Sonntag, 3. Juni 2018 19:52 Uhr

Arabella Kiesbauer über ihre Show „Bauer sucht Frau“

Was viele hierzulande gar nicht wissen, die amüsante Kuppelshow „Bauer sucht Frau“ gibt es auch in Österreich. Moderiert wird die show von Arabella Kiesbauer. Am letzten und kommenden Mittwoch stellt sie beim Privatsender ATV die neuen Bauern vor. Ein Grund für uns, bei ihr nachzuhaken. In ihrem Urlaub hatten wir die sympathische Moderatorin an der Strippe.

Arabella Kiesbauer über ihre Show "Bauer sucht Frau"

Foto: ATV/Ernst Kainerstorfer

Liebe Arabella, wir in Deutschland vermissen Sie!
Sehr charmant von Ihnen! Danke!

Was haben Sie den die letzten Jahre so getrieben?
Zwei Kinder bekommen, ein Haus gebaut, den Eurovision Song Contest moderiert! Ich bin immer busy – wenn ich nicht Urlaub mache!

Vor dem Start der 15. Staffel von ‚Bauer sucht Frau‘ präsentieren sie jetzt in Österreich quasi „ihre“ Kandidaten. Was macht das Format in ihrer Heimat so erfolgreich?
Österreich ist ein sehr ländlich geprägtes Land, der Bauernstand angesehen. Und die Liebe schreibt halt unterhaltsame Geschichten.

Arabella Kiesbauer über ihre Show "Bauer sucht Frau"

Arabella mit Georg. Foto: ATV/Ernst Kainerstorfer

Dürfen wir uns Ihre Show so vorstellen wie die deutsche Version?
Naja, Inka Bause hat eindeutig den schickeren Haarschnitt? Ansonsten gilt natürlich das gleiche Sendungsprinzip und nachdem wir jetzt gerade die Bauern vorstellen, hoffe ich auf viele Bewerbungen für meine Kandidaten, damit wir im Sommer auf den Höfen drehen können.

Wir haben ja den Eindruck, dass sie eindeutig mit den heißeren Kandidaten aufwarten. In Deutschland weicht man jetzt schon auf Kanada und Namibia aus. Und bei manchen Kandidaten hat man den Eindruck, Mutti hat an RTL geschrieben, damit der Junge mit 60 endlich mal aus dem Haus kommt.
Wie das Leben so spielt sind auch meine Kandidaten unterschiedlich- mancher ein fescher Charmeur, ein Anderer eher schüchtern und ruhig. Aber gerade diese Mischung macht den Reiz aus.

Haben Sie Inka Bause verboten, sich österreichische Bauer zu holen?
Das brauche ich nicht, meine Bauern entscheiden schon selbst, wer Ihnen als Amors Liebesbotin Hilfestellung leisten soll!

Christian. Foto: ATV/Ernst Kainerstorfer

Tauschen Sie sich eigentlich mit Inka aus?
Nein, aber vielleicht könntet Ihr mal nach Ihrem Friseur fragen!

Wir glauben, dass Ihre Show schon angesichts der malerischen Kulissen ein ganz anderes Kaliber ist als brandenburgisches Flachland. Weit und breit Berge und mittenmang Burschen wie Bodybuilder Georg.
Bei Bodybuilder Georg weiß man wirklich nicht, ob die Muckiberge oder die wunderschöne österreichische Landschaft die größere Attraktion sind!?

Sie haben sogar einen Kandidaten dabei, der mal „Lederhosenkaiser“ war!
Das ist Christian, ein unglaublich gutaussehender Kärntner Bergbauer, der früher als Modell Trachtenmode präsentiert hat.

Oder eben Georg, der soll ja eine Vorliebe für megapralle brasilianische Hintern haben. Ist er da nicht in der falschen Show?
Als Bodybuilder ist er natürlich etwas körperfixiert und hat mir und dem Publikum halt seine Wünsche mitgeteilt. Aber ich denke es werden sich schon einige freuen, dass er auf pralle Formen und nicht unbedingt auf Hungerhaken steht.“

Lara. Foto: ATV/Ernst Kainerstorfer

Wie kommt’s denn, dass mit Bäuerin Johanna und Stadtmadl Lara zwei Ladies an den Start gehen? Sie können uns doch nicht erzählen dass diese hübschen Mädels wirklich ledig sind.
Unglaublich aber wahr – gerade die hübschesten Frauen haben oft das Problem, dass potentielle Verehrer eingeschüchtert sind. Deswegen nehmen die beiden Powerfrauen Lara und Johanna das Ruder via BSF selber in die Hand.

Dürfen sich auch Interessenten aus Deutschland bewerben?
Aber natürlich- Liebe kennt keine Staatsgrenzen!

Arabella Kiesbauer über ihre Show "Bauer sucht Frau"

Foto: ATV/Ernst Kainerstorfer

Mit welchem Format könnte man Sie wieder ins deutsche Fernsehen locken?
Mit einer Sendung, die wenig Arbeit und viel Spaß macht!

Sie sind ja gerade im Urlaub. Erzählen Sie mal, was ist das letzte Foto, dass Sie mit ihrem Handy gemacht haben?
Einen halben Spanferkelkopf , den ich zu Mittag gegessen habe. Lecker!

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren