„Goodbye Deutschland“ auf Mallorca: Das beliebteste Ziel der TV-Auswanderer

„Goodbye Deutschland“ auf Mallorca: Das beliebteste Ziel der TV-Auswanderer
„Goodbye Deutschland“ auf Mallorca: Das beliebteste Ziel der TV-Auswanderer

Foto: IMAGO / Eibner (links); IMAGO / Chris Emil Janßen (rechts)

28.06.2021 08:52 Uhr

„Goodbye Deutschland! Die Auswanderer“ ist eine Doku-Soap auf Vox, in der Auswanderer auf ihrem Weg in ein neues Land und damit in ein neues Leben begleitet werden. Die meisten zieht es dabei auf die spanische Insel Mallorca.

Daher ist die Insel auch regelmäßig Schauplatz der Doku-Soap. Mit „Viva Mallorca“ hat sie inzwischen einen eigenen Ableger der Vox-Sendung bekommen. Zu den bekanntesten Mallorca-Auswanderern zählen unter anderem Jens Büchner (†) und seine Frau Daniela Büchner, Caro und Andreas Robens sowie Daniela Katzenberger.

Für Daniela Katzenberger wird „Goodbye Deutschland!“ zum Karriere-Sprungbrett

Heutzutage kennt sie wohl wirklich jeder, doch auch für Daniela Katzenberger hat damals alles mit „Goodbye Deutschland!“ auf Mallorca angefangen. 2010 verlässt die Kult-Blondine ihre Heimat Ludwigshafen am Rhein, um ihr Café „Katzenberger“ auf der Sonneninsel zu eröffnen und wird dabei von der Vox-Sendung begeleitet.

Familienglück statt Katzencafé

Heute ist Daniela Katzenbergers Café auf Mallorca allerdings Geschichte, denn bereits 2017 schließt das Lokal. Allzu traurig dürfte die Ehefrau von Lucas Cordalis darüber allerdings nicht sein, denn umso mehr Zeit hat sie jetzt für ihre 2015 geborene Tochter Sophia, die ihr ein und alles ist. Gemeinsam mit ihrer Familie ist sie Mallorca allerdings treu geblieben und wohnt dort bis heute.

Marion „Krümel“ und Daniel Pfaff

Auch Partysängerin Krümel alias Marion Pfaff und ihr Mann Daniel wissen wie es ist, ein Lokal auf Mallorca zu eröffnen. Bereits seit 2011 besitzen sie „Krümels Stadl“ in Paguera und das obwohl viele damals bezweifeln, dass so ein Partykonzept in dem Ort funktioniert. Doch der Erfolg kommt natürlich nicht von allein: Tag für Tag arbeitet das Paar hart  – und das immer unter Beobachtung der „Goodbye Deutschland“-Zuschauer.

Ihr Lokal hat die Pandemie überlebt

Trotz der vielen Knochenarbeit, macht aber natürlich auch den Pfaffs die Corona-Pandemie und die damit einhergehenden Schließungen zu schaffen. Doch auch wenn sie hohe Verluste erleiden mussten und auch noch Ärger mit den Nachbarn hatten, haben es die beiden geschafft, ihre Partylocation durch die schweren Monate zu bringen und sogar am 2. Juni 2021 wieder zu öffnen.

Kult-Auswanderer Jens Büchner (†)

Auch Jens Büchner (†) wurde durch die Vox-Sendung bekannt. Anfang 2011 hatte der gebürtige Sachse seinen ersten Auftritt bei „Goodbye Deutschland! Die Auswanderer.“ Damals ist Jens noch mit seiner damaligen Lebensgefährtin Jennifer Matthias liiert, mit der er gemeinsam mit dem damals achtmonatigen Sohn Leon nach Mallorca auswanderte. Die beiden eröffneten damals in Cala Millor die Boutique „Store & More“, welche Jennifer seit 2013 unter dem Namen „Jenny Delüx“ alleine weiterführt.

