Das hier ist der größte Hasch-Brownie der Welt

Sebastian GrünbergerSebastian Grünberger | 08.12.2021, 22:00 Uhr

Marimed

Eine US-amerikanische Firma präsentiert den laut eigenen Angaben größten THC-Brownie der Welt. Was bei uns illegal wäre, kann man in den USA ganz legal verzehren.

Nein, auch mit der künftigen Gesetzgebung in Deutschland ist DIESES Dessert definitiv illegal: Eine US-amerikanische Firma präsentierte vor kurzem stolz den größten Cannabis-Brownie der Welt, der so manchem wohl das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt!

Details zum Mega-Cookie

850 Pfund — umgerechnet 385,5 Kilogramm — ist der Brocken schwer, den das Cannabisunternehmen Marimed präsentierte. Er ist rund 38 Zentimeter hoch — und macht ordentlich high: Enthalten sind laut offiziellen Angaben 20.000 Milligramm erstklassiges THC.

 

Details zum Rekord-Kuchen

Der Kuchen wurde von einem Team von fünf Leuten gebacken und brauchte einen ganzen Tag in der Herstellung. Neben dem genannten THC-Gehalt, der wohl mehrere Fußballmannschaften außer Gefecht setzen könnte, sind darin 1344 Eier, knapp 37 Kilogramm Mehl und jede Menge Zucker enthalten.

Warum der Cookie jetzt präsentiert wird

Ganz ohne Anlass wurde dieser überdimensionale Kuchen aber nicht gebacken. Am 8. Dezember ist jedes Jahr in den USA der „National Brownie Day“ — und pünktlich dazu launcht die Firma ihre neue Marke Cookie-Marke Bully’s Baked. Das Rezept liefert die Firma gleich mit: „Bubby’s wird aus natürlichen Zutaten hergestellt, angefangen bei den Grundlagen: Mehl, Butter, Eier und Zucker. Alle Geschmacksrichtungen enthalten keine künstlichen Aromen oder Konservierungsstoffe. Jeder Bubby’s-Einzelportionshappen enthält 5 mg THC in Massachusetts und entspricht damit den staatlichen Vorschriften“.

Der Chief Product Officer bei MariMed, Ryan Crandall, erzählte gegenüber „TMZ“: „Wir wollten etwas Großes machen, um die Einführung unserer Bubby’s Baked Backwarenlinie zu feiern, und was könnte größer sein als der größte Cannabis-Brownie der Welt“. Der Kuchen soll nun verkauft werden. Ob Rapper und Cannabis-Aficionado Snoop Dogg (50) hier wohl zuschlägt?