Wie kann man sich im Casino am schnellsten Geld auszahlen lassen?

Trishan SpohrTrishan Spohr | 24.10.2021, 21:03 Uhr
Symbolbild für Casinos
Symbolbild für Casinos

Shutterstock/Nejron Photo

Bei einem Gewinn im Casino möchte man diesen natürlich schnellstmöglich ausgezahlt bekommen. Kaum etwas ist so ärgerlich, wie lange auf sein Geld warten zu müssen. An Verzögerungen bei der Auszahlung ist jedoch nicht immer das Casino schuld. Die Spieler können ebenfalls einiges dafür tun, dass Auszahlungen schnell und unkompliziert über die Bühne gehen. Wir zeigen, worauf es dabei besonders ankommt.

Vorsicht bei aktiven Boni

Nahezu alle Online Casinos haben für Spieler den einen oder anderen Bonus im Programm. Dabei sind alle Angebote wie ein Casino Bonus ohne Einzahlung an gewisse Bedingungen geknüpft. Dazu gehört eine Umsatzanforderung, die vor einer Auszahlung erfüllt werden muss. Ist noch ein aktiver Bonus vorhanden, lässt sich keine Auszahlung anfordern oder die Prämie verfällt ebenso wie bereits damit erzielte Gewinne. Deshalb ist es ratsam, den Bonus zunächst komplett durchzuspielen, ehe das Guthaben ausgezahlt wird.

Bei Freispielen müssen die erzielten Gewinne ebenfalls mehrfach umgesetzt werden. Zudem ist der mögliche Gewinn bei solchen Angeboten in der Regel begrenzt. Alle Infos hierzu finden sich in den Geschäftsbedingungen des Casinos. Diese sollten vor der Inanspruchnahme eines Bonus immer genau durchgelesen werden.

Shutterstock/Antonio Guillem

Das richtige Zahlungsmittel wählen

Durch die Wahl des Zahlungsmittels können Spieler die Auszahlungsgeschwindigkeit beeinflussen. E-Wallets wie Skrill und NETELLER ermöglichen Einzahlungen in Echtzeit und können auch bei einer späteren Auszahlung mit einer hohen Geschwindigkeit punkten. Nach Bearbeitung durch das Casino wird das Geld sofort gutgeschrieben. Eine weitere schnelle Auszahlungsmöglichkeit ist Trustly. Hier erfolgt die Gutschrift ebenfalls sofort. Im Falle einer Auszahlung wird das Geld per Echtzeitüberweisung auf dem Girokonto gutgeschrieben. Bei Kreditkarten oder einer klassischen Banküberweisung muss man dagegen deutlich länger warten.

Zu beachten ist, dass nach den Regelungen des Geldwäschegesetzes die Auszahlung über denselben Weg erfolgen muss, auf dem auch eingezahlt wurde. Sollte dies wie bei der paysafecard nicht möglich sein, wird immer per Banküberweisung ausgezahlt. Deshalb sollte man sich bereits bei der Einzahlung überlegen, welches Zahlungsmittel das schnellste ist.

Verifizierung des Kundenkontos beachten

Auszahlungen sollten schnell, vor allem aber auch sicher erfolgen. Deshalb ist es wichtig, ausschließlich in Online Casinos mit einer gültigen Lizenz zu spielen. Was man bei Casino-Lizenzen noch beachten muss, haben wir hier genauer beschrieben. Diese Anbieter müssen strenge Auflagen erfüllen. Dazu gehört unter anderem, dass Spieler sich vor der ersten Auszahlung legitimieren müssen. Zur Identitätsprüfung wird eine Ausweiskopie mit Vorder- und Rückseite hochgeladen. 

Des Weiteren ist noch ein Adressnachweis erforderlich. In der Regel dient eine aktuelle Rechnung des Telefonanbieters oder Energieversorgers dazu. Die Bearbeitung durch den Kundenservice des Casinos kann einige Tage in Anspruch nehmen. Um Verzögerungen zu vermeiden, sollten die Unterlagen am besten direkt nach der Registrierung übermittelt werden.

Shutterstock/Jirsak

Bearbeitungszeit des Casinos berücksichtigen

Alle Auszahlungsanfragen werden durch die Mitarbeiter des Casinos manuell überprüft. Dadurch wird unter anderem sichergestellt, dass die Auszahlung an den richtigen Kunden erfolgt. Spieler sollten folglich eine gewisse Bearbeitungszeit einplanen. Erfahrungen zeigen, dass es zwischen den Casinos deutliche Unterschiede gibt. Top-Anbieter bearbeiten die Anfragen ihrer Kunden innerhalb von 24 Stunden. Damit ist eine schnelle Gewinnauszahlung garantiert. Die Mehrzahl der Casinos benötigt eine Bearbeitungszeit zwischen 24 und 72 Stunden. Länger sollte der Prozess keinesfalls dauern. Je nach Besetzung des Supports kann die Auszahlung an einem Wochenende länger dauern.

