Nach Super Mario leiht Chris Pratt auch Kater Garfield seine Stimme

SpotOn NewsSpotOn News | 02.11.2021, 12:42 Uhr
Von Super Mario bis Garfield: Chris Pratt hat große Synchronrollen an Land gezogen. (jom/spot)
Von Super Mario bis Garfield: Chris Pratt hat große Synchronrollen an Land gezogen. (jom/spot)

Tinseltown/Shutterstock.com

Chris Pratt hat eine neue Synchronrolle an Land gezogen: Der Schauspieler soll Kater Garfield in einem neuen Animationsfilm seine Stimme leihen.

Chris Pratt (42) darf eine ikonische Comicfigur synchronisieren. Wie der „Hollywood Reporter“ berichtet, wird der Marvel-Star in einem Animationsstreifen von Sony Pictures zu Kater Garfield. Das Drehbuch soll von David Reynolds (55, „Findet Nemo“) stammen, Regie führt Mark Dindal (61, „Himmel und Huhn“). Garfield gab 1978 in einem Comic sein Debüt. 2004 erschien „Garfield – Der Film“, 2006 dann die Fortsetzung „Garfield 2“. Beide Male wurde der Hauptcharakter von Bill Murray (71) gesprochen.

Auf Instagram hat Chris Pratt seinen neuen Job bestätigt. „Also dieser Montag nervt ganz und gar nicht“, schrieb der Schauspieler zu einem Foto des Katers, der für gewöhnlich Montage hasst. Der „Guardians of the Galaxy“-Star hat bereits einige Synchronrollen in seiner Karriere übernommen, unter anderem hörte man ihn in den Originalfassungen der „The Lego Movie“-Filme und zuletzt im Disney-Fantasyfilm „Onward: Keine halben Sachen“. Und eine weitere Rolle wartet bereits.

View this post on Instagram A post shared by chris pratt (@prattprattpratt)

Er wird auch zum Videospielcharakter

Erst kürzlich wurde bekannt, dass Pratt den Hauptcharakter Mario in einem „Super Mario Bros.“-Animationsfilm sprechen wird. Seinem Bruder Luigi wird Charlie Day (45) seine Stimme leihen. „Das Damengambit“-Star Anya Taylor-Joy (25) soll zu Prinzessin Peach werden, Jack Black (52) zu Bösewicht Bowser und Seth Rogen (39) zu Donkey Kong. Keegan-Michael Key (50) gibt den Toad und Fred Armisen (54) den Cranky Kong. Derzeit ist der US-Kinostart für den 21. Dezember 2022 geplant.