Die Nebenjobs unserer Fußball-Stars

Die Nebenjobs unserer Fußball-Stars

imago images / Sportimage, imago images / Nordphoto, imago images / MIS

16.01.2021 20:15 Uhr

Dass Fußballprofis Millionenbeträge kassieren, war noch nie ein Geheimnis. Trotz des fürstlichen Gehalts, das die Vereine ihren Spielern zahlen, haben sich einige von ihnen noch ein zweites Standbein aufgebaut.

Besonders fleißig sind dabei die Kicker des deutschen Rekordmeisters FC Bayern München. Kaffemarken, Pferdezucht und Brillen-Kollektionen: Die “Nebenjobs“ unserer Fußball-Stars könnten nicht unterschiedlicher sein.

Jérôme Boateng

Jérôme Boateng (32) hat neben dem Fußball gleich mehrere Standbeine im Angebot. Vor wichtigen Spielen entspannt der gebürtige Berliner gerne mit lauter Musik. Daher liegt es auch nahe, dass der Abwehrspieler in Zusammenarbeit mit “JBL“ bereits eigene Modelle designt hat. Doch Boateng ist nicht nur ein begnadeter Fußballer, sondern auch in Sachen Fashion stets auf dem neusten Stand.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Je?ro?me Boateng (@jeromeboateng)

 

2015 wurde der Bayern-Star vom “GQ“-Magazin sogar zum Bessed-Dressed-Man gekürt. Dass Brillen längst nicht nur Sehhilfen sondern auch modische Accessoires sind, zeigt er mit seinem eigenen Label “JB“. Die Preise der Gestelle liegen zwischen 150 Euro und 200 Euro und sind im Vergleich zu anderen Herstellern absolut im Rahmen. Mit seinem Magazin “Boa“ hat sich Jérôme 2018 sogar auf den Zeitschriften-Markt gewagt. Mittlerweile erscheint der Fashion-Kompass allerdings nur noch gelegentlich und in unregelmäßigen Abständen.

Thomas Müller

Die Leidenschaft für Pferde wurde Thomas Müller (31) sozusagen mit in die Wiege gelegt. Die Mutter des Stürmers war einst nämlich erfolgreiche Dressurreiterin. Seine Frau Lisa übt den Sport nach wie vor aus. Seit mehreren Jahren haben die beiden ein eigenes Pferdegestüt namens “Gut Wettlkam“ südlich von München, wo sie die Tiere erfolgreich züchten.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Thomas Mu?ller (@esmuellert)

 

Seit Anfang 2021 ist “Gut Wettklam“ offiziell „EU-Besamungsstation“ für Dressurpferde. Heißt: Pferde-Fans können dort nun den Samen der Hengste kaufen – und sich auf diesem Weg direkte Nachkommen der Müller-Pferde zulegen. Die Kosten für die Besamung liegen laut der “Bild“-Zeitung zwischen 300 und 1100 Euro, je nachdem welcher Hengst ausgewählt wird.

Mesut Özil

Fußballerisch läuft es für Mesut Özil (32) derzeit alles andere als optimal. Beim FC Arsenal London blieb dem Weltmeister von 2014 bis zuletzt nur ein Platz auf der Reservebank. Mittlerweile wird über einen möglichen Wechsel zum türkischen Erstligisten Fenerbahce Istanbul spekuliert. Fest steht jedenfalls, dass eine Fußball-Karriere schneller als gedacht vorüber sein kann.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Mesut O?zil (@m10_official)

 

Das weiß wohl auch Özil. Ob er sich deswegen Ende 2020 sicherheitshalber schonmal ein zweites Standbein aufgebaut hat? Vor Kurzem hat der Kicker nämlich seine Streetwear-Kollektion “M10Streetwear“ auf den Markt gebracht. Dort werden lässige Hoodies und Caps sowohl für männliche als auch weibliche Fans angeboten.

Marco Reus

Auch Marco Reus (31) verlässt sich nicht nur auf seine Laufbahn als Fußballer. Obwohl es bei dem Publikumsliebling von Borussia Dortmund sportlich gesehen momentan ganz gut läuft, betreibt er bereits seit 2015 gemeinsam mit zwei Kumpels sein eigenes Modelabel namens „purSuit“. Die lässigen Freizeitklamotten werden von dem Online-Shop “Outfittery“ vertrieben.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Marco Reus (@marcinho11)

Robert Lewandowski

Medienberichten zufolge soll der polnische Nationalstürmer Robert Lewandowski (32) allein durch den Sport rund 20 Millionen Euro pro Jahr kassieren. Durch zahlreiche Werbedeals und seiner eigenen Kaffeemarke dürfte aber weitaus mehr Kohle auf dem Konto des Bayern-Stars landen.

Seit 2020 verkauft der Topscorer für rund 20 Euro pro Kilo Espresso-Bohnen. Der Name der Marke setzt sich aus seinen Initalien sowie seiner Trikotnummer zusammen und lautet dementsprechend: “RL9“.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Robert Lewandowski (@_rl9)