So wurde auch Danni Büchner zum „Goodbye Deutschland“-Kult

Doch auch für Jens war der Traum vom Auswandern noch nicht vorbei und so versucht er sich als „Mallorca-Jens“ als Schlagersänger auf der Partyinsel. Im Jahr 2015 lernt er dann seine große Liebe Daniela Büchner kennen, welche nur kurze Zeit später gemeinsam mit ihren drei Kindern zu ihrem Jens nach Mallorca zieht. Im selben Jahr haben die Büchners Zwillinge bekommen, 2017 folgt dann der Gang zum Traualtar, wo sich das Auswanderer-Paar das Jawort gibt. Bis zum tragischen Tod des Kult-Auswanderers aufgrund von Lungenkrebs sind die beiden unzertrennlich.

Danni Büchner lebt bis heute mit ihren Kinder auf der Sonneninsel, inzwischen aber in einem anderen Haus. Zuletzt sorgte auch ein neuer Mann an ihrer Seite immer wieder für Schlagzeilen: Ennesto Monte. Nach dem großen Liebes-Geständnis folgten eine Kurzzeit-Liaison und eine schnelle Trennung. Aktuell ist allerdings nicht so ganz klar, wie der Beziehungssatus der beiden ist…

Sohel Abdoulkhanzadeh mixt Cocktails in der „Chucca“

Seit 2019 ist auch Sohel Abdoulkhanzadeh stolzer Lokal-Besitzer auf der beliebten Urlaubsinsel. Für seine Cocktailbar „Chucca“ hat er so gut wie alles geopfert – sogar seine Beziehung zu Yasemin Erck, die damals mit ihm den Schritt ins Ausland gewagt hatte. Inzwischen sind die beiden getrennt und Yasemin ist mit dem gemeinsamen Sohn Aleo Joel zurück nach Hamburg gezogen.

Er hat bereits eine neue Geschäftsidee

Doch auch wenn sein Sohn wieder in Deutschland und damit hunderte Kilometer entfernt wohnt, zieht es Sohel nicht zurück in die Heimat. Ganz im Gegenteil: Er tüftelt schon an einer neuen Erfolgsidee. Dafür will er sich mit Marco und Tamara Gülpen zusammen tun – ebenfalls „Goodbye Deutschland!“-Stars – und in deren Hostel eine Dependance zu seiner Bar schaffen und seine Cocktails anbieten.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Sohel (@sohel_playa_de_palma)

Marco und Tamara Gülpen

Sohels zukünfitger Geschäftspartner Marco Gülpen eröffnete schon 2012 das Hostel „Playa de Palma“ – damals allerdings noch alleine. Inzwischen hat der Familienvater aber mit Tamara seine absolute Traumfrau gefunden und führt den Betrieb der Unterkunft mit ihr zusammen.

Sie waren Teil der „Faneteria“

Das Ehepaar kümmert sich allerdings nicht nur schon seit Jahren um ihr Hostel, sondern war einige Zeit auch als Teilhaber in den Betrieb der ehemaligen „Faneteria“ involviert, die bis zur Schließung im Jahr 2021 noch Danni Büchner gehörte.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von ??????_?Ü???? (@tamara_gulpen)

Bodybuilder-Pärchen Caro und Andreas Robens

Caro und Andreas Robens sind aus dem deutschen Reality-TV nicht mehr wegzudenken. Im Jahr 2020 hat das muskelbepackte Paar „Das Sommerhaus der Stars“ und damit 50.000 Euro gewonnen, die sie nicht lange behielten. So richtig kennt man die Robens jedoch auch erst seit ihrer Teilnahme bei „Goodbye Deutschland“.

Andreas Robens lebt schon lange auf Mallorca

2015 sind die Robens zum ersten Mal bei „Goodbye Deutschland“ zu sehen. Allerdings hat sich Andreas Robens schon lange vor seiner TV-Premiere dazu entschlossen, Deutschland den Rücken zuzukehren. Lange Zeit arbeitet er als Türsteher einer Disco auf Malle, wobei er 2010 auch seine große Liebe Caro kennen und lieben lernt. Nur zwei Monate später geben sich die sympathischen Auswanderer das Jawort.

Doch Caro und Andreas Robens verbindet noch viel mehr als die Liebe: beide sind süchtig nach Kraftsport, beide arbeiten nebenbei als Bodybuilder, beide zeigen ihre XXL-Muskeln regelmäßig bei Instagram – ideale Voraussetzungen, für eine langanhaltende Beziehung.

