Todesdrama um US-Rapper: J $tash tötet Freundin – und erschießt sich

Anna MankAnna Mank | 04.01.2022, 22:00 Uhr
Todesdrama in den USA: Rapper J $tash erschießt Freundin vor den Augen ihrer Kinder
Todesdrama in den USA: Rapper J $tash erschießt Freundin vor den Augen ihrer Kinder

Youtube.com/user/JStashVEVO

US-Rapper J $tash hat nach aktuellem Ermittlungsstand seine Freundin getötet, dann sich selbst erschossen.

Es sind grauenhafte Nachrichten: In der Stadt Temple City in Los Angeles County, Kalifornien, ereignete sich am Samstag ein Todesdrama. Dabei soll US-Rapper J $tash († 28) eine Frau vor den Augen ihrer drei Kinder erschossen, anschließend die Waffe auf sich gerichtet und sich selbst getötet haben.

Am Neujahrsmorgen war bei der örtlichen Polizei ein Hilferuf wegen häuslicher Gewalt eingegangen. Vor Ort fanden die Beamten eine Frau und einen Mann vor, beide wurden noch am Tatort für tot erklärt.

„Das weibliche Opfer hatte mehrere Schussverletzungen“

Ein Sprecher der Polizeibehörde sagte: „Das weibliche Opfer hatte mehrere Schussverletzungen, das männliche Opfer erlitt eine Schusswunde, die augenscheinlich selbst zugefügt wurde.“

Bei dem Mann soll es sich um US-Rapper J $tash, mit bürgerlichem Namen Justin Joseph, handeln. Das teilte ein Sprecher der Polizeibehörde dem Magazin „People“ mit. Der Name der getöteten Frau: Jeanette Gallegos.

Eines der Kinder wählte den Notruf

Besonders schrecklich: Gallegos Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren sollen bei der Schießerei dabei gewesen sein, sind jedoch unverletzt. Eins der Kinder wählte den Notruf, ob vor oder nach den tödlichen Schüssen ist unklar.

Der verantwortliche Ermittler, Lt. Derrick Alfred, über den tragischen Vorfall: „Aktuell gehen wir aufgrund der Beweislage vor Ort sowie den vorläufigen Informationen, die uns die Kinder geben konnten, von einem Mord mit anschließendem Selbstmord aus.“ Die Untersuchungen dauern weiterhin an.

Jeanette Gallegos soll den Rapper seit ungefähr einem Jahr gedatet haben, mit den Kindern war J $tash nicht verwandt.

Anzeige wegen häuslicher Gewalt

In seinen Videos präsentierte sich J $tash immer wieder als bekennender Waffen-Narr, spielte mit den Schusswaffen herum, zielte auf die Kameras. 2016 erlangte der Rapper durch den Release seines Debütalbums „Hood Rich“ erste Berühmtheit, veröffentlichte danach drei weitere Alben. Auch als Model und Designer versuchte er sich. Auf Instagram folgten ihm zum Zeitpunkt seines Todes 168.0000 Fans.

Schon vor Jahren hatte eine ehemalige Freundin den Musiker wegen häuslicher Gewalt angezeigt, das Gericht sah den Vorwurf aber als nicht bewiesen an.