Musik kratzt an der Vergangenheit und wie ich davon festhalten sollte“, schildert der Sänger. Für die musikalische Zukunft der Arctic Monkeys habe er bereits viele Pläne. „Ich habe eine Art PDF in meinem Kopf, an was wir arbeiten könnten“, verrät der Künstler.