„Kampf der Realitystars“-Siegerin Loona will mit dem Geld ihre Schulden abzahlen

"Kampf der Realitystars"-Siegerin Loona will mit dem Geld ihre Schulden abzahlen
"Kampf der Realitystars"-Siegerin Loona will mit dem Geld ihre Schulden abzahlen

RTLZWEI/Karl Vandenhole

16.09.2021 13:13 Uhr

Gerade erst wurde Sängerin Loona in der zweiten Staffel von „Kampf der Realitystars“ zur Siegerin gekürt und darf sich jetzt über ein Preisgeld von satten 50.000 Euro freuen.

Loona ist die Siegerin von „Kampf der Realitystars“ und konnte sich im Finale gegen Andrej Mangold und Claudia Obert durchsetzen. Sie erhielt von den anderen Kandidaten die meisten Stimmen und darf sich nun Realitystar 2021 nennen.

Loona hat mit dem Sieg nicht gerechnet

Dass Loona als Siegerin aus der Show gehen könnte, hatten vermutlich nicht viele auf dem Schirm, sie auch nicht, wie sie zugibt: „Überhaupt nicht! So eine Show ist ein totales Risiko. Aber ich bin mit einem blauen Auge durchgekommen“, gesteht sie gegenüber der „Bild“-Zeitung.

Und weiter: „Ich habe mich durchmanövriert, mit ein paar Pflastern auf der Seele. Es war eine irrsinnige Reise, von Tag 1 bis heute. Mein Freund meinte eben noch zu mir: ,Bald ist es endlich vorbei.‘ Da hat er recht!“

"Kampf der Realitystars"-Siegerin Loona will mit dem Geld ihre Schulden abzahlen

RTLZWEI/Karl Vandenhole

Loona will ihre Schulden abzahlen

Zu ihrer Gage von 20.000 Euro gesellt sich nun die Siegprämie von 50.000 Euro. Doch anstatt sich davon etwas Schönes zu gönnen, muss Loona ihren Verpflichtungen nachgehen und wählt den vernünftigen Weg:

„Wir hatten ein finanzielles Debakel-Jahr. Ich zahle jetzt meine Rechnungen, die in der Corona-Zeit entstanden sind und zahle Schulden bei meinen Brüdern und der Bank zurück. Ich habe ein Holzhaus auf unserem Grundstück gebaut. Da sollte ursprünglich ein Studio rein, jetzt sind es Ferienwohnungen. Das habe ich finanziert – jetzt kann ich die Schulden besser abtragen. Das ist natürlich ein gutes Gefühl.“

"Kampf der Realitystars"-Siegerin Loona will mit dem Geld ihre Schulden abzahlen

RTLZWEI

Loona: Keine weiteren Realityshows mehr

Auch wenn für sie die zweite Staffel „Kampf der Realitystars“ sehr erfolgreich verlief, möchte Loona die Gunst der Stunde nicht nutzen, um von einem Format zum nächsten zu hüfen: „Überhaupt nicht, das lasse ich hinter mir – gerade weil ich gewonnen habe. Denn ganz ehrlich: Egal, wo ich jetzt auftauchen würde, würden mich die anderen direkt rauskatapultieren. Jetzt starte ich doch überall mit einem Minus. Das tue ich mir selbst nicht an.“

Viel mehr möchte sich die 90er-Jahre-Sängerin auf ihre Familie konzentrieren: „Ich möchte auch nicht noch mal so lange weg von zu Hause. Meine Tochter ist 16, die macht jetzt Abitur. Meine Tochter hat auch gesehen, dass ich gelitten habe. Das gehört ja auch dazu. Man kann da nicht unbeschadet durchmarschieren.“

"Kampf der Realitystars"-Siegerin Loona will mit dem Geld ihre Schulden abzahlen

RTLZWEI

„Kampf der Realitystars“: Top-Quoten im Finale

Das Finale des RTLZWEI-Formates „Kampf der Realitystars“ erzielte am gestrigen Mittwochabend um 20:15 Uhr 7,5 % MA in der klassischen Zielgruppe (14-49 Jahre). Bei den jungen Zuschauerinnen und Zuschauern (14-29 Jahre) glänzte das Reality-Format mit Moderatorin Cathy Hummels mit 9,8 % MA.

Bis zu 1,14 Mio. Zuschauerinnen und Zuschauer gesamt verfolgten die Finalshow. Damit sorgte die Realityshow am 4. August 2021 für die erfolgreichste RTLZWEI-Primetime seit 2019. (TT)