„Sommerhaus“: Benjamin Melzer teilt gegen Mike aus – Shitstorm gegen TV-Psychologin

Desireé OostlandDesireé Oostland | 29.10.2021, 19:41 Uhr
"Sommerhaus der Stars" – Benjamin Melzer teilt beim Wiedersehen gegen Mike aus!
"Sommerhaus der Stars" – Benjamin Melzer teilt beim Wiedersehen gegen Mike aus!

Foto: RTL

Kurz nach dem Finale am Donnerstagabend folgte die große Wiedersehens-Show mit allen Sommerhaus-Kandidaten. Benjamin Ryan Melzer war nicht mehr zu halten und pfiff Mike mal so richtig die Meinung.

Nach nervenaufreibenden zwölf Folgen, wurde gestern die Sieger der diesjährigen Staffel „Sommerhaus der Stars“ gekürt: Lars Steinhöfel und Dominik Schmitt erkämpften sich mit viel Durchhaltevermögen die 50.000 Euro und die Herzen der Zuschauer. Doch die eigentliche Sensation des Abends war die unverblümte Ehrlichkeit und der Mut von Benjamin Ryan Melzer.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Sommerhaus der Stars | RTL.de (@dassommerhausderstars.rtl)

Ben und Sissi: Die Helden der Staffel

Dass es beim Wiedersehen knallen wird, war zu erwarten. Doch das Benjamin Melzer derjenige sein wird, der Mike verbal attackiert und den Zuschauern aus der Seele spricht, war die Überraschung des Abends. Erhitzte Gemüter und ein scheinbar zu entspannter Mike Cees Monballijn trafen bei der Wiedersehens-Show aufeinander und die Runde war komplett.

Sanft ging es los mit einigen Ausschnitte der Gewinner: Lars und Dominik konnten die Staffel gewinnen und gaben – wie immer – ein ruhiges und glückliches (und bald verheiratetes) Pärchen ab. Doch es dauerte nicht lang, bis Mike und Michelle zum Thema des Abends wurden. Für den Zuschauer begann ein innerer Konflikt zwischen Fremdscham und Aggression. Auslöser hierfür: Der Rückblick der Ereignisse und Mikes selbstgefälliges Lächeln währenddessen.

Als Mike dann, anfing eine Art Entschuldigung an seine Frau zusammen zu basteln, konnte sich ausgerechnet der sonst entspannte Ben sich nicht mehr zurückhalten. Er explodierte und unterbrach ihn sofort: „Bullshit, ich kann mir das alles echt nicht mehr reinziehen!“ Ben betont die Enttäuschung und Fassungslosigkeit, die er seit Folge 10 verspüre.

Benjamin Melzer im "Sommerhaus": Früher eine Frau, jetzt ein Mann
Benjamin Melzer und Sissi Hofbauer.

Foto: RTL

Sissi: „Man hat eindeutig gesehen, dass du Hilfe brauchst!“

Ausgerechnet das harmonischste und fast schon zurückhaltendste Paar verteilte – zur Freude der Zuschauer – eine Ansage nach der anderen. Dann sprudelte es aus Ben so richtig heraus: „Dieser Zwang nach Männlichkeit, das beschämt mich, das macht mich so fertig! Selbst im Mittelalter haben die Männer ihre Frauen besser behandelt“, so Ben sichtlich aufgelöst und den Tränen nah.

Während Michelle – erneut – versucht, Mikes Verhalten zu rechtfertigen, greift auch Bens Verlobte Sissi ein: „Michelle, wieso beschönigst du das immer?“ Als Macho-Mike dann versucht, die Situation umzulenken und einen Vorwurf gegen die beiden zu erheben, indem er etwas von „Presse“ vor sich hin sabbelte, entgegnete ihm Sissi: „Das hat nichts mit Presse zutun – man hat eindeutig gesehen, dass du Hilfe brauchst!“ Wo sie recht hat…

Sissi erzählt im Anschluss von ihrer besten Freundin, die ebenfalls mit so einem Typ Mann wie Mike liiert war und sich damit fast das Leben versaute. Michelle und Mike scheinen auch davon weiterhin unbeeindruckt.

Sommerhaus der Stars: Mike meldet sich nach Morddrohnungen zu Wort

RTL

Ben rät Michelle: „Lauf, renn weg!“

Nachdem Mike dann darauf plädierte, alles im Griff zu haben und sich in Behandlung zu befinden, hatte Ben noch etwas auf dem Herzen: „Ich wünsch dir, dass es Früchte trägt!“, dann dreht er sich zu Michelle: „aber dir kann ich nur einen Rat geben: lauf, renn weg“, rät er ihr. Seine letzten Worte an Mike: „Und du, such dir Hilfe!“