Die Robens und ihr Imperium auf Malle

Bei „Goodbye Deutschland“ zeigt das Traumpaar stolz das kleine Imperium, das es sich im Laufe der Zeit auf Mallorca aufgebaut hat. Mittlerweile betreiben die Sport-Freaks gleich zwei Fitnessstudios sowie ein „Iron Diner“ auf der Insel, in dem ausschließlich proteinreiche Kost auf der Speisekarte steht.

„Goodbye Deutschland“ beendet die Zusammenarbeit mit den Robens

Bei den Zuschauern kommen die Robens und ihr sportlastiger Alltag offensichtlich so gut an, dass sie 2020 sogar ihre eigene Vox-Show namens „Caro und Andreas – vier Fäuste für Mallorca“ bekommen. Doch dann beendet der Sender die Zusammenarbeit mit den Robens schlagartig, als Gerüchte aufkommen, dass es Unstimmigkeiten in einer Geschichte aus Andreas Vergangenheit gegeben haben soll. In der Vox-Sendung hat dieser nämlich zu einer Narbe auf seiner Brust erzählt, dass er diese 2009 nach einer Messerstecherei vor einem Club bekommen haben soll. Laut „t-online.de“ soll er allerdings von einer damaligen Lebensgefährtin attackiert und dabei schwer verletzt worden sein.

Auf die Vorwürfe angesprochen, erklären die Robens nur knapp, es bei der „offiziellen Version“ belassen zu wollen. Die Geschichte wirft jedenfalls kein besonders gutes Licht auf das sonst so sympathische Paar.

Wursthaus-Besitzer Patrick und Anja Lorenz

Doch nicht nur für die Robens läuft es gerade nicht ganz so gut, auch bei „Goodbye Deutschland“-Auswanderer Patrick Lorenz ist in der letzten Zeit einiges schief gelaufen. Neben dem Wasserschaden in seinem „Crazy Wursthaus“ hinterlässt auch bei ihm die Corona-Pandemie ihre Spuren. Deshalb verlagerte der Familienvater seinen Wurstverkauf für einige Zeit ins Internet.

Sie wohnt mit den Kindern in Deutschland

In allen Krisen dabei an seiner Seite: Ehefrau Anja – und das obwohl die beiden nicht mal im selben Land wohnen. Anja wohnt nämlich weiterhin mit den drei gemeinsamen Kindern in Deutschland und zieht sie alleine groß, um ihrem Mann den Auswanderertraum zu ermöglichen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Patrick Lorenz (@patrick_lorenz_offiziell)

„Goodbye Deutschland“-Urgesteine Steff und Peggy

Auch Stephan „Steff“ Jerkel und Peggy Jerofke haben sich dazu entschieden, nach Mallorca auszuwandern und sich dabei von „Goodbye Deutschland“ begleiten zu lassen. Die Kauffrau aus Lübbenau und der Hamburger lernen sich 1998 in Arenal kennen und träumten beide vom Auswandern. 2007 geht der Traum dann in Erfüllung: Das Paar zieht nach Mallorca und eröffnet dort ein griechisches Lokal. Auf Mallorca! Als Deutsche! Freunde lachen sie aus. Doch der Laden läuft besser als erwartet. „Ich war von April bis Oktober täglich 16 Stunden im ,Olymp’. Das zog viele Stammgäste an“, erzählt Peggy bei „Goodbye Deutschland“.

Neben ihrem Baguetteladen „Nyam Nyam“ besitzen sie außerdem den Pizza- und Eisladen „Bella Italia“ und „Pizza Pasta“, sowie das „McCurry“. Im Jahr 2021 möchten die beiden ein weiteres Lokal eröffnen. Von dem erwirtschafteten Geld kann das Paar mittlerweile gut leben. Wenn man sich die Auswanderung der beiden genau anschaut, kann man nur sagen: Viel riskiert und noch mehr gewonnen! Bei Instagram zeigen die „Goodbye Deutschland“-Urgesteine immer wieder ihre Villa auf Mallorca.

(JC)