Hoch zu RossWilliam, Anne und Edward reiten bei „Trooping the Colour“ mit

Prinz William (l.), Prinz Edward und Prinzessin Kate nahmen zu Pferde bei "Trooping the Colour" teil. (eyn/spot)
Prinz William (l.), Prinz Edward und Prinzessin Kate nahmen zu Pferde bei "Trooping the Colour" teil. (eyn/spot)

Chris Jackson/Getty Images

SpotOn NewsSpotOn News | 15.06.2024, 13:49 Uhr

Ganz Großbritannien feiert am heutigen 15. Juni "Trooping the Colour". Die Parade ist der Höhepunkt im royalen Kalender. Prinz William, Prinz Edward und Prinzessin Anne stiegen für diesen Anlass aufs Pferd.

Am heutigen 15. Juni wird in Großbritannien "Trooping the Colour" zu Ehren des Geburtstags von König Charles III. (75) gefeiert. Die Parade ist für die britische Königsfamilie das größte Event des Jahres. Der Thronfolger Prinz William (41) sowie sein Onkel Prinz Edward (60) und seine Tante Prinzessin Anne (73) nahmen an dem Marsch mit über 1.400 Soldaten zu Pferde teil.

Ein Bild zeigt die drei Royals aufgereiht während der Parade auf geschmückten schwarzen Pferden. Prinz William und Prinz Edward tragen zu ihren roten Militäruniformen die klassischen Bärenfellmützen der britischen Armee. Prinzessin Anne trägt ebenfalls Uniform und ihren Zweispitz mit rotem Federbusch.

König Charles in diesem Jahr in der Kutsche dabei

Bei "Trooping the Colour" hat es Tradition, dass die Mitglieder der Königsfamilie auf dem Pferd oder in Kutschen an der Parade teilnehmen. Im vergangenen Jahr war König Charles nebst seinem Sohn und seinen Geschwistern selbst noch hoch zu Ross mitgeritten. In diesem Jahr war der an Krebs erkrankte König auf Anraten seiner Ärzte zusammen mit seiner Ehefrau Königin Camilla aber in einer Kutsche dabei.

William, Edward und Anne spielen bei den Feierlichkeiten in London heute allerdings nur eine Nebenrolle, denn alle Augen sind auf Prinzessin Kate (42) gerichtet. Sie fuhr mit ihren drei Kindern ebenfalls in einer Kutsche mit. Die Teilnahme der Ehefrau von William bei dem Event sorgte für eine große Überraschung. Kate hatte Anfang des Jahres öffentlich gemacht, ebenfalls an Krebs erkrankt zu sein und hatte sich seitdem aus der Öffentlichkeit zurückgezogen.