„The Masked Dancer“: Unter der Schafsmaske steckte ein Ex-Boxer

SpotOn NewsSpotOn News | 13.01.2022, 23:17 Uhr
Dieser prominente Sportler musste am Donnerstagabend die Schafsmaske ablegen. (wue/spot)
Dieser prominente Sportler musste am Donnerstagabend die Schafsmaske ablegen. (wue/spot)

ProSieben/Willi Weber

In der zweiten Folge von "The Masked Dancer" wurde wieder ein Promi enttarnt. Diesmal musste ein Ex-Boxer die Maske ablegen - und sorgte damit für eine Überraschung beim Rateteam.

In der zweiten von insgesamt vier Liveshows von „The Masked Dancer“ auf ProSieben hat am Donnerstagabend ein weiterer Promi seine Tanzschuhe wieder einpacken müssen. Nachdem in der Auftaktfolge bereits Ute Lemper (58) als Glühwürmchen enttarnt worden war, wurde diesmal ein ehemaliger Boxprofi ausgeknockt. Unter der Schafsmaske steckte Axel Schulz (53).

Steven Gätjen (49) und Alexander Klaws (38) bekamen im Rateteam diesmal Unterstützung von Moderatorin Johanna Klum (41). Das Trio lag mit seinen Tipps bis auf Gätjen teils kräftig daneben. Der Moderator hatte beim Schaf zunächst mit Jörg Pilawa (56) einen Kollegen im Sinn, der zwar „sehr fleißig“ sei, aber „begrenzt talentiert, was das Tanzen angeht“. Auch Namen wie die von Komiker Martin Schneider (57) und „Bachelor“ Paul Janke (40) fielen. In der finalen Raterunde tippte Klaws dann auf Box-Legende Henry Maske (58), Gätjen auf dessen ehemaligen Kollegen Schulz und Klum auf Party-Star Mickie Krause (51). Die Favoriten der Zuschauer waren in dieser Reihenfolge: Pilawa, Kai Pflaume (54), Schneider und Maske.

Zwei Komiker in einem Kostüm?

Zunächst mussten die sechs maskierten Promis aber eine mal mehr und mal minder flotte Sohle aufs TV-Parkett legen. Einen ersten Dreikampf gegen das Zottel und den Buntstift konnte der Affe mit einer „grandiosen ersten Performance“ für sich entscheiden, wie Klaws kommentierte. Im Kostüm vermutete das Rateteam unter anderem YouTube-Star Julien Bam (33) oder Sänger Oli P. (43). Während sich die beiden Männer sicher waren, dass unter der Zottel-Maske eine Moderatorin wie Ina Müller (56) oder Rebecca Mir (30) stecken müsse, tippte Klum auf den Entertainer Riccardo Simonetti (28). Beim Buntstift wurden die Tipps besonders wild und schwankten zwischen „Let’s Dance“-Juror Joachim Llambi (57), Sänger Luca Hänni (27) sowie den Komikern Ralf Schmitz (47) und Oliver Pocher (43) gemeinsam in nur einem Kostüm.

Im zweiten Dreikampf setzte sich die Maus gegen Maximum Power und das Schaf durch. Beim Mäuschen vermutete das Rate-Trio Wolke Hegenbarth (41), Felicitas Woll (41) oder auch Lena Meyer-Landrut (30). Und im Kostüm von Maximum Power? Evil Jared (50) von der Bloodhound Gang, Eloy de Jong (48) von Caught in the Act und Jay Khan (39) von US5 waren hier einige der Vermutungen.

Durch den Tanz-Ableger von „The Masked Singer“ führte wie gewohnt Matthias Opdenhövel (51). Am 20. Januar zeigt ProSieben ab 20:15 Uhr dann die dritte Folge, bevor am 27. Januar zur Primetime das große Finale ansteht.