Scheinbar hat Mike in dieser Wiedersehens-Show den Verstand komplett beiseite gelegt, als er den anderen Bewohnern vorwarf, nicht „eingegriffen“ und „die Situation nicht richtig erkannt“ zu haben. Es wäre ein Schalter, der sich bei ihm in solchen Situationen umlege, meint Mike. Schwups, jetzt sind wieder die anderen Schuld. Ein weiteres eindeutiges Zeichen dafür, dass der 34-Jährige sich keinesfalls geändert hat. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Sommerhaus der Stars | RTL.de (@dassommerhausderstars.rtl)

Mike reagiert gruselig ruhig

Bei soviel negativer Kritik und Vorwürfen, die Mike da entgegen gebracht wurden, blieb er fast schon gruselig ruhig und selbstgefällig. Als das Wort „toxische Beziehung“ fiel, lächelte es verschmitzt. Auch während aller Vorwürfe und Angriffe ihm gegenüber, reagierte er weder emphatisch, noch verständnisvoll, noch traurig. Er sah völlig abgestumpft aus. Verhält sich so ein Mann, der Schuldgefühle empfindet und sein Verhalten bereut? Eher weniger.

Michelle gab im Anschluss zu, dass Mike und sie sich in der Ehe nicht auf Augenhöhe befinden. „Mike ist zu dominant“, erklärt die 42-Jährige. Zwischenzeitlich sahen Zuschauer immer nur empörte Gesichter der anderen Kandidaten. Einzig Janina und Roland versuchten immer noch, durch Pro-Mike-Statements etwas Sendezeit zu erhaschen – vergeblich.

Sommerhaus der Stars: Riesiges Eifersuchsdrama wegen Mola und die ersten Tränen

Foto: RTL

Michelle versucht immer noch, ihren Mann zu schützen 

Michelles vergeblichen Versuche, Mikes Verhalten und ihre „Reaktionen“ zu erklären, erzeugen weiterhin Unverständnis. Für erfahrene Psychologen eine erhebliches Zeichen von Abhängigkeit und emotionalem Missbauch. Eigentlich müsste sie nach all den Bildern und der Reaktionen aller Zuschauer erkennen, was dort mit ihr passiert ist. Doch Michelle scheint immer noch an die Liebe und an die Beziehung zu glauben.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Sommerhaus der Stars | RTL.de (@dassommerhausderstars.rtl)

Fans schockiert über RTL-Therapeutin Ann-Marlene Henning

Ihre positive Einstellung der Beziehung gegenüber, unterstützt keine Geringere als die RTL-Paartherapeutin Ann-Marlene Henning. Sie begleitet die Staffel schon von Beginn an mit ihren Kommentaren in der wöchentlichen Sommerhaus-Talkshow. Im Netz bekommt sie den Namen: „Unterirdische Psychologin!“

Immer wieder relativiert sie Mikes Verhalten. Es sei auf seine Kindheit zurückzuführen und die beiden könnten daran arbeiten, heißt es in ihren Talks. Doch die schockierendste Aussage machte sie am gestrigen Abend: „So ein Verhalten entsteht nur durch Liebe:“ Um es in den Worten von Benjamin Melzer zu sagen: „Bullshit“! Und um das zu erkennen, muss man kein Psychologe sein.

Vor allem für Frauen und Männer, die sich in einer ähnlichen toxischen und gefährlichen Beziehung befinden, ist das eine schädliche Aussage. Damit wird suggeriert, dass Mikes Dominanz „normal“ sei und dieses Verhalten ein besonderer Ausdruck von großer Liebe sei.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Ann-Marlene Henning (@henningannmarlene)

Weitere Psychologen melden sich zu Wort

Renommierte Psychologen und Paartherapeuten meldeten sich daraufhin via Instagram zu Wort, um die gefährlichen Aussagen von Henning zu widerlegen.

Wie zum Beispiel Dipl.-Psych. C. Hemschemeier, der auf Instagram schrieb:

„Haben toxische Beziehungen etwas mit Liebe zu tun? Aus gegeben Anlass und aufgrund vieler Nachfragen möchte ich mich zu dem Thema nochmal klar positionieren. Um die Frage zu beantworten – nein, toxische Beziehungen sind das Gegenteil von Liebe. Es fühlt sich zwar sehr intensiv an, aber tatsächlich geht es um Abhängigkeit, Ego, alte Kindheitsmuster und Machtstrukturen! Meiner Ansicht nach sollten hoch toxische Beziehungen schlicht und ergreifend beendet werden. Es ist gefährlich diese Beziehungen zu relativieren! In aller Regel werden sie mit der Zeit nicht besser, sondern immer schlimmer! In toxischen Beziehungen gibt es viel Drama und Intensität, aber keine echte Intimität. Habt ihr schonmal Liebe mit Abhängigkeit verwechselt?“ (DO)

  Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Dipl.-Psych. C. Hemschemeier (@liebeschip)

 

 

 

Bleibt zu hoffen, dass Michelle nach all den Ereignissen, die richtige und gesündeste Entscheidung für sich trifft. Und die scheint für alle eindeutig zu sein. (DO)