Auf Auszahlungslimits achten

Online Casinos legen für Auszahlungen gewisse Grenzen fest. So gibt es einen Mindestbetrag, ab dem das Guthaben ausgezahlt werden kann. In den meisten Fällen liegt dieser Betrag zwischen 10 und 20 Euro. Liegt das vorhandene Guthaben darunter, ist keine Auszahlung möglich. Zudem gibt es eine Obergrenze für Auszahlungen. Hier spielt neben den Regelungen des Casinos auch das gewählte Zahlungsmittel eine Rolle.

Bis zu einem Betrag von 5.000 Euro gibt es in der Regel keine Probleme. Sollen höhere Gewinne ausgezahlt werden, erfolgt dies bei einigen Anbietern in mehreren Etappen. Spieler müssen in diesem Fall etwas Geduld aufbringen.

Shutterstock/ Koshiro K

Wie werden Auszahlungen im Online Casino durchgeführt?

Eine schnelle Auszahlung im Casino zu beantragen, ist keine große Sache. Wurde der Spieler erfolgreich verifiziert, können Auszahlungen mit wenigen Klicks online angefordert werden. In der Regel findet sich der Button „Auszahlung“ direkt auf der Startseite. Falls nicht, müssen Sie in den persönlichen Kundenbereich gehen und dort die Auszahlung anklicken.

Die verfügbaren Auszahlungsmethoden werden automatisch angezeigt. Hierbei sind die Mindest- und Maximalbeträge ebenfalls ersichtlich. Nach Auswahl des gewünschten Zahlungsmittels ist noch der Betrag einzugeben und die Auszahlung zu bestätigen.

Der Auszahlungswunsch wird nun durch die Mitarbeiter des Casinos geprüft. Sofern alles in Ordnung ist, erfolgt diese sofort nach Abschluss der Bearbeitung. Falls noch Fragen offen sind, wird sich der Support beim Kunden melden. Dies geschieht in der Regel per E-Mail. In den meisten Fällen lassen sich auftretende Probleme rasch klären, so dass einer schnellen Auszahlung nichts im Wege steht.

Was tun, wenn das Casino die Auszahlung verweigert?

Dauert die Auszahlung ungewöhnlich lange, sollte zunächst Kontakt mit dem Kundenservice aufgenommen werden. Gute Online Casinos bieten zumeist einen Live Chat oder eine telefonische Hotline an. In den meisten Fällen gibt es einen nachvollziehbaren Grund, aus dem die Gewinnauszahlung nicht erfolgt. Häufig ist eine fehlerhafte Legitimation oder ein aktiver Bonus verantwortlich.

Sollte das Online Casino die Auszahlung grundlos verweigern, empfiehlt es sich, die zuständige Aufsichtsbehörde zu kontaktieren. Auf der Webseite des Casinos findet sich ein Hinweis, welche Stelle die Lizenz ausgestellt hat. Am besten sollten Sie den Fall dann so detailliert wie möglich schildern und die Aufsichtsbehörde per E-Mail kontaktieren. Hierbei ist es ratsam, den Schriftverkehr mit dem Casino zu dokumentieren und an die Beschwerde anzuhängen.

Die Reklamation wird nun eingehend durch die Behörde geprüft. Je nachdem, wie der Fall liegt, kann dies einige Zeit in Anspruch nehmen. Erfahrungen zeigen, dass die innerhalb der EU ansässigen Aufsichtsbehörden um eine möglichst schnelle Aufklärung bemüht sind. Online Casinos, die ohne Grund eine Auszahlung verweigern, müssen mit dem Verlust ihrer Lizenz rechnen. Deshalb kommt dies bei lizenzierten Anbietern eher selten vor.

Shutterstock/fizkes

Fazit zur schnellen Auszahlung im Casino

Die meisten Casinos arbeiten seriös und zuverlässig, so dass eine Auszahlung schnellstmöglich erfolgt. Um Wartezeiten zu vermeiden, sollten Spieler sich frühzeitig legitimieren und aktivierte Boni zunächst freispielen. Zudem wirkt sich die Wahl des Zahlungsmittels auf die Geschwindigkeit bei der Auszahlung aus. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Lizenz des Casinos. Wer bei einem Anbieter ohne gültige Lizenz spielt, hat keine Möglichkeit, sich gegen eine verweigerte Auszahlung zu wehren. (KTAD)