„Goodbye Deutschland“-SpecialDaniela Büchner und Lisha: Was ist dran am Beef beim Promi-Dinner?

Leni HübnerLeni Hübner | 02.07.2022, 19:15 Uhr
Licia Wycislik, Marco Gülpen, Daniela Büchner, Lisha Savage und Joelina Karabas posieren für ein Foto
Harmonie pur oder professionelles Posing: (von links) Licia Wycislik, Marco Gülpen, Daniela Büchner, Lisha Savage und Joelina Karabas beim Promi-Dinner.

Foto: RTL/ ITV Studios

Beim Promi-Dinner auf Mallorca soll es hochhergegangen sein. Doch wer nun mit wem Streit hatte, wird nicht klar. Danni Büchner und Lisha Savage befeuern Gerüchte und regen sich dann über News auf.

Am Sonntag ist es endlich soweit: „Das perfekte Promi-Dinner“ läuft auf Vox. Die Sendung, in der dieses Mal prominente Mallorca-Auswanderer aus dem Format „Goodbye Deutschland“ zu sehen sind, ist aber vorher schon Gesprächsthema. Es heißt, Daniela Büchner (44) und Lisha Savage (36) haben Ärger gehabt. Mit wem, deuten die beiden Neu-Freundinnen nur an.

Lisha macht Marco Gülpen unkenntlich

„Danni und ich durften mal wieder hautnah erfahren, was es für abartige Menschen gibt“, schrieb Lisha nach den Dreharbeiten auf Instagram. Und auch bei Daniela Büchner fanden sich Andeutungen, dass es bei ihrem gemeinsamen Projekt nicht rund lief. Das hat die beiden Influencerinnen zusammengeschweißt.

Femme Fatale Daniela Büchner: So anders sah sie früher noch aus

Nun postete Lisha Savage auf ihrem Instagram-Kanal, den sie mit ihrem Mann Lou betreibt, ein Foto mit der Promi-Dinner-Gruppe. Einen Teilnehmer machte sie mit einer Krabbe nahezu unkenntlich: Marco Gülpen (58). Der umtriebige Gastronom betreibt mit seiner Frau Tamara (30) bekanntlich sehr erfolgreich ein Hostel auf der Ferieninsel.



Ärger beim Promi-Dinner

Mit Danni Büchner hatten die Gülpens versucht, die Faneteria am Leben zu erhalten. Doch die Zusammenarbeit endete 2021. Dass es dabei eine handfeste Krise gegeben hätte, ist nicht bekannt. Im Gegenteil: Marco Gülpen hatte ja wenige Monate nach dem Aus noch einmal versucht, Daniela für eine Faneteria 2.0 zu begeistern. Ohne Erfolg.

Könnte es nun vor den Vox-Kameras eskaliert sein? Lisha Savage, die ja die Gerüchte über den Ärger beim Promi-Dinner in die Welt gesetzt hat, rudert nun zurück. „Es ist ja unglaublich, wie viele Spekulationen im Raum stehen und wie alles in eine Katastrophe gedreht wird“, regt sie sich via Instagram auf. Es sei ein Mega-Dreh gewesen und es gab nie ein Problem mit Marco Gülpen. Im Gegenteil.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Das perfekte Dinner (@dasperfektedinner.vox)

Außer Andeutungen liefert auch Daniela Büchner nichts

Für die ganze Aufregung sorgte ein Ereignis, das nach den Dreharbeiten des Promi-Dinners passiert sei. „Hört auf, euch Sachen aus dem Ar… zu spinnen“, fordert sie die Medien auf. Auch Licia Wycislik, die mit ihrem Mann Mark das Restaurant Mile’s in Cala Millor betreibt und ebenfalls durch das Format „Goodbye Deutschland“ bekannt wurde, habe damit nichts zu tun.

Dass es bei den Dreharbeiten gar keine Streitigkeiten gab, bestätigt heute auch Daniela Büchner auf Instagram. „Danach hat einer verbal die Kontrolle verloren“, fügt sie dann aber doch hinzu, um gleich wieder abzuwiegeln: „aber ‚so what‘, es gibt Menschen die mich null interessieren.“ Dann betont sie: „Ob mir jemand folgt, entfolgt oder über mich redet: Es gibt Wichtigeres im Leben.“

Perfektes Promi-Dinner mit Lisha und Lou auf Mallorca" class="size-full wp-image-1525662
Schon am ersten Abend bei Lisha und Lou lief es nicht hundertprozentig harmonisch.

Foto: RTL/ ITV Studios

Spekulationen helfen der Quote

Ob und wann Lisha und Daniela Büchner enthüllen werden, wer die abartigen Menschen waren, über die sie sich so aufgeregt haben, lassen beide offen. Klar, die „ungewollten“ Spekulation werden der Quote guttun. So richtig harmonisch ist es beim Promi-Dinner übrigens wirklich nicht gelaufen.

Die Promis mäkeln hinter dem Rücken der anderen Gastgeber über das Essen, den Aufwand, die Atmosphäre und die Ideen. Da sind auch mal ein paar Spitzen dabei, die man persönlich nehmen könnte. So bringt Lishas und Lous Milchreis als Dessert wenig Freude auf und auch bei den Gülpens finden sich viele unzufriedene Gäste. Bei Daniela Büchner, die mit ihrer Tochter Joelina Karabas (23) antritt, bleiben vor allem die teuren Luxus-Taschen in Erinnerung.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Das perfekte Dinner (@dasperfektedinner.vox)

Gerüchteküche muss weiter brodeln

Warum Lisha Savage dem Mitspieler Marco Gülpen einen Krebs verpasst hat, erklärt sie nicht. Der Mallorca Zeitung sagt Gülpen, dass er verwundert sei: „Ich kann gar nicht nachvollziehen, wieso sie mich auf dem Bild so unkenntlich gemacht haben“, sagt er und betont, dass sie sich durchgehend gut verstanden haben: „Zudem habe ich fair bewertet und habe mich auch fair bewertet gefühlt.“ Wir werden sehen, wie das ausgeht.

Ein Ende der Gerüchteküche stellen die Köchinnen immerhin in Aussicht. Lisha Savage versprach vor einigen Wochen, dass sie nach der Ausstrahlung öffentlich machen wird, was sie so aufregt, „um das Fake-Lachen der Menschen nicht mehr zu decken!“. Und auch Daniela Büchner kündigte an, nach dem Promi-Dinner abzurechnen. Es bleibt spannend.

Das perfekte Promi-Dinner mit den „Goodby Deutschland“-Auswanderern läuft am Sonntag, den 3. Juli ab 20:15 Uhr auf Vox.