Egal ob Meditation oder Down DogDa sind die aktuellen Yoga-Modetrends

Die aktuellen Yoga-Modetrends 2024 setzen auf Komfort und Nachhaltigkeit. (the/spot)
Die aktuellen Yoga-Modetrends 2024 setzen auf Komfort und Nachhaltigkeit. (the/spot)

JLco Julia Amaral/Shutterstock

SpotOn NewsSpotOn News | 21.06.2024, 16:00 Uhr

Am 21. Juni findet jedes Jahr der Weltyogatag statt, der die weltweite Bedeutung von Yoga als Übungspraxis zelebriert. Aus diesem Anlass folgt hier ein Blick auf die aktuellen Trends der Yogawear 2024.

An sich handelt es sich bei Yoga um eine zeitlose Praxis für Körper und Geist, die seit vielen Jahrhunderten Bestand hat. Am 21. Juni wird jedes Jahr der Weltyogatag gefeiert, um die Bedeutung von Yoga zu zelebrieren. Sich auf der Yogamatte oder im Studio in der gewählten Kleidung wohlzufühlen, ist essentiell. Daher kommt hier ein kleiner Einblick in die aktuellen Yogawear-Trends 2024. In diesem Jahr stehen vor allem Komfort und Nachhaltigkeit im Mittelpunkt.

Yogawear aus nachhaltigen Materialien

Ein großer Trend bleibt 2024 die Verwendung umweltfreundlicher Materialien. Immer mehr Marken setzen auf Bio-Baumwolle, recyceltes Polyester und innovative Stoffe wie Bambusfasern oder Hanf. Diese Materialien sind nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch besonders atmungsaktiv und angenehm zu tragen. Yogapraktizierende können sich so ganz auf ihre Auszeit auf der Yogamatte konzentrieren, ohne dabei ein schlechtes Gewissen gegenüber der Natur zu haben.

Bold Colors und auffällige Prints

Farbenfrohe Leggings und Oberteile sind seit einigen Jahren der Hingucker in jedem Yogastudio. Egal ob Neonfarben wie strahlendes Pink, kreative tie-dye Muster, Animal-Prints oder geometrische Prints: Auffällige Designs bringen Energie und Freude in die Yoga-Praxis. Perfekt, um optisch auf der Yogamatte die eigene Persönlichkeit zum Ausdruck zu bringen.

Mit Monochrom-Looks innere und äußere Ruhe finden

Wer es weniger wild mag, setzt im Yogastudio auf zurückhaltende Monochrom-Looks. Sets bestehend aus Hose und Oberteil in Farben wie zartem Creme, Rosé, Lavendel oder kräftigen Tönen wie Burgunder, Khaki oder Waldgrün bringen die nötige Ruhe in die Yogapraxis.

Funktionale Looks abseits der Matte

Athleisure Wear bleibt ein dominierender Trend, der Sport- und Freizeitkleidung nahtlos miteinander verbindet. Weite Hosen, bequeme Bodysuits und Oversized-Hoodies sind ideal für die Yogastunde und lassen sich danach problemlos in den Alltag integrieren. Diese Kleidungsstücke bieten nicht nur Bewegungsfreiheit, sondern sehen auch noch unfassbar stylisch aus.