Shows, TV und LaufstegLeni Klum: Ohne Mama Heidi Klum geht es nicht

Leni HübnerLeni Hübner | 11.07.2022, 13:43 Uhr
Leni KLum mit ihrer Mutter Heidi KLum auf dem roten Teppich
Leni Klum zeigt sich eher zurückhaltend, doch Heidi Klum weiß sie in Szene zu setzen.

Foto: IMAGO/ NurPhoto

Die Karriere von Leni Klum verläuft nicht gerade steil nach oben. Heidi Klum muss immer wieder Starthilfe geben und das macht sie. Intensiv und offensiv. Bringt das was?

Als Leni Klum (18) vor fast zwei Jahren in die Öffentlichkeit trat, sorgte das für großen Wirbel. Das „Vogue“-Cover, das sie mit Mutter zierte, wurde überall abgedruckt und jedes Wort, das die Tochter von Topmodel Heidi Klum (49) sagte, wurde verbreitet. Genutzt hat das nichts. Als Model ist Leni recht klein, als Promi-Tochter schlecht gebucht und als Influencerin zu brav. Doch Mama Klum gibt nicht auf.

PR durch Heidi Klum

Gerade erst zeigte sich Leni Klum auf dem Laufsteg von Dolce & Gabbana auf Sizilien. In der ersten Reihe saß natürlich Heidi Klum und filmte und fotografierte, wie jede stolze Mutter das macht. Das gesammelte Material veröffentlicht sie auf Instagram. Inklusive Vorlauf bringt die Show es hier auf neun Posts im Feed und zahlreiche Schnipsel in der Story. Mehr PR geht nicht.

Leni Klum: So denkt ihr echter Papa Flavio Briatore wirklich über sie

Und schon stellt sich die Frage: Warum wurde Leni Klum gebucht? Stefano Gabbana (59) und Domenico Dolce (63) scheinen treue Fans zu sein. Nach ihrem Debüt Ende 2020 ist Leni Klum bei den beiden Designern Stamm-Model. Doch es wirkt ein wenig so, als gebe es hier einen Deal mit Heidi Klum. Die ist nämlich immer mit dabei und sorgt im Publikum (in Dolce & Gabbana-Overall) für viel Aufmerksamkeit. Das ist sicher mehr wert, als ein zu kleines Model in einer riesigen Show.



Hollywood und Dolce & Gabbana

Auffällig ist, dass international vor allem über Hollywoodgrößen wie Helen Mirren (76), Drew Barrymore (47), und Mariah Carey (53) berichtet wird, die sich die Dolce & Gabbana-Show auf Sizilien ebenfalls in großen Roben angesehen haben, während die deutsche Presse tatsächlich fast nur über das Klum-Dreamteam berichtet. Wohlwollend versteht sich, obwohl kaum jemandem entgangen sein dürfte, dass Leni Klum sehr zurückhaltend gelaufen ist und am Ende unsicher an ihrem Rock herumzupfte.

Mit 18 Jahren muss Leni Klum ja auch noch kein Superprofi sein. Ihre Mutter bereitet ihr den Weg und Leni ist mal die süße Tochter wie bei „Germany’s Next Topmodel“ oder das Nachwuchsmodel mit Spitzenaufträgen. Dass sie jede Chance nutzt, kann man ihr nicht verdenken. Es wäre auch Quatsch, es nicht zu tun und statt dessen mit hunderten Models im Casting um einen der heiß begehrten Jobs zu kämpfen, oder? So viele Laufstege durfte sie bisher trotzdem noch nicht betreten.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Heidi Klum (@heidiklum)

Leni Klum funktioniert in Deutschland

Auch Lenis Dior-Job scheint ja auf den Namen Klum zu fußen. Zwar hat hier Heidi Klum wohl nicht direkt die Finger im Spiel gehabt, aber die recht unbekannte Leni Klum ist jetzt schon Markenbotschafterin der Kosmetiklinie der Luxus-Marke in Deutschland. Es könnte also sein, dass sich da ein Marketing-Profi gedacht hat, dass Leni Klum hierzulande gut funktionieren könnte, da ihre Mutter dank GNTM sogar bei der jüngeren Generation extrem populär ist.

Bewiesen ist die Mutterkarte nicht, doch die Promi-Kind-Vorurteile sind auch nicht aus der Welt zu schaffen. Bis der Name Leni Klum ein Selbstläufer wird, ist es sicher noch ein langer Weg. Den geht Heidi Klum gern mit ihrer Tochter und das werden ihre neun Millionen Follower auch in Zukunft sehen. Leni Klum will sich bekanntlich mit ihrem Innenarchitektur-Studium in New York ein zweites Standbein aufbauen. Keine so schlechte Idee.