„Goodbye-Deutschland“-Star10 Dinge, die wir von Daniela Büchner lernen können

Leni HübnerLeni Hübner | 08.12.2021, 20:51 Uhr
10 Dinge, die wir von Danni Büchner lernen können
10 Dinge, die wir von Danni Büchner lernen können

Foto: IMAGO/ nicepix.world

Kaum jemand polarisiert so sehr wie Daniela „Danni“ Büchner. Doch der Reality-Star kann mehr als nur krasse Schlagzeilen provozieren, das müssen sogar Hater zugeben.

Wenn sich die VOX-Sendung „Goodbye Deutschland“ Mallorca widmet, gehen die Quoten nach oben – auch wegen Daniela Büchner (43). Bekannt wurde die gebürtige Düsseldorferin an der Seite des beliebten des Kultauswanderers Jens Büchner, der 2018 nach kurzer, schwerer Krankheit im Alter von nur 49 Jahren verstarb.

Gerade jährte sich der Todestag zum dritten Mal. Doch Danni hält sich weiterhin tapfer im Reality-TV-Business. Im Moment macht sie Schlagzeilen wegen einer neuen Liebe, ihrem hotten Aussehen und einer schrecklichen Diagnose. Ob Fan oder nicht: Von ihren Stärken als Stehauffrau kann man nur profitieren.

Daniela Büchners Geschäftstüchtigkeit

Obwohl die Faneteria vor allem eine Pilgerstätte für Jens-Fans war, konnte Danni den Erfolg fortsetzen. Erst Corona brachte dem Café in Cala Millor ein unschönes Ende. Und auch wenn böse Zungen behaupten, Daniela Büchner sei nicht mehr als eine Berufswitwe, hat sie in Wahrheit längst eine eigene Marke erschaffen. Ihre Insta-Gemeinde wächst und das bringt zahlende Werbepartner auf den Schirm. Durch ihren nicht sehr einfachen Charakter ist Danni außerdem ein gern gesehener Gast in allerlei C-Z-Promi-Formaten, denn kalt lässt sie keinen Mitspieler oder Zuschauer – im Guten wie im Schlechten.

View this post on Instagram Ein Beitrag geteilt von Danni Buechner (@dannibuechner)

Sie steht für Body Positivity

Man kann Danni nicht mit Modelmaßen kommen, die schiebt sie mit einem Hüftschwung beiseite. Und das ist auch gut so. Obwohl sie für jeden Ich-fühl-mich-gut-Post negative Kommentare einheimst und ihre halbnackten Pics im Badeanzug selbst bei Hatern Schnappatmungen auslösen, macht sie unbeirrt weiter. Nur so kann Body Positivity zum Selbstverständnis werden. Erst bei ihr, dann bei ihrer Tochter Joelina Karabas (22), die auch schon von Internet-Trolls angegriffen wird, und schließlich beim Rest der Welt.

View this post on Instagram Ein Beitrag geteilt von Danni Buechner (@dannibuechner)

Schicksale zum Guten wenden I

Danni ist eher mit hochprozentigem Goldkorn als mit Silberlöffeln aufgewachsen: Ihr Vater war alkoholkrank und gewaltbereit der Mutter gegenüber. Trotzdem scheint sie selbst kein Problem mit Alkohol zu haben und zeigt sich öffentlich sogar „rattentütenvoll“, wie ein „Sommerhaus der Stars“-Mitbewohner es ausdrückt. Nach einem Schulverweis noch in C-Promi-Kreise aufzusteigen, ist hingegen keine Leistung, weil das vielen gelingt. Einen Credit bekommt Danni aber dafür, dass sie (grob geschätzt) mehr Schlagzeilen produziert als Donald Trump in seiner Amtszeit als US-Präsident. Ein trivialer Grundstein, auf dem man eine lange Reality-TV-Karriere aufbauen kann.

Schicksale zum Guten wenden II

Auf Rosarot folgt bei Danni Tiefschwarz. Erst kann sie ihre Jugendliebe ins Erwachsenenleben retten, heiratet Yilmaz Karabas und bekommt mit ihm drei Kinder: Joelina (22), Volkan (19) und Jada (17). Dann scheitert die Ehe 2007 und zwei Jahre darauf stirbt Yilmaz völlig unerwartet an Herzversagen. Ein schwerer Schlag, denn trotz Trennung ist Yilmaz der Vater ihrer Kinder. Mehr muss man nicht erklären. Danni rappelt sich wieder auf und sorgt allein für die Familie. Ihre innere Stärke wuchert in Gefilde, die andere gar nicht kennen. Ihre zweite große Liebe ist im TV dokumentiert: Jens Büchner, der Vater ihrer beiden Zwillinge Jenna und Diego (beide 5). Sogar als Jens gegen den Lungenkrebs in der Klinik kämpft, wird Danni angefeindet, dass sie aus Nichts ein Drama mache… Die Hetzer verstummen auch nicht, als Jens 2018 den Kampf nach wenigen Wochen verliert. Und Danni: macht weiter. Nicht verbittert, aber eben auf Danni-Weise, die zu kopieren schwierig, aber nicht unmöglich ist. Selbst ihre eigene Schockdiagnose, dass ihr Tumormarker erhöht sei, verkraftete sie so.

