Impf-KontroverseTV-Legende Harald Schmidt irritiert mit seinem Impfstatus — Gibt’s „Traumschiff“-Verbot?

Sebastian GrünbergerSebastian Grünberger | 14.01.2022, 14:30 Uhr
TV-Legende Harald Schmidt irritiert mit seinem Impfstatus — Gibt's „Traumschiff“-Verbot?
TV-Legende Harald Schmidt irritiert mit seinem Impfstatus — Gibt's „Traumschiff“-Verbot?

IMAGO / SEPA.Media

Wird Harald Schmidt der Zutritt aufs „Traumschiff“ verweigert, weil er (angeblich) ungeimpft ist? Diese Frage steht laut RTL im Raum.

Harald Schmidt (64) ist bekannt dafür, sich nicht gerne ein Blatt vor den Mund zu nehmen. Geht es um seinen Impfstatus, blieb die Talkmasterlegende vor kurzem allerdings eher vage. Man könnte seine Andeutung aber durchaus so auslegen, dass Schmidt ungeimpft ist. Das könnte ihn in nächster Zeit daran hindern, an den Dreharbeiten von „Das Traumschiff“ teilnehmen zu dürfen.

Harald Schmidts Impf-Aussage

Im Rahmen eines Gespräch mit der „NZZ“ hatte Journalist Hansjörg Friedrich Müller gegenüber Schmidt erklärt: „Wir dürfen uns nicht im Hotel treffen, weil Sie weder geimpft noch genesen sind“. Darauf antwortete Schmidt:

„Dass ich nicht geimpft sei, das behaupten Sie einfach so, und ich lasse das mal so stehen. Mittlerweile habe ich mir eine Olaf-Scholz-Formulierung überlegt: ‚Ich bin auf einem guten und vernünftigen Weg, 2G zu erfüllen.‘ Das lässt alles offen. Mehr möchte ich dazu nicht sagen, sonst gibt’s schnell was auf den Aluhut.“

Harald Schmidt lässt seinen Impfstatus offen

IMAGO / Rudolf Gigler


Kein „Traumschiff“ für Harald Schmidt?

Das könnte Schmidt laut RTL womöglich auch die Teilnahme am „Traumschiff“ kosten. Auf Anfrage des Senders reagierte das für das „Traumschiff“ verantwortliche ZDF mit folgendem Statement: „Seit Anfang Dezember gibt es seitens des Kreuzfahrtunternehmens Phoenix-Reisen für alle Teilnehmer einer Kreuzfahrt die Regelung, dass alle Passagiere inklusive Schiffsbesatzung vollständig geimpft sein müssen. Seit Anfang Januar wurde die Regelung um die dritte Impfung (Booster) erweitert und gilt für alle Personen, die an Bord eines Kreuzfahrtschiffes gehen.“ Laut dem Virologen Christian Drosten zählen Geboosterte — also dreifach Geimpofte Personen — als 1G. Demnach dürfte Schmidt nicht an Bord. Das ZDF weiter: „Eine Einschiffung durch die Behörden vor Ort kann nur erfolgen, wenn alle Vorgaben erfüllt und dokumentiert sind: Vollständig geimpft, PCR-Test.“

IMAGO / APress

Schmidt nimmt keine Stellung zu Anfragen

Harald Schmidt hat ganz offensichtlich keine Lust, sich weiter zu diesem Thema zu äußern. Anfragen von RTL ließ Schmidt unbeantwortet. Ebenfalls keine Antwort gab es von ARD auf die Frage, wann die nächsten Drehs mit dem Entertainer denn geplant seien.

40 Jahre „Traumschiff“: Alle bisherigen Kapitäne!

Nie wieder TV?

Mit dem Fernsehen hat er laut eigenen Angaben abgeschlossen: „Ja, ich bin jetzt Privatier, aber – Achtung, neue Pointe, die ich noch nicht verheizt habe – Fernsehen kann ich mir finanziell nicht mehr leisten. Ich bin gespannt, wie der Satz nach draussen wirkt. Meine Maxime war immer: Ihr könnt froh sein, dass ich überhaupt auftrete. Den Redaktoren haben wir immer das Gefühl vermittelt: Zuschauer, das ist etwas für die Masse. Aber hier passiert etwas, was weit, weit ins nächste Jahrtausend reicht, und du hast die einmalige Gelegenheit, dabei zu sein. Wenn es irgendwann bei einem Sender nicht mehr funktionierte, zogen wir weiter, und irgendwann war halt Schluss. Ich habe nie Quoten geliefert, immer nur Qualität“, so Schmidt. Auf die Frage, ob seine Sendungen für den Sender einfach nur Prestigeprojekte waren, antwortete er lapidar: „Keine Ahnung, ich war einfach der Beste.“