Promi-Mütter über 50Naomi Campbell spricht das erste Mal über ihr spätes Muttersein mit 50

Foto: IMAGO / PanoramiC

Beate SchulzBeate Schulz | 11.02.2022, 17:51 Uhr

Es ist vermutlich ihr aufschlussreichstes Interview aller Zeiten. Mit der britischen Vogue spricht Naomi Campbell das erste mal offen darüber, wie es ist, mit 50 zum ersten Mal Mutter zu werden.

Das Supermodel wird in der März-Ausgabe zum rekordverdächtigen 66. Mal auf dem Titel der Vogue zu sehen sein. In einem begleitendem Interview verrät sie intime Details über die Herausforderungen und Freuden, denen sie als frisch gebackene Mutter ausgeliefert war.

Naomi Campbell: Plötzlich Mutter

Ihre Fans guckten nicht schlecht aus der Wäsche als Naomi Campbell im vergangenen Mai quasi aus dem Nichts mit einem Instagram-Post bekannt gab, dass sie eine kleine Tochter bekommen hatte. Sie schrieb mit liebevollen Worten:

 „Ein wunderschöner kleiner Segen hat mich zu ihrer Mutter auserwählt.“ Naomi fuhr fort: „So geehrt, diese sanfte Seele in meinem Leben zu haben, dass es keine Worte gibt, um die lebenslange Verbundenheit zu beschreiben, die ich jetzt mit dir teile, mein Engel. Es gibt keine größere Liebe.“

Seitdem hatte sie allerdings kein Wort mehr darüber verloren. Sie gab keinerlei Informationen Preis. Keinen Namen, nichts über den Kindsvater und auch keine Details über Schwangerschaft und Geburt. So wurde natürlich die Fantasie ihrer Follower angeregt, gefolgt von den wildesten Spekulationen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Naomi Campbell (@naomi)

Deshalb wählte sie die „Vogue“ als Sprachrohr

Ein Insider verrät: „Naomi ist eine sehr enge Freundin des Herausgebers Edward Enniful und wollte deshalb ihm ihre Geschichte erzählen. Über ihre Erfahrungen als Mutter zu sprechen, sei für Naomi ein „große Sache“. Und natürlich hat sie dafür die Vogue als Publikation ausgewählt.“ Er fügt noch hinzu: „Es ist eines von Naomis ehrlichsten Interviews überhaupt.“

Laut langjähriger Freunde ist der Vater von Naomis Tochter ein millionenschwerer Geschäftsmann, der in New York lebt. Es wird angenommen, dass das Paar, das sich durch gemeinsame Freunde kennengelernt hat, in einer 12-Millionen-Pfund-Maisonette-Wohnung in der Stadt wohnt.

Edward Enninful und Naomi Campbell verbindet eine tiefe Freundschaft

Foto: IMAGO / i Images

Naomi Campbell: „Ich habe wirklich Glück!“

In einem Interview mit der BBC verrät Naomi noch, sie fühle sich gesegnet, weil der Knirps bereits nachts durchschlafe. Und weiter: „Ich habe wirklich Glück. Ich glaube, ich habe ein Traumkind.“ Das Modell kommt aus dem Schwärmen gar nicht mehr raus: „Sie ist wunderbar. Sie ist bereits sehr unabhängig, sehr schlau, aufmerksam und schläft zwölf Stunden. Sie ist ein gutes Mädchen.“ Campbell betont darüber hinaus, dass sie auf jeden Fall vorhabe, ihre Werte zu vermitteln, damit sie sich zu einer unabhängigen Frau entwickeln kann.

Wir werden sehen, ob das Vogue-Interview nun wirklich Licht ins Dunkel bringt.