Cobie Smulders: Cameo-Auftritt in „How I Met Your Father“

Laura KrimmerLaura Krimmer | 15.03.2022, 20:44 Uhr
Cobie Smulders: Cameo-Auftritt in „How I Met Your Father“
Cobie Smulders: Cameo-Auftritt in „How I Met Your Father“

IMAGO / Independent Photo Agency Int.

Tante Robin ist zurück! Im Finale von „How I Met Your Father“ überraschte „How I Met Your Mother“-Star Cobie Smulders mit einem Überraschungsauftritt, der einen dezenten Hinweis auf den Beziehungsstatus mit Ted Mosby gibt.

Das Finale von „How I Met Your Father“ wurde gerade in den USA ausgestrahlt. Die erste Staffel überraschte mit einigen unerwarteten Auftritten von altbekannten Stars aus „How I Met Your Mother“ – aber der größte Cameo von allen war zweifellos im Finale von Staffel 1 des Hulu-Hits.

Die Fans erlebten ein Wiedersehen mit Cobie Smulders alias Robin Scherbatsky!

Quelle: giphy.com

Comeback im MacLarens Pub

Wie schon in How I Met Your Mother spielt MacLarens Pub auch in „How I Met Your Father“ eine zentrale Rolle.

Im Finale von Staffel 1 der Hulu-Serie besuchte Hauptdarstellerin Sophie (Hilary Duff) die Bar unter der Wohnung ihrer Freunde Jesse (Chris Lowell) und Sid (Suraj Sharma), die früher das Zuhause von Ted Mosby (Josh Radnor) und Marshall Eriksen (Jason Segel) war.

Nach einem schrecklichen Tag voller Liebeskummer bestellt Sophie einen Whiskey und kommt an der Bar mit Robin Scherbatsky ins Gespräch. Sophie erkennt Robin sofort, denn zu diesem Zeitpunkt der Geschichte ist die kanadische Journalistin eine große Nachrichtenpersönlichkeit. Sie setzten sich gemeinsam an den Tisch der ehemaligen HIMYM-Clique, um Sophies missliche romantische Lage zu besprechen.

Liebestipps von Tante Robin

Leider erfahren Serienfans in der Folge nicht eindeutig, ob Ted und Robin noch ein Paar sind. Robins ringlose Hand deutet jedoch stark darauf hin, dass die On/Off-Tauben aus der Oringalserie nicht miteinander verheiratet sind. Wie dem auch sei, die altgediente Serienheldin gibt der neuen Protagonistin einige gut gemeinte Liebesratschläge:

„Was mich zu meinem Rat bringt. Verschwende deine Zeit nicht mit Angst, Sophie. Angst kann dazu führen, dass du vor Dingen wegläufst, die gut sein könnten. Sogar großartig“, sagte Robin. Dinge, die ein Teil deiner Geschichte sein sollen. Also, denk wirklich darüber nach … Sophie, ich war verheiratet, ich war Single, ich war alles dazwischen. Und die einzigen Entscheidungen, die ich bereue, sind die, die ich aus Angst getroffen habe. Also tu mir einen Gefallen, okay? Machen Sie eine Zeitreise 20 Jahre in die Zukunft und fragen Sie Ihr zukünftiges Ich: ‚Was wünschte ich, hätte ich vor 20 Jahren in der Nacht getan, in der ich den heißen und irgendwie immer noch seriösen Nachrichten-Superstar Robin Scherbatsky traf?‘ Und was immer Sie in der Zukunft sagen, tun Sie das.“

Staffel 2 von „How I Met Your Father“

Die erste Staffel von „How I Met Your Father“ auf der Streaming-Plattform Hulu ist nun in den Vereinigten Staaten zu Ende gegangen. Die Kritiken waren gemischt. Die Zuschauerzahlen sprechen wohl eine andere Sprache, denn im vergangenen Monat hat Hulu die Serie bereits um eine zweite Staffel verlängert.

In Deutschland warten wir allerdings noch auf die erste Staffel. Der Streaming-Start hierzulande auf Disney+ steht noch nicht einmal fest.