Vielleicht kann „Bachelorette“ Maxime von Melissa lernen: Darum war Leander die beste Wahl

"Bachelorette": Das sagt Melissas Ex zu Leanders Teilnahme
"Bachelorette": Das sagt Melissas Ex zu Leanders Teilnahme

TVNOW

15.07.2021 17:40 Uhr

„Bachelorette“ Maxime Herbord ist aktuell auf der Suche nach ihrem Traummann im TV. Ihre Vorgängerin Melissa Damilia hat gezeigt, dass man den tatsächliche beim RTL finden kann. Melissas letzte Rose heißt Leander Sacher und ist immer noch an ihrer Seite. Bis heute sind die beiden ein Paar. Doch das sah zu Beginn der Show noch ganz anders aus.

Trotz anfänglicher Startschwierigkeiten mit der „Bachelorette“, bekam Leander (23) die letzte Rose von Melissa (25) und ihr Herz gleich dazu. Bis heute sind die beiden glücklich miteinander, gerade erst haben sie in Rom gemeinsam einen Parfum-Spot für Laura Biagiotti gedreht. Auf Insta schwärmen sie sich gegenseitig die Kommentarspalten voll. Und als die Fans des Traumpaares eine einwöchige Social-Media-Pause von Melissa als Krise oder gar Trennungs-Signal deuten wollen, nehmen ihnen die Turteltauben gleich mit neuem Liebes-Content den Wind aus den Segeln.

Kann Bachelorette Maxime noch was von Vorgängerin Melissa lernen?

Klingt alles so, als hätte Melissa als „Die Bachelorette“ ein wirklich gutes Händchen bewiesen. Sie ist immerhin die einzige Blumenverteilerin, die noch mit ihrer letzten Rose liiert ist. Kann sich die aktuelle „Bachelorette“ Maxime Herbord da eventuell etwas abgucken? In Sachen Taktik, Gefühl und Weitblick? Denn die Liebesgeschichte von Melissa und Leander fing alles andere als rosig an.

Leanders Anfang bei der „Bachelorette“ war schwer

Bachelorette Melissa Damilia ließ den 23-jährigen Biologie-Studenten in der allerersten Nacht der Rosen nämlich ganz schön lange zappeln. Das hing wohl mit dem anfänglichen Schock zusammen, den Leanders Ankunft bei der „Bachelorette“ hinterlassen hat.

Der 23-Jährige war nämlich ein Kumpel von Melissas Ex Richard Heinze. Ein Schock, trotzdem herrschte von Anfang an eine gewisse Chemie zwischen den beiden. Obwohl er einer der jüngsten Kandidaten der Staffel 2020 war, war Leander auch einer der erfolgreichsten. Er ist nämlich Besitzer einer eigenen Kosmetikmarke und Erbe eines eigenen Beauty-Imperiums…

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von HAU COSMETICS (@hau_cosmetics)

Was Leander alles zu bieten hat

Nicht nur optisch kann sich Leander Sacher sehen lassen, auch beruflich läuft es bei dem 23-Jährigen richtig gut. Das perfekte Gesamtpaket. Doch das wußte Melissa damals natürlich noch nicht. Aber: Der Aachener sitzt mit in der Führungsetage von „Sacher Kosmetik“, dem Beauty-Imperium von Papa Roland.  Der ist auch Geschäftsführer des 1992 gegründeten Unternehmens – und Mitgründer von Leanders ganz eigener Marke. Richtig gehört: Der 22-Jährige hat gemeinsam mit Papa auch schon seine ganz eigene Marke gegründet – Hau Cosmetics.  Auf der Webseite des Beauty-Unternehmens können wir nachlesen, was den Jung-Unternehmer zu seiner eigenen Kosmetik-Firma inspiriert hat. Schon als kleiner Junge interessierte sich Leander für die Geschichte Nordamerikas. Seine Mutter erzählte ihm öfter von ihren Reisen zu den indigenen Stämmen im fernen Norden. Natürlich lernte er viele Dinge auch von seinem erfolgreichen Vater Dr. Roland Sacher. Dieser gab ihm die wichtigsten Knowhows aus dem Kosmetik-Geschäft weiter. Leanders Ziel war es, die Reisen seiner Mutter wieder für sie erlebbar zu machen, auch wenn sie gerade nicht in Nordamerika ist. „Er wollte ihr etwas zurückgeben.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von LEANDER SACHER (@leander_sacher)

Was steckt hinter dem Namen seines Kosmetik-Imperiums?

