Cristiano Ronaldo: Bald sechsfacher Vater – doch wer sind die Mütter der Kinder?

Desireé OostlandDesireé Oostland | 08.11.2021, 21:13 Uhr
Cristiano Ronaldo ist seit 2016 mit dem Model Georgina Rodríguez zusammen. (stk/spot)
Cristiano Ronaldo ist seit 2016 mit dem Model Georgina Rodríguez zusammen. (stk/spot)

imago images/PA Images

Cristiano Ronaldo ist bereits vierfacher Vater. 2022 erwartet er, gemeinsam mit seiner Freundin Georgina Rodriguez, Zwillinge. Doch von wem sind die anderen Kinder des Patchwork-Daddys? Zuvor machte er seinen Wunsch vom Vatersein nicht von Frauen abhängig, sondern nahm die Vermehrung quasi fast selbst in die Hand.

Der Kinderwunsch war groß, doch die passende Frau war nicht in Sicht: Cristiano Ronaldo ist stolzer Papa von vier Kindern und einer der größten Fußballer der Welt. Während seine Karriere wie im Märchen abläuft, ist sein Familienleben eher ungewöhnlich bis kompliziert. Bald ist er sechsfacher Vater und viele fragen sich: Wer sind die Mütter seiner Kinder? Wir haben recherchiert, um etwas Licht ins Dunkle zu bringen und klären auf.

Cristiano Jr.: Ronaldos Erstgeborener und das Ebenbild von Papa

Sein ältester Sohn, Cristiano Jr. erblickte im Juni 2010 das Licht der Welt. Ganze zwei Wochen nach der Geburt verkündetet Ronaldo diese frohe Botschaft über Social Media. Als die Spekulationen um die Mutter des Kindes losgingen, versicherte er direkt, dass er die Identität der Mutter geheim halten werde. Und das hat sich bis heute nicht geändert. Seit der Geburt des Jungen hat Ronaldo das alleinige Sorgerecht für seinen Sohn.

Laut dem „Sunday Mirror“ hieß es, dass der kleine Ronaldo bei einem One-Night-Stand entstanden sei. Doch die Gerüchte gingen weiter: Bei der Mutter soll es sich um eine damalige britische Studentin handeln, die das Sorgerecht für ihren Sohn für zehn Millionen Pfund an den Weltfußballer verkauft habe. Er selbst hat diese Angaben bis heute nicht bestätigt.

Cristiano Jr. und sein Vater sind ein Herz und eine Seele. Der 11-Jährige ist seinem Papa wie aus dem Gesicht geschnitten und begleitet ihn so oft wie möglich zu den Fußballspielen.

Cristiano Ronaldo: Bald sechsfacher Vater - doch wer sind die Mütter der Kinder?

IMAGO IMAGES

Die Zwillinge Mateo und Eva: Doppeltes Glück durch Leihmutter

Im Juni 2017, also genau 7 Jahre nach der Geburt seines Erstgeborenen, kamen die Zwillinge Mateo und Eva auf die Welt. An dem Tag der Geburt hatte Portugal ein Spiel im Confed-Cup. Doch wie es sich für einen richtigen Vollblut-Papa gehört, ließ CR7 alles links liegen und flog sofort nach Kalifornien, um seine Zwillinge in den Arm nehmen zu können. Auch bei den beiden Sprösslingen war eine Zeit nicht ganz klar, wer die Mutter der Kinder sei.

Doch die „Daily Mail“ fand im Juli 2017 – über die Geburtsurkunde der Zwillinge – heraus, dass Mateo und Eva mit Hilfe von künstlicher Befruchtung entstanden. Eine kalifornische Leihmutter hat die Kinder für Ronaldo ausgetragen. Zu diesem Zeitpunkt hatte er somit drei Kinder, für die er die alleinige Verantwortung trug.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Cristiano Ronaldo (@cristiano)

In Irina Shayk sah Ronaldo kein Mama-Potenzial

Doch es ist nicht so, als hätte Ronaldo in der ganzen Zeit keine Partnerinnen an seiner Seite gehabt. Allerdings wollte es – bis 2017 – keine von ihnen zu der Mutter seiner Kinder machen. Vier Jahre lang war er in einer Beziehung mit dem Supermodel Irina Shayk (35). Gemeinsam mit ihr und Sohn Cristiano Junior besuchte er beispielsweise 2014 die FIFA-Gala in Zürich. Auch bei seiner Geburt 2010, war Shayk bereits dir Frau an Ronaldos Seite. Die Beziehung zerbrach 2016.

Doch dann traf Ronaldo seine jetzige Freundin und große Liebe Georgina Rodriguez (27). Seit Ende 2016 ist der portugiesische Fussballstar mit dem spanischen Model zusammen und für ihn war sofort klar, dass sie die Mutter seiner Kinder werden soll.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Cristiano Ronaldo (@cristiano)

Alana Martina: Das erste gemeinsame Kind mit Georgina

Rodriguez war bereits an der Seite des Fußballers, als die Leihmutter die Zwillinge im Sommer 2017 auf die Welt brachte. Und kurz darauf gab es weitere tolle Neuigkeiten: Auch Georgina war schwanger. Am 12. November 2017 – also im selben Jahr wie die Zwillinge – kam dann die gemeinsame Tochter Alana Martina zur Welt. Zwei Tage später postete die junge Mama stolz ein süsses Foto von sich und dem Baby auf Instagram.

Seither strahlt die Patchwork-Familie immer wieder auf den sozialen Medien. Rodriguez und Ronaldo gewähren ab und an Einblicke in das Leben als Familie. Auch die tiefe Verbindung zwischen Georgina und Ronaldos Kindern, die nicht von ihr zur Welt gebracht wurden, entzückt die Follower und Fans.

Es scheint so, als würde das spanische Model keine Unterschiede zwischen den Kindern machen und alle mit gleich viel Liebe überschütten. Sicherlich einer der Gründe, weshalb der Fußballstar schnell wusste, dass sie die Mutter seiner Kinder wird.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Georgina Rodríguez (@georginagio)

Bald zu acht: Georgina und Cristiano erwarten Zwillinge

Letzten Monat verkündete das Paar überglücklich, dass Georgina Rodriguez erneut schwanger ist. Besonders aufregend: Zum zweiten Mal wird Cristiano Ronaldo Vater von Zwillingen.

„Wir freuen uns sehr, dass wir Zwillinge erwarten. Unsere Herzen sind voller Liebe – wir können es nicht erwarten, euch kennenzulernen“, schreibt der Fußballstar unter dem Instagram-Schnappschuss.

IMAGO / Independent Photo Agency Int

Laut spanischer Medien soll sich Georgina in der 12. Schwangerschaftswoche befinden. Demnach würden die Zwillinge von Cristiano und seiner Freundin im Frühjahr 2022 zur Welt kommen.

Auch die Geschwister können es kaum erwarten, bis die Familie weiter wächst und begleiten die (Stief)-Mama sogar mit zum Frauenarzttermin.

Eine Patchwork-Familie, wie sie im Bilderbuch steht!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Georgina Rodríguez (@georginagio)