ZDF-SendungFlorian Silbereisen: Verlässt der Kapitän doch nicht als letzter das Schiff?

Florian Silbereisen - 08.02.2017 Köln - Horst Galuschka BangShowbiz
Florian Silbereisen - 08.02.2017 Köln - Horst Galuschka BangShowbiz

Florian Silbereisen - 08.02.2017 Köln - Horst Galuschka

Bang ShowbizBang Showbiz | 03.01.2023, 18:29 Uhr

Der ARD-Showmaster könnte seine Rolle beim "ZDF-Traumschiff" demnächst an den Nagel hängen.

Florian Silbereisens „Traumschiff“-Kollegen hoffen, dass er noch lange bei der ZDF-Sendung bleibt.

Der ARD-Showmaster verkörpert in der beliebten Fernsehserie seit Ende 2019 den Kapitän Max Parger. Für die „Traumschiff“-Dreharbeiten reist der Schlagerkönig regelmäßig mit der gesamten ZDF-Crew über die Weltmeere.

Wird Florian „Traumschiff“ verlassen?

Doch auch in seiner Funktion als ARD-Moderator ist Silbereisen mit seinen zahlreichen Formaten stark eingespannt. Zuletzt hatte es deshalb Gerüchte gegeben, der 41-Jährige könnte seine Rolle als Schiffskapitän Parger demnächst an den Nagel hängen. Und obwohl seine Kollegen bei „Das Traumschiff“ sicherlich Verständnis dafür hätten, dass Silbereisen nicht auf allen Festen tanzen kann, hoffen sie doch, dass der Volksmusiker dem Cast noch lange erhalten bleibt.

„Die Gerüchte sind falsch“

Schauspieler Daniel Morgenroth, der seit 2019 als Staff-Kapitän Martin Grimm auf dem „Traumschiff“ arbeitet, wünscht sich „dass die Gerüchte falsch sind.“ Im Interview mit dem „Express“ erklärte er: „Ich hoffe, dass es noch eine Weile so geht.“

Theoretisch könnte Morgenroth, der in seiner Rolle als Martin Grimm auch manchmal den Kapitän ersetzt, wenn dieser keine Zeit hat, zukünftig auch häufiger für seinen Co-Star einspringen. Der 58-Jährige findet jedoch: „Die Situation, wie sie jetzt ist, ist mir schon sehr lieb und ich hoffe, dass sie noch weiter Bestand hat.“