Anke Engelkes Ehepartner & große Lieben: Das waren ihre Männer!

Salomé RazaqSalomé Razaq | 02.10.2021, 16:30 Uhr
Anke Engelkes Ehepartner & Co.: Das waren ihre Männer!
Anke Engelkes Ehepartner & Co.: Das waren ihre Männer!

Foto: IMAGO / Revierfoto

Beruflich läuft es bei Anke Engelke seit mehreren Jahrzehnten rund, doch privat muss die Komikerin immer wieder mit Enttäuschungen umgehen: Zweimal ließ sie sich schon scheiden und scheint nun als Single durchs Leben zu gehen. Das waren Anke Engelkes Ehepartner und die wichtigen Männer an ihrer Seite!

Von ihrem Privatleben teilt Multitalent Anke Engelke nur wenig, besonders ihre drei Kinder aus zwei verschiedenen Ehen hält die in Montreal in Kanada geborene Komikerin weitestgehend aus der Öffentlichkeit heraus. Eine Entscheidung, die für Anke Engelke kompromisslos ist – schließlich haben ihre Kinder sich nicht für den Beruf und die Berühmtheit ihrer Mutter entschieden, wie sie einst in einem Interview betonte. Doch wer sind die Väter von Emma, Lasse und Aaron? Und welche wichtigen Männer gab es noch in Anke Engelkes Leben?

Aus Kollegen wurden Ehepartner: Anke Engelke und Andreas Grimm

Im Jahr 1994 tritt Anke Engelke erstmals vor den Traualtar und heiratet Keyboarder Andreas Grimm. Die beiden lernten sich gemeinsam auf der Bühne kennen und lieben, denn Andreas Grimm ist der Gründer der Band Fred Kellner, mit der Anke Engelke und ihre Schwester Susanne als die Famosen Soulsisters auftreten. Im Februar 1996 bekommen die beiden die gemeinsame Tochter Emma, nur wenige Jahre später trennt sich das Paar jedoch.

Anke Engelkes Ehepartner & Co.: Das waren ihre Männer!
Anke Engelke und ihre Schwester Susanne bei einem Auftritt von Fred Kellner und die famosen Soulsisters 2004 in Koblenz

Foto: IMAGO / Thomas Frey

Die scheinbar friedliche Trennung des Powercouples

Die Trennung von Anke Engelke und Andreas Grimm scheint jedoch nach außen hin ohne dramatische Schlammschlacht abgelaufen zu sein, denn das Ex-Paar ließ sich erst 2005 rechtskräftig scheiden und kooperierte auch nach der Trennung noch beruflich für einige Jahre zusammen. Andreas Grimm war nämlich unter anderem für die Musik von diversen TV- und Filmprojekten zuständig, an denen Anke Engelke mitwirkte, unter anderem „Die Wochenshow“, „Ladykracher“ und „Der Wixxer“.

Das macht Anke Engelkes erster Mann Andreas Grimm heute

Neben seiner Arbeit als Komponist stand Andreas Grimm auch ohne Fred Kellner auf der Bühne, beispielsweise als Teil der Concert-Band von Lena Meyer-Landrut und der Max Mutzke Band. Seit 2008 ist der Musiker außerdem als Professor für Medienkomposition an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf tätig und seit 2009 zusätzlich Geschäftsführender Direktor des Instituts Für Musik Und Medien. Die gemeinsame Tochter von Andreas Grimm und Anke Engelke, Emma Grimm, ist inzwischen selbst zweifache Mutter und machte die beiden somit zu stolzen Großeltern.

Anke Engelkes kurze Liason mit TV-Rüpel Niels Ruf

Nach der Trennung von ihrem ersten Mann datet Anke Engelke im Jahr 2000 den acht Jahre jüngeren Moderator Niels Ruf, der für sein loses Mundwerk bekannt ist und sich für keine Schlagzeile zu schade ist. Anke Engelke bezeichnete ihn in einem späteren Interview als einen „ganz Wilden, der muss sich austoben“.

Er selbst ging in Interviews besonders gerne auf den großen Altersunterschied zwischen ihm und der erfolgreichen Komikerin ein – obwohl das Verhältnis schlussendlich genau daran zerbricht. Im Interview mit der „Bild“-Zeitung erklärt die lustige Powerfrau, dass sie sich mit Niels Ruf „manchmal uralt“ gefühlt habe: „Da trafen zwei Welten aufeinander, da knallt es eben.“ Trotzdem gingen die beiden im Guten auseinander.

