Nathalie Volk: Ihre Mutter hat Angst und die Tochter reagiert erschreckend

Nathalie Volk: Ihre Mutter hat Angst und die Tochter reagiert erschreckend
Nathalie Volk: Ihre Mutter hat Angst und die Tochter reagiert erschreckend

Foto: Imago / APress

21.09.2021 20:48 Uhr

Nathalie Volk lebt seit über einem Jahr in der Türkei, ist inzwischen mit dem Hells Angels-Rocker Timur Akbulut verlobt. Kontakt nach Hause soll sie nicht mehr haben - jetzt hat das erste Mal ihre Mutter über das angeblich kaputte Verhältnis gesprochen.

Vor mehreren Monaten entschied sich Nathalie Volk plötzlich gegen ihre langjährige Liebe, einen Hamburger Versandhauserben, und für den Hells-Angels-Motorradrocker Timur Akbulut. Das Model brach sogar alle Zelte in Deutschland ab und zog zu ihrem neuen Freund in die Türkei.

Seitdem hat die junge Frau offenbar auch keinen Kontakt mehr zu ihrer Familie, einschließlich zu ihrer Mutter – zu der sie vorher ein ausgesprochen enges Verhältnis hatte.

Nathalie Volk völlig verändert

Doch mit der Beziehung zu dem Motorrad-Rocker, der in Deutschland wegen Totschlags verurteilt und später in die Türkei abgeschoben wurde, hat sich alles verändert. Das schilderte zumindest jetzt Mama Viktoria. Aufhänger dafür, dass die 51-Jährige sich nun endlich auch einmal äußerte, ist offenbar das erste Liebes-Interview von Nathalie und Timur. Darin hatte Nathalie deutlich gemacht, dass sie über ihre Mutter nicht sprechen wolle.

Seit über einem Jahr ist sie an den 43-Jährigen vergeben. Vorher war Nathalie mit einem Hamburger Geschäftsmagnaten liiert, verließ ihn aber Ende 2020, nachdem sie Timur Akbulut in der Türkei kennengelernt hatte. Eigentlich war sie nur zu einem Tattoo-Termin dorthin gereist – und blieb.

Nathalie Volk: Ihre Mutter hat Angst und die Tochter reagiert erschreckend

So sieht Nathalie Volk heute nicht mehr aus

Nathalies Mutter ist nach RTL-Interview geschockt

Viktoria Volk wurden die Aufnahmen des aktuellen Paar-Interviews gezeigt – und sie glaubt zu erkennen, dass ihre Tochter längst nicht so glücklich ist, wie sie vorgibt. Besonders eine Szene macht der besorgten Mutter Sorgen. Die Reporterin hakte bei Nathalie nach, wie leicht oder schwer es ihr gefallen sei, ihr früheres Leben hinter sich zu lassen. Unsicher blickt Nathalie ihren neuen Freund Timur an, lacht verhalten und stottert: „Oh, da brauche ich etwas Hilfe“. Der  43-Jährige springt ein: „War doch nicht schön für dich. Was war denn da in Deutschland was dich gehalten hat? Nix.“

Diese Situation gibt Mama Viktoria zu Denken. Für sie wirkt es, als habe der Rocker die Kontrolle über ihre Tochter. Ihr komme Nathalie „sehr, sehr ängstlich“ und „verändert“ vor. Der Eindruck verstärkt sich bei ihr, als Timur auf das gebrochene Verhältnis zwischen Mutter und Tochter zu sprechen kommt. „Sie ist natürlich gegen die Beziehung, sie kennt mich ja nicht. Das sind halt Leute, die immer Vorurteile gegen andere Menschen haben“. Nathalie schweigt dazu, verzieht nur ab und zu zerknirscht den Mund und schaut den Mann an ihrer Seite scheinbar ratlos an.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Miranda DiGrande (@mirandadigrande)

Nathalie Volk hat ihre Mutter blockiert!

Viktoria glaubt, ihre Tochter lebe in einer toxischen Beziehung, es klingt sogar fast danach, als hätte sie tatsächlich große Angst um Nathalie. „Er versucht sie von allem fernzuhalten“ erklärt sie im Interview mit RTL. “ Ich versuche manchmal mit ihr zu schreiben, ich versuche ihr das zu sagen, was ich denke – und sie blockiert mich dann“. Schuld an allem sei Viktorias Meinung nach der türkischstämmige Timur Akbulut. „Wahrscheinlich hat er dieses Gefühl gegeben, dass ab jetzt nur er, und kein anderer auf dieser Welt, sie beschützen wird“.

Im Interview scheint Nathalie in diese Beschützerrolle hinein zu sinken. Sie spricht kaum, Timur scheint oft das Wort für sie zu ergreifen und für sie zu sprechen. Das Hells Angels-Mitglied macht deutlich, dass sie keine Vorurteile gegen ihn habe, da er seine Strafe verbüßt habe. Auf offener Straße soll Akbulut 2009 einen verfeindetes Mitglied der Bandidos erschossen haben. Nathalie gibt zu verstehen, dass sie ihn „danach kennengelernt habe, als der Mensch, der er jetzt ist“. Viktoria Volk versucht nun ihre Tochter zumindest mit Hilfe der Medien zum Umdenken zu bewegen. „Liebes, mach mal Augen auf. Menschen ändern sich nicht. Radikal ändert sich kein Mensch. Wenn er so etwas schon getan hat, wird es weitergehen“.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Miranda DiGrande (@mirandadigrande)

Timur Akbulut: Beleidigungen gegenüber Nathalies Mutter?

Ihrem zukünftigen Schwiegersohn ist Viktoria Volk bisher offenbar nicht persönlich begegnet, doch das Verhältnis sei trotzdem ein sehr schlechtes, wie sie erzählt. „Wir haben ein paarmal mit ihm geschrieben und  dann habe ich ihn geblockt, weil solche Wörter möchte ich auch nicht hören von dem“. Der Rocker soll sogar so ausfallend und beleidigend geworden sein, dass Nathalies Mutter mit den Nachrichten zur Polizei ging.

Nathalie Volk, die inzwischen verlobt ist mit Timur Akbulut, reagierte schnell auf das Interview ihrer Mutter – mit harten Worten.„Da hat gerade eine Person über mich geredet, die auf Mitleid gemacht hat. Ich blockiere nur Leute, die mich versuchen zu beeinflussen. Ich bin alt genug, dass ich mir von niemanden sagen lassen muss, was gut für mich ist“.

Nathalie Volk schießt scharf gegen ihre Mutter

Zusätzlich schießt sie immer wieder mit zweideutigen Instagram-Postings gegen ihre Mutter. Nach ihrem Statement schrieb sie in eine ihrer Stories: „Ich bin eine Geisel? Äh, nö!“. Danach folgte ein Bild, auf dem sich Nathalie selbstbewusst und strahlend in schickem Outfit präsentiert. Dazu schreibt sie: „Happy girls are the prettiest (Glückliche Mädchen sind die hübschesten)“. Offensichtlich will Nathalie Volk, die sich inzwischen Miranda Di Grande auf Instagram nennt, der ganzen Welt zeigen, dass sie mit ihrem Verlobten Timur ihr großes Glück gefunden hat. Dass ihre Mutter zu Hause unter dem Bruch mit ihrer Tochter leidet, scheint die 24-Jährige nicht an sich ran zu lassen. Man kann nur hoffen, dass hier die Liebe zwischen Mama und Tochter stärker ist als die zu einem Mann, der vielleicht doch nicht die große Liebe fürs Leben ist.