„Kampf der Realitystars“: Tessa Bergmeier ist raus und schießt weiter gegen Jan Leyk

Sophia VölkelSophia Völkel | 04.05.2022, 22:38 Uhr
Tessa Bergmeier kurz vor ihrem Auszug
Tessa Bergmeier kann sich noch nicht abfinden mit ihrem Rausschmiss

Foto: RTLZWEI

Tessa Bergmeier ist aus der Sala geflogen: bei „Kampf der Realitystars“ wählten unter anderem Jan Leyk und Elena Miras das Model aus der Show. Was sagt Tessa zu ihrem gar nicht mal so überraschenden Rauswurf?

Tessa Bergmeier ist nun wirklich und wahrhaftig kein Teil mehr von „Kampf der Realitystars“ – kaum zu glauben! Obwohl… So ganz überraschend war es dann doch nicht, dass sich das Model nicht mehr länger in der Sala halten konnte. Ihre Mitbewohner wählten sie knallhart und fast einstimmig aus der Show.

Tessa gilt nicht als Paradebeispiel für Kritikfähigkeit, fühlte sich im Haus immer wieder angegriffen und schoss beleidigt zurück. Auch nach ihrem Auszug kann es die 32-Jährige nicht lassen, ein paar Spitzen loszuwerden.




Seitenhieb gegen Jan Ley und Elena Miras

„Heute Abend gab es dieses wundervolle Coin-werfen und auch Jan hat einen Karma-Coin eingeworfen – da war klar, in welche Richtung das geht“ so Tessa gegenüber RTLZWEI. „Team Jan feat. Elena konnte mich durch manipulative Strategien rauswählen. Ich habe schon vorher an meinen Händen abgezählt, wie viele sind die und wie viele wir sind. Als Nana dann rausgewählt wurde, wussten Ronald und ich schon, dass wir jetzt definitiv in der Unterzahl waren.“

„Kampf der Realitystars“: Jan Leyk sollte verboten werden

Gerade mit Jan Leyk rasselte die ehemalige GNTM-Kandidatin immer wieder ineinander. Zuletzt sorgte sie für einen kleinen Eklat, als sie beim Zusammensitzen in der Gruppe Jan seine schwierige Vergangenheit vorwarf (dem ehemaligen Berlin Tag & Nacht-Darsteller wurde vor einigen Jahren vorgeworfen, eine Frau gewürgt zu haben). Das sorgte für jede Menge Unmut unter den Kandidaten in der Sala. Aus diesem Grund war es wohl auch keine Überraschung, dass Jan den Coin für seine persönliche Erzfeindin in der Sala einwarf. Und wie das meist so ist: man vergeltet Gleiches mit Gleichem, also warf auch Tessa eine Münze für ihren Konkurrenten ein.

Tessa Bergmeier in der Sala
Tessa Bergmeier war in der Sala auf Krawall gebürstet

Foto: RTLZWEI

Verdreht sie da nicht was?

„Ich wollte in dem Moment, in dem ich den Coin für Jan eingeworfen habe, das ohne Statement lassen, weil ich kein Mensch bin, der noch Salz in die Wunde streut. Ich denke, ich habe mit dem gestrigen Abend alles gesagt. Er hat über eine Person hergezogen, ich habe mich
eingeschaltet und er hat mir wieder Dinge an den Kopf geworfen. Ich bin nicht hierhergekommen, um Freunde zu finden, wenn ich welche finde, ist das schön.“ Bringt Tessa da nicht ein wenig was durcheinander in Sachen „Salz in die Wunde streuen“ und „Dinge an den Kopf werfen“?

Tessa Bergmeier ist auch nach „Kampf der Realitystars“ im Kampfmodus

Denn war sie nicht selbst diejenige, die hier Salz in Wunden streute, die bei Jan Leyk vermeintlich nicht geheilt sind (unabhängig von den Ereignissen rund um diesen Abend, der den Reality-TV-Teilnehmer auch seinen Job bei „Berlin – Tag & Nacht“ kostete)? Für ihre Aussage bekam das Model jedenfalls eine Menge Gegenwind der anderen Kandidaten. „Das geht gar nicht“ äußerte sich Elena Miras zu der Aussage ihrer Sala-Mitbewohnerin.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Tessa [she/her] (@tessa.bergmeier)

So spricht Tessa Bergmeier im Nachhinein über ihre Mitbewohner

Einen Verbündeten hatte das Model jedenfalls in der Sala – mit Ronald Schill ging Tessa sogar mehr als einmal auf Kuschelkurs. „Er gehört so oder so schon zu meinem Freundeskreis. Ich kenne ihn seit 2009 von der Geburtstagsfeier von meinem Ersatz-Papa, die sind auch beste Freunde.“ Und wie war es für sie so mit den anderen Kandidaten und Kandidatinnen, mit denen sie augenscheinlich nicht so viel chillte?

„Ich fand es großartig, aber auch anstrengend. Auf jeden Fall schlimmer als mit zwei kleinen Kindern, die schmeißen zwar auch überall ihr Zeug hin und lassen alles liegen und hinterlassen Flecken, aber in der Sala war das extrem.“ Trotzdem sei es für Tessa „super unterhaltsam“ gewesen, aber auch „emotional sehr herausfordernd, da es eine Extremsituation“ gewesen sei.

Tessa Bergmeier kurz vor ihrem Rausschmiss

Foto: RTLZWEI

„Kampf der Realitystars“ 2022: Darum geht es in der Show

Am Traumstrand in Thailand kämpfen Deutschlands Promis bei „Kampf der Realitystars“ auch in der dritten Staffel in herausfordernden Action- und Geschicklichkeitsspielen um 50.000 Euro Siegprämie und den sagenumwobenen Titel „Realitystar 2022“.

Doch auch abseits der Spiele müssen sich die Promis in der Sala behaupten: Immer wieder müssen Teilnehmer oder Teilnehmerinnen die Gruppe verlassen und sich Moderatorin Cathy Hummels in der „Stunde der Wahrheit“ stellen, während Neuankömmlinge dazustoßen. Das RTLZWEI-Format wird von Banijay Productions Germany realisiert.

„Kampf der Realitystars“ 2022: Sendetermine, Sendezeiten, Wiederholungen

„Kampf der Realitystars“, seit dem 13. April 2022 immer mittwochs um 20:15 Uhr bei RTLZWEI.

Wer die Folgen nicht im TV schauen möchte, kann sie auch im Stream auf RTL+, ehemals TVNow, verfolgen. Und wer es nicht abwarten kann, bis die neue Folge linear auf RTL2 gezeigt wird, kann sie bereits immer am Samstag zuvor streamen.

Auf RTL+ stehen die Sendungen im Anschluss an die TV-Ausstrahlung auch noch als Wiederholung zur Verfügung.