Stärker als "Dune: Teil 2"?„Alles steht Kopf 2“: In einer Statistik schon bester Film des Jahres

In "Alles steht Kopf 2" spielen die Emotionen wieder verrückt. (stk/spot)
In "Alles steht Kopf 2" spielen die Emotionen wieder verrückt. (stk/spot)

© 2023 Disney/Pixar. All Rights Reserved.

SpotOn NewsSpotOn News | 14.06.2024, 23:15 Uhr

Wird "Alles steht Kopf 2" etwa der erfolgreichste Film des Jahres? Ein großer Meilenstein ist dem Animationsfilm jedenfalls schon gelungen.

Beim neuen Animationsfilm "Alles steht Kopf 2" scheint der Name bezüglich der reißenden Nachfrage Programm zu sein. Noch vor dem offiziellen Kinostart in den USA am Freitag (14. Juni) generierte der Pixar-Streifen einen derartigen Buzz an den Kinokassen, dass ihm bereits der erste Rekord zuteilwurde. So berichtet die US-amerikanische Branchenseite "Variety", dass das Sequel zum Erfolgsfilm von 2015 allein durch Preview-Vorstellungen in den USA 13 Millionen Dollar eingespielt hat.

Das gelang noch keinem Film in diesem Jahr und auch im Vergleich mit vorangegangenen Rekordhaltern in dieser Disziplin muss sich "Alles steht Kopf 2" nicht verstecken. Laut des Berichts wird davon ausgegangen, dass der Familienfilm an seinem Startwochenende voraussichtlich 80 bis 90 Millionen Dollar allein in den USA einspielen wird. Somit könnte ein weiterer Rekord fallen: Bislang hält Denis Villeneuves (56) Sci-Fi-Epos "Dune: Teil 2" die Bestenmarke 2024. 82,5 Millionen US-Dollar fuhr der Streifen mit Timothée Chalamet (28) und Zendaya (27) in den Hauptrollen ein. Knapp dahinter rangiert derzeit "Godzilla x Kong: The New Empire" mit runden 80 Millionen US-Dollar.

Große Fußstapfen

Die Fußstapfen, die der Vorgängerfilm 2015 hinterlassen hatte, sind gewaltig: Allein in den heimischen USA spielte "Alles steht Kopf" über 350 Millionen US-Dollar ein, weltweit waren es insgesamt gar fast 860 Millionen. Ob das Sequel auch an diese Zahlen heranreichen kann, ist unwahrscheinlich: Seit der Corona-Pandemie sind die Zuschauerquoten noch immer nicht wieder auf dem Niveau von davor.

Der perfekte Film für große und kleine Kinofans

Was dem Animationsfilm zugutekommt: Wie sein Vorgänger hält er jede Menge Nostalgie für ältere und ebenso viel kindliche Freude für jüngere Kinogänger parat. Das Zielpublikum ist also riesig. Hierzulande läuft der Film bereits seit vergangenem Mittwoch (12. Juni).

In "Alles steht Kopf 2" in den Kopf des nun frischgebackenen Teenagers Riley zurück – genau zu dem Zeitpunkt, an dem das Hauptquartier plötzlich abgerissen wird, um Platz für etwas völlig Unerwartetes zu schaffen: neue Emotionen! Freude, Kummer, Wut, Angst und Ekel, die seit langem erfolgreich Rileys Kopf managen, sind sich nicht sicher, was sie fühlen sollen, als Zweifel auftaucht. Und es sieht so aus, als ob sie nicht die einzige Neue ist!