GNTM: Das große Umstyling steht bevor – Drama vorprogrammiert!

Sophia VölkelSophia Völkel | 10.03.2022, 17:44 Uhr
Heidi Klum bei "GNTM"
Heidi Klum bei "GNTM"

Foto: imago / Future Image

Das Unheil naht - auf hohen Schuhen. Heidi Klum plant das, womit natürlich mal wieder nieeeemand bei GNTM gerechnet hat: es wird umgestyled!

Bereits im letzten Jahr wartete das große Umstyling bei „Germany’s Next Topmodel“ eher mit dünnen Veränderungen auf – die Katastrophe blieb größtenteils aus. Auch in diesem Jahr geht es den Models an ihre hübschen Köpfchen – zwar auch wieder bei weniger Meeeedchen als ursprünglich gedacht, „dafür aber umso extremer“ – das kündigte Heidi Klum schon mal an. Am 10. März 2022 ist es dann soweit: ab 20:15 Uhr wird auf ProSieben losgeschnippelt.

Das hier wäre der Albtraum

Mit ihrer persönlichen Stylistin Wendy Iles hat sich Modelchefin Heidi neue Looks für acht der Kandidatinnen überlegt. Als würden es die Models bereits ahnen, sind sie schon nervös- „Ich dachte ich will es, aber ich will es doch nicht“ (Luca, 19, München). Und auch Sophie (18, Harsewinkel) macht sich Sorgen, was die Stylisten aus ihren langen blonden Haaren zaubern: „Das schlimmste was jetzt kommen könnte wäre ein dumb cut. Ein Herrenhaarschnitt, ganz ganz kurz. Das wäre echt mein Albtraum. Bitte, bitte nicht.“

„Germany’s next Topmodel“: Alles zur beliebten Umstyling-Folge – die ersten Minuten hier im Video!

Es ist ein leidiges Thema bei „Germanys Next Topmodel„. Und auch die Zuschauer erschließt sich nicht, warum die Teilnehmerinnen scheinbar immer wieder überrascht werden von einer Typ-Veränderung. Jedes Jahr fließen aufs Neue dir Tränen, Wutausbrüche sind vorauszusehen und Fassungslosigkeit tritt ein, nachdem eine Fingerkuppe breit die geliebten Haare gekürzt würden.

Lieselotte macht Mut

Vanessa (20) ist als erstes an der Reihe. Sie ist nervös, aber fest entschlossen sich auf die Veränderung einzulassen und den Expertinnen zu vertrauen: „Jetzt ist es zu spät. Jetzt bin ich hier, jetzt gibt es kein Zurück mehr“. Lieselotte (66, Berlin) spricht ihrer jüngeren Mitstreiterin Mut zu: „Guck mal, was für eine Ehre. Das ist die persönliche Stylistin von Heidi Klum, die dich jetzt hübsch macht.“

Während Vanessa sich in den Umstyling-Stuhl setzt, gibt Heidi einen Ausblick, wie groß die Veränderung tatsächlich sein wird: „Vanessa hat ein wunderschönes Gesicht. Wahnsinnig blaue Augen. Aber durch ihren eher unauffälligen Look mit ihren langen braunen Haaren sticht sie nicht wirklich hervor. Ich sag mal so: Am Ende des Tages wird davon nichts mehr auf Vanessa zutreffen“. Hoffnung machen? Kann Heidi.

Und weiter schreit die 48-Jährige: „Das wird so krass. Aiaiai“. Die Schere wird angesetzt. Auf dem Nebentisch liegen Lockenwickler und verschiedene Farben. Was erwartet Vanessa? Kurze Haare? Blonde Haare? Bekommt sie einen Pony? Oder muss sie sich gar mit einer ganz neuen Haarfarbe anfreunden?

Wer wissen will, wer als erstes heult, der schaltet am bestem am 10. März 2022 um 20:15 Uhr ProSieben ein.