View this post on Instagram Ein Beitrag geteilt von Danni Buechner (@dannibuechner)

Dannis Anti-Mobbing-Konzept

Es gibt ein paar Regeln, die man beachten soll, wenn man gemobbt wird. Danni Büchner geht ihren eigenen Weg: sehr emotional, aber erfolgreich. Ihr Hauptmittel ist Offenheit. Sie gibt zu, wenn sie sich verletzt fühlt, wenn sie die Kritik an ihrem Körper nicht mehr erträgt oder wenn sie sich nicht mehr rechtfertigen mag, wen sie liebt und wen nicht mehr. Als ihre Tochter Joelina nach der Teilnahme an Guido Maria Kretschmers „Shopping Queen“ übelst beleidigt wird, droht sie die Trolle anzuzeigen. Manchmal stellt Daniela Büchner die Kommentarfunktion aus, manchmal löscht sie auch einen Post. Was sie nie zeigt: Berechenbarkeit. Chapeau!

Offenbleiben für die Liebe

Zwei Ehemänner sind verstorben, ein Ex-Freund hat Daniela Büchner misshandelt. Das macht etwas mit einem, selbst wenn man C-Promi ist. Wie soll man sich da noch auf einen weiteren Kerl einlassen? Das weiß Danni Büchner, die nicht nur ihr Herz öffnet, sondern das auch immer online präsentiert. So kann die Internetgemeinde die Schmetterlinge mitzählen, als sie mit Ennesto Monté (46) anbandelt, und auch das Schlussmachen erleben wir bei Instagram. „Ich bin ein sehr emotionaler Mensch. Wenn ich verliebt bin, dann richtig und dann schalten sich alle kleinen Knöpfe in meinem Kopf aus“, gesteht sie der Zeitschrift „Gala“. Zurzeit datet sie den nächsten Mr. Right. Noch ohne uns, aber das wird sich noch ändern, spätestens wenn ein Sender den TV-Klassiker „Ich heirate eine Familie“ mit realen Figuren nachstellen will.

View this post on Instagram Ein Beitrag geteilt von Danni Buechner (@dannibuechner)

Daniela Büchner: Auswandern ohne Plan

Es gibt viele Ratgeber, die einen begleiten, wenn man auswandern will. Die meisten raten, nichts zu überstürzen, erst einmal die Sprache zu lernen und sich genau zu überlegen, was man im Ausland arbeiten kann, um seinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Auch ein Geldpolster soll helfen. Daniela Büchner hatte keine Zeit, sich mit diesen Tipps auseinanderzusetzen. Zwischen ihrem Plan, nach Mallorca zu Jens Büchner zu ziehen, und ihrem Umzug lagen gefühlt zwei Tage. Warum das gut gegangen ist? Danni scheut kein Risiko. Beruflich und privat. Den Mut muss man erst einmal haben! Falls es Mut war und nicht der Vertrag mit VOX für „Goodbye Deutschland“ vor die Kamera zu treten?

View this post on Instagram Ein Beitrag geteilt von Danni Buechner (@dannibuechner)

Lippenstift ziehen: Dannis Kernkompetenz

Es scheint keine Kunst zu sein, bis man es selber versucht. Ein knallroter Lippenstift ist Daniela Büchners Mittel gegen ein müdes Aussehen. Diese Farbe verzeiht allerdings keine Fehler beim Auftragen. Bei Danni sitzt grundsätzlich jede Linie, nur das Rot variiert. Verwischt sieht man ihn nie, dafür sorgt ein sorgfältige Insta-Foto-Auswahl. Lippenstift auf den Zähnen wischt sie passend zur Farbe wenig damenhaft mit zwei Fingern weg – auch live vor der Kamera. Ein schöner Lippenstift kaschiert einfach alles.

View this post on Instagram Ein Beitrag geteilt von Danni Buechner (@dannibuechner)

Kinder allein erziehen

Noch immer wird diskutiert, inwieweit Kindererziehung ein Fulltime-Job ist. Nur drei Jahre werden jeweils bei der Rente berücksichtigt, aber wie man bis ins hohe Alter kommt, bleibt jedem selbst überlassen. Danni Büchner wuppt das Leben als Alleinerziehende schon viele Jahre: erst mit drei Kindern und nach Jens Büchners Tod mit fünf Kindern. Hört man sie jammern? Ja. Kriegt sie das alles vorschriftsmäßig hin? Nein. Sind ihre Erziehungsmethoden für andere empfehlenswert? Teils, teils. In jedem Fall schafft sie es immer, ihrem Nachwuchs ein gutes Leben zu bieten. Seit Kurzem sogar eins mit großem Garten und Pool.

View this post on Instagram Ein Beitrag geteilt von Danni Buechner (@dannibuechner)

Das kann Danni: Alltagsgeschichten vermarkten

Wer glaubt, sein Leben sei langweilig, sollte unbedingt Daniela Büchners Storys auf Instagram ansehen. Es gibt nichts Banales, was es nicht doch wert wäre, mit der Internetgemeinde geteilt zu werden. Von „der Rock ist nicht zu eng“ über „heute gibt es Kartoffeln“ bis „das Wetter ist schön“ kann alles Stoff für aufregende Bewegtbilder liefern. Wer sich nach dem Überladen des Kanals immer noch langweilt, beginnt mit der nächsten Story. Die Alltagssünden verschwinden nach einiger Zeit aus dem Feed, was bleibt, ist das Gefühl, andere unterhalten zu haben – damit das Gefühl aufkommt, muss unbedingt die Kommentarfunktion ausgeschaltet sein. (MM)