Seit 2014 in Songwriters Hall of Fame„Suspicious Minds“: Preisgekrönter Songwriter Mark James ist gestorben

Der preisgekrönte Songwriter Mark James ist gestorben. (ili/spot)
Der preisgekrönte Songwriter Mark James ist gestorben. (ili/spot)

getty/Gary Gershoff

SpotOn NewsSpotOn News | 13.06.2024, 07:29 Uhr

Mark James, ein Mitglied der Songwriters Hall of Fame, der "Suspicious Minds", "Always on My Mind" und "Hooked on a Feeling" geschrieben hat, starb am 8. Juni in seinem Haus in Nashville. Dies berichtete die Zeitung seiner Heimatstadt.

US-Songwriter Mark James (1940-2024) ist am vergangenen Samstag (8. Juni) in seinem Haus in Nashville, Tennessee, gestorben. Der gebürtige Texaner wurde 83 Jahre alt. Das meldet "Variety" unter Berufung auf die Zeitung seiner Heimatstadt "Houston Chronicle".

Elvis Presley, Songwriters Hall of Fame, Grammys

Der Musiker schrieb für Stars wie B.J. Thomas (1942-2021), Brenda Lee (79) und Elvis Presley (1935-1977). Unter anderem stammen Hits wie "Suspicious Minds" (1969), "Always on My Mind" (1982) und "Hooked on a Feeling"(1974) aus seiner Feder.

2014 wurde Mark James in die Songwriters Hall of Fame in New York City aufgenommen. Die Broadcast Music Incorporated – abgekürzt BMI – ernannte ihn im Jahr 2000 zu einem ihrer Songwriter des Jahrhunderts und seine drei oben genannten Stücke wurden auf die Liste der 100 größten Songs des 20. Jahrhunderts gesetzt.

James gewann zwei Grammys, beide 1983 für "Always on My Mind". Diese Erfolge teilte er sich mit den Co-Autoren Wayne Carson und Johnny Christopher. Der Song, gesungen von Willie Nelson (91), wurde sowohl zum Song des Jahres als auch zum Country-Song des Jahres gekürt. Zuvor hatte Elvis Presley den Song aufgenommen, der auch heute noch mit ihm in Verbindung gebracht wird, obwohl seine Version von 1972 in den USA kein großer Hit war, da sie als B-Seite von Elvis veröffentlicht wurde. Eine Coverversion (1987) der Pet Shop Boys (seit 1981) war international wohl ebenso erfolgreich wie die von Nelson und erreichte Platz eins in Deutschland und Großbritannien sowie Platz vier in den USA. 2008 wurde der Song in die Grammy Hall of Fame aufgenommen.

"Hooked on a Feeling" wurde häufig für Filme lizenziert, von Quentin Tarantinos (61) "Reservoir Dogs" (1992) bis zu "Guardians of the Galaxy" (2014). Nichtsdestotrotz ist "Suspicious Minds" wohl der bedeutendste Song in Mark James' Liste, nicht nur für seine Karriere, sondern auch für die von Presley.

Im Jahr 2021 gab Sony/ATV Music Publishing bekannt, dass der Vertrag mit James verlängert wurde. Damit wurde ein Vertrag erneuert, der 50 Jahre zuvor begann, als er bei Screen Gems/EMI unterschrieb.

"Soundtrack der Liebenden"

Mark James hinterlässt seine Ehefrau Karen Zambon, seine Töchter Sammie und Dana Zambon sowie Enkelkinder und die erweiterte Familie. In einer Erklärung der Familie heißt es: "Marks Vermächtnis und seine Lebensfreude werden in den Herzen derer weiterleben, die ihn geliebt haben, und durch seine zeitlosen Texte und Melodien, die seit Generationen der Soundtrack der Liebenden sind."