Kylie Jenner zeigt Nippel und setzt sich damit für feministische Bewegung ein!

Bea JanskyBea Jansky | 07.06.2022, 17:12 Uhr
Kylie Jenner
Kylie Jenner bei den Billboard Music Awards

Foto: IMAGO / UPI Photo

Da muss man zweimal hinschauen, um zu erkennen, ob Kylie Jenner auf Instagram wirklich ihre Brüste zeigt oder nicht - ja richtig gehört, Unternehmerin Kylie macht sich sozusagen „frei" oben herum und erntet eine Menge unterschiedlicher Meinungen auf der social Media-Plattform.

Wir alle wissen, dass Kylie Jenner (24) sich gern freizügig und sexy auf Instagram präsentiert. Allerdings sind immer die Intim-Bereiche bedeckt – bis jetzt.

Die Influencerin zeigt sich auf einem Instagram-Beitrag komplett oben ohne – denkt man zumindest auf den ersten Blick, wenn man aber mal genau hinschaut sieht man, dass die Schönheit ein Bikini-Oberteil ihrer Hautfarbe trägt, auf dem die weiblichen Brustwarzen abgedruckt sind. Kurz gesagt, das Bikini-Oberteil hat den Aufdruck eines weiblichen Busens.

„Befreit die Nippel“

Darunter schreibt die 24-Jährige kurz und knapp: „Befreit die Nippel“. Viele ihrer 345 Millionen Follower sind geschockt und trauen ihren Augen kaum: „Ich dachte kurz ich bin auf der falschen App gelandet“, schreibt ein User unter das Bild. Ein anderer Kommentar lautet: „Ich dachte kurz die sind echt“, oder „Ich habe mich mega erschrocken“.

Es gibt aber durchaus auch positives Feedback auf dieses doch so ungewöhnliche Foto: „Befreit sie“, schreibt Influncerin Malika. „Ich liebe es“, lautet eine andere Nachricht.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein von @jeanpaulgaultier geteilter Beitrag

Trotz der teilweise verwirrten Kommentare, hat das Bild schon über neun Millionen Likes erreicht.

Die Meinungen könnten unterschiedlicher nicht sein. Auf der einen Seite wird der spezielle Post total abgefeiert und auf der anderen finden es Kylies Anhänger eher merkwürdig und sogar ein bisschen skurril, aber was soll das eigentlich?

„Naked Bikini“ von dem Luxusdesigner Jean Paul Gaultier

Genau weiß man natürlich nicht, was sich die junge Mutter dabei gedacht hat, aber es ist gut möglich, dass dieser Bikini mit dem offiziellen Namen „Naked Bikini“ ein Geschenk von dem Modedesigner Jean Paul Gaultier ist. Das gute Stück kostet 280 Euro und ist momentan ausverkauft.

Kylie Jenner setzt sich mit diesem Post höchstwahrscheinlich für eine umstrittene feministische Bewegung ein: „Free the Nippel“ wurde 2012 in das Leben gerufen, aufgrund eines gleichnamigen amerikanischen Spielfilms. Dieser ist die Grundlage für eine Kampagne, die die ungleiche Oben-ohne-Politik anprangert: Während Männer ihre Nippel zeigen können, wo und wann sie wollen, ist es bei Frauen immer sehr umstritten.




Kylie Jenner setzt sich für die feministische Bewegung „Free the Nipple“ ein

Weltweit setzten sich Menschen für die Gleichberechtigung der Nippel ein. Das große Problem: Frauenkörper werden von vielen Männern, sobald etwas mehr Haut oder die Brustwarzen zu sehen sind, sexualisiert. Wobei das ein Problem von Männern ist und Frauen sich dann gezwungenermaßen einschränken müssen. Jeder Mensch hat Brustwarzen und die einen dürfen es zeigen und die anderen nicht – ein weiterer Meilenstein, der durch Feminismus überwunden werden muss.

Auch in den sozialen Netzwerken wie auf Instagram dürfen keine weiblichen Brustwarzen zu sehen sein, außer unter bestimmten Richtlinien, sonst wird der Beitrag gesperrt. Bei Männern hingegen ist es natürlich wieder egal.

Deshalb nutzt die Reality-TV-Darstellerin ihre extreme Reichweite, um sich für diese feministische Bewegung einzusetzen. Ein wichtiger Schritt, um sich für die Selbstbestimmung der Frau einzusetzen.

Bei Luxushochzeit ihrer Schwester: Kendall Jenner stolpert Treppe hoch

Auf den ersten Blick ein skurriles Foto, aber wenn man genauer hinschaut ein wichtiger Beitrag für die Gesellschaft! Da hat Kylie Jenner bewusst oder unbewusst ihre Reichweite sinnvoll genutzt.