Heißer Quotensamstag: Florian Silbereisen vor „The Masked Singer“ und dem „Supertalent“

Paul VerhobenPaul Verhoben | 24.10.2021, 09:44 Uhr
Der #MaskedSinger-Rätselspaß geht am nächsten Samstag, 30. Oktober 2021, um 20:15 Uhr, live auf ProSieben in die zweite Runde:
Der #MaskedSinger-Rätselspaß geht am nächsten Samstag, 30. Oktober 2021, um 20:15 Uhr, live auf ProSieben in die zweite Runde:

© ARD/JürgensTV/Dominik Beckmann

Das Wettrennen um die großen Shows am Samstagabend ging weiter. Zur Quoten-Challenge zwischen "The Masked Singer" und "Das Supertalent" gesellte sich Florian Silbereisens Schlagerbooom". Großer Gewinner war allerdings ein Krimi.

Die ProSieben-Show „The Masked Singer“ dominiert mit einem Marktanteil von 24,1 Prozent (Z. 14-49 Jahre) den Samstagabend. Fußball-Weltmeister Pierre Littbarski lüftet zu später Stunde die Maske des Hammerhais (wir berichteten).

„Das war das Hai-Light in meinem Leben“, erklärt der Fußballstar. Mit der zweiten Live-Show des größten TV-Rätsels holt sich ProSieben erneut mit großem Abstand die Marktführung am Samstagabend in der werberelevanten Zielgruppe. 2,79 Millionen Zuschauer waren insgesamt.

„Das Supertalent“ erholt sich leicht

Beim RTL-„Supertalent“ gab es einen kleinen Aufwind bei der 4. Folge, die 1,47 Millionen Zuschauer bleiben für den Kölner Sender jedoch deaströs. Denn: Bei den 14- bis 49-Jährigen schalteten nur 0,6 Millionen ein! Ein Marktanteil von nur 5,4 Prozent.

Nimmt man die reinen Zahlen und lässt die werberelevanten Zielgruppen raus, liegen allerdings die Öffentlich-Rechtlichen jedoch vorne.

ZDF-Krimi mit fast 7 Millionen Zuschauern

Florian Silbereisens „Schlagerboom 2021 mit dem saudämlichen Untertitel „Alles funkelt! Alles glitzert!“ (der auch auf „The Masked Singer“ passen könnte) sahen 5,26 Millionen Zuschauer. Stars wie Dieter Hallervorden, Otto Waalkes oder auch Hape Kerkeling „sangen“ in der Dortmunder Westfalenhalle neben den gängigen Schlagersängern wie Marianne Rosenberg, Howard Carpendale, Thomas Anders, Jürgen Drews, Beatrice Egli, Ramon Roselly.

Doch das ZDF lag letztlich in absoluten Zahlen weit vorne: Den Krimi „Friesland – Bis aufs Blut“ schalteten 6,85 Millionen Zuschauer ein.