Anke Engelkes Ehepartner & Co.: Das waren ihre Männer!
VIVA-Moderator Niels Ruf 2001 bei einem Fototermin

Foto: IMAGO / teutopress

Benjamin von Stuckrad-Barre: Anke Engelke habe ihn „verraten“

So harmonisch wie ihre ersten Beziehungen auseinander gingen, lief es jedoch nicht immer: Im Jahr 2000 bändelt Anke Engelke mit dem 10 Jahre jüngeren Journalisten und Schriftsteller Benjamin von Stuckrad-Barre an – und der schreibt promt den Episoden-Roman „Blackbox“ über die Beziehungs-Gerüchte zur Komikerin.

Die rund vier Jahre andauernde Beziehung schien mit einem Knall zu enden, denn Benjamin von Stuckrad-Barre verliert danach nur wenig gute Worte über die sympathische Moderatorin. In einer WDR-Dokumentation erzählt der Journalist, dass Anke Engelke ihn abserviert hat, war ihn förmlich verrückt gemacht habe. Doch er geht noch weiter und wirft der Komikerin vor, sie würde die Zuschauer und Medien hinters Licht führen: „Alle Feuilleton-Deppen fallen auf die rein und denken: Mensch, die ist sexy und klug. Sie macht mit allen die Spiele, und alle gehen darauf ein und schreiben dann nett über sie.“

Anke Engelkes Ehepartner & Co.: Das waren ihre Männer!
Schriftsteller Benjamin von Stuckrad-Barre im Jahr 2000 bei einem Fototermin

Foto: IMAGO / teutopress

Das hält Anke Engelke von ihren Affären

Rückblickend scheint auch Anke Engelke selbst nicht begeistert von den beiden jüngeren Männern an ihrer Seite gewesen zu sein. Im Interview mit dem „Stern“ bezeichnet sie ihre Beziehung zu Rüpel Niels Ruf als „verlorene Zeit“: „Ich glaube heute, das war so eine Art Selbstbestrafung – dafür, dass ich Andreas verlassen hatte.“ Ihre Zeit mit Benjamin von Stuckrad-Barre, der inzwischen hauptsächlich in Hotels lebt, beschreibt sie hingegen als „eher kompliziert“.

Anke Engelkes Ehepartner Nummer 2: Claus Fischer

Im Jahr 2005 gibt Anke Engelke Musiker Claus Fischer das Jawort – und das an keinem geringeren Tag als an ihrem 40. Geburtstag. Bei der Hochzeit nimmt die Komikerin den Namen des Leverkuseners an und heißt bis heute bürgerlich Anke Christina Fischer, ihren Künstlernamen Anke Engelke behält sie jedoch bei. Gegenüber der „Bild“ verrät sie, dass ihr neuer Partner „nicht so ein Schwätzer“ sie wie Ex Benjamin von Stuckrad-Barre.

Anke Engelkes Ehepartner & Co.: Das waren ihre Männer!
Anke Engelke und ihr damaliger Ehepartner Claus Fischer beim Deutschen Comedypreis 2006 in Köln

Foto: IMAGO / Eventpress

Anke Engelke und Mann Claus Fischer bekommen zwei Söhne

Noch im Jahr der Hochzeit bekommt das frische Ehepaar Nachwuchs: Im Juli 2005 erblickt Sohn Lasse Fischer das Licht der Welt. Im Jahr 2009 folgt Aaron, der zweite gemeinsame Sohn von Anke Engelke und Claus Fischer. Über die beiden Söhne der Komikerin ist so gut wie nichts öffentlich bekannt. Im Mai 2015 verkünden Anke Engelke, die sich inzwischen vegan ernährt, und der Musikproduzent ihre Trennung, die Scheidung folgt 2018. Seit sich das Paar getrennt hat, scheint Anke Engelke Single zu sein und lebt als alleinerziehende Mutter.

So schnell war Claus Fischer über die Komikerin hinweg!

Laut VIP.de soll Claus Fischer nach der Trennung mit einer neuen Frau in einen anderen Stadtteil Kölns gezogen sein. Angeblich soll der Musiker nur zwei Monate nach der Bekanntgabe der Trennung erneut Vater von einem Kind mit eben dieser Frau geworden sein. Anke Engelke hat sich zu diesen Gerüchten allerdings nie öffentlich geäußert.

(SR)