Auf der Webseite seiner Firma „Hau Cosmetics“ verrät Leander, was „Hau“ bedeutet. „Die Produkte sollten einen Namen bekommen, der die Offenheit für Erzählungen auf geistiger und spiritueller Ebene, sowie die tiefe Verbundenheit zwischen Leander Sacher und seiner Mutter, zusammenfasst. Es konnte nur ein Begriff sein – „Hau“ denn in der Sprache der Lakota (indigener Stamm Nordamerikas) heißt „Hau“ „Hallo/Willkommen“ und Willkommen ist bei Hau Cosmetics jeder, da wir an die tiefe Verbundenheit aller Menschen auf einer geistigen Ebene glauben.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von HAU COSMETICS (@hau_cosmetics)

War Leanders und Melissas Vorgeschichte doch noch ein Problem?

Und auch das passte ganz wunderbar! Immerhin hatte Melissa schon nach Daniels Räucher-Zeremonie verraten, dass sie eine große Schwäche für Spiritualität hat. Einen Haken gab es aber doch – und zwar von Anfang an. Leander und Melissa kannten sich schon vor der Show! Denn der Sunnyboy ist ein guter Freund von Melissas Ex-Freund Richard Heinze. Als der Aachener in der ersten Folge von „Die Bachelorette“ aus dem Auto stieg, war Melissa sichtbar geschockt, aber sie gab sofort zu, ihn optisch sehr attraktiv zu finden. Bis zur letzten Rose ließ die hübsche Bachelorette Leander zappeln. Der nahm die Tortur gelassen wie ein echter Gentleman hin und freute sich sichtlich über Melissas Entscheidung.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von LEANDER SACHER (@leander_sacher)

Leander passt absolut in Melissas Beuteschema

Trotzdem: Leander passte von Anfang an ganz wunderbar in Melissas Beuteschema. Der Jung-Unternehmer sieht optisch immerhin ein bisschen aus wie ihre Ex-„Love Island“-Liebe Danilo Christilli Dunkle Augen, dunkles langes Haar und dieses gewisse Etwas in seinem Blick. Dazu war er stets sehr höflich und extrem zurückhaltend. Genau in dem Maße, was bei den meisten Frauen großes Interesse wachruft. Und so war es dann auch. Was sich bereits in Folge eins angedeutet hatte, wurde im Finale wahr: Leander bekam die letzte Rose von Melissa. Und während viele Fans der Show den beiden nicht wirklich viel Liebes-Potential zugetraut haben: Die Beauty und der Biologie-Student sind bis heute glücklich und sichtbar verliebt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von LEANDER SACHER (@leander_sacher)

Das absolute „Bachelorette“-Traumpaar: Melissa und Leander

Und mit ihrer immerhin schon bis zur neuen „Bachelorette“-Staffel andauernden Liebe sind Melissa und Leander die absolute Ausnahme im Kosmos der Kuppelshow. Doch bei zu viel Harmonie werden die Fans schnell mal misstrauisch: Ist diese Liebe wirklich echt oder nur einen gewinnbringende Showmance? Immerhin trennen die beiden nicht nur einige Jahre Altersunterscheid (er ist jünger!), sondern auch über 400 Kilometer. Während Leander nach wie vor in Aachen wohnt und studiert, nennt Melissa Stuttgart ihr Zuhause. Ja, man will zusammenziehen, betonte Melissa erst im Frühling 2021, aber das Paar will sich damit Zeit lassen. So wie mit allen anderen Dingen auch.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von ??????? ? (@melissadamilia)

Melissas Social-Media-Pause: Der Anfang einer Beziehungskrise?

Doch Ende Juni konnten die Fans anhand der Insta-Stories erkennen, dass das Traumpaar getrennt voneinander Urlaub machte. Außerdem löschte Melissa viele Pärchen-Fotos. Und dann legte Melissa Anfang Juli plötzlich und völlig unerwartet  eine einwöchige Social Media-Pause ein – und die Alarmglocken bei den „Bachelorette“-Fans gingen an: Steckt das Paar in einer Krise? Ist die Liebe am Ende, sind Melissa und Leander womöglich schon getrennt? Nach einigen für die Fans unerträglichen Tagen Funkstille, gab Melissa dann endlich Entwarnung.

Das war der Grund für Melissas digital Detox

In ihrer Instagram-Story stellte Melissa klar, dass ein Beziehungs-Aus nicht der Grund für ihre Social-Media-Pause war, um den Spekulationen den Wind aus den Segeln zu nehmen: „Es gibt weitaus mehr Dinge im Leben, als eine Beziehung, von der man manchmal Abstand nehmen muss.“ Sie habe ihre kleine Auszeit ganz für sich genutzt, um zu meditieren und zu reflektieren. Mit Leander stehen die Zeichen also weiterhin auf Liebe.

Um das auch für alle Fans und Follower auf Instagram sichtbar zu bestätigen, postete Melissa ein Urlaubsfoto, auf dem sie mit dem Rücken zu Kamera zu sehen ist. Und von wem kam wohl der erste Kommentar? Richtig, von Super-Softie und Gentleman Leander: „Auch ein schöner Rücken kann entzücken“. Trennung und Krise sehen anders aus…

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von ??????? ? (@melissadamilia)