Otto Waalkes trauert um Mirco Nontschew: Er war „manchmal fast scheu“

Sebastian GrünbergerSebastian Grünberger | 08.12.2021, 14:55 Uhr
Der Schauspieler und Komiker Otto Waalkes hat nach dem überraschenden Tod seines Kollegen Mirco Nontschew seine Betroffenheit ausgedrückt.
Der Schauspieler und Komiker Otto Waalkes hat nach dem überraschenden Tod seines Kollegen Mirco Nontschew seine Betroffenheit ausgedrückt.

Henning Kaiser/dpa

Comedy-Urgestein Otto Waalkes zeigt sich fassungslos über den Tod von Mirco Nontschew — und bezeichnet ihn als großes Talent und sensiblen Menschen.

Otto Waalkes (73) spricht erstmals offen über seine Trauer um Micro Nontschew († 52). Die ostfriesische Komikerlegende zollte seinem viel zu jung verstorbenen Kollegen mit einem Statement Tribut.

Waalkes konnte Nachricht nicht glauben

Die traurige Nachricht konnte ich erst gar nicht glauben“, erklärte Waalkes gegenüber „Bunte“. „Mirco war doch erst 52 Jahre alt. Er war athletisch, durchtrainiert, wirkte topfit.“ Die beiden Komiker hatten mehrfach miteinander gearbeitet, waren in der „7 Zwerge“-Filmreihe zu sehen.

Waalkes hat auch über die Professionalität seines Kollegen nur Gutes zu berichten. „Mit Mirco geht ein Naturtalent verloren“, erklärte er.„Seine Fähigkeit, Mimik und Gestik einzusetzen, seinen ganzen Körper, das grenzte manchmal an ein Wunder.“

Mirco Nontschew (2.v.r.) spielte mit Waalkes unter anderem in „7 Zwerge — Der Wald ist nicht genug“

IMAGO / United Archives

„Er nahm jede Stimmung sofort auf“

In Bezug auf Nontschews Charakter erklärte der Komiker, dieser sei sensibel, „manchmal fast scheu“ gewesen. „Er nahm jede Stimmung sofort auf, von einem Moment zum anderen wechselte das. Da war eine gewisse Unsicherheit, die seiner Erscheinung etwas Unstetes, schwer zu Fassendes gab.“

Mirco Nontschew 2014 bei der Premiere des Kinofilms „Der 7Bte Zwerg“ in Berlin

IMAGO / Eventpress Hermann

Überraschender Tod 

Nontschew war vor wenigen Tagen tot in seiner Wohnung aufgefunden worden. Über die Todesursache ist bislang nichts bekannt — laut aktuellen Informationen liegen keine Hinweise für ein Fremdverschulden oder für einen Suizid vor. Für die Comedy-Welt ist sein Ableben ein großer Schock. Etliche Kollegen bekundeten ihr Beileid — Comedy-Star Carolin Kebekus (41) bezeichnete Nontschew als „Ausnahmetalent“. „Du hast die Menschen glücklich gemacht. Wir haben so unendlich viele Lachtränen wegen Dir vergossen!  Die heutigen Tränen dagegen sind bitter und schmerzhaft! The show must go on… für Dich Mirco!“, schrieb Michael „Bully“ Herbig (53). Mit ihm hatte Nontschew vor kurzem eine neue Staffel der Amazon-Show „LOL – Last One Laughing“ abgedreht.