Nach langer Krankheit verstorbenDonald Sutherland: Familie und prominente Wegbegleiter trauern um Star

Donald Sutherland mit seinem Sohn Kiefer auf einer Aufnahme aus dem Jahr 2016. (rho/spot)
Donald Sutherland mit seinem Sohn Kiefer auf einer Aufnahme aus dem Jahr 2016. (rho/spot)

imago/YAY Images

SpotOn NewsSpotOn News | 20.06.2024, 23:17 Uhr

Nicht nur Kiefer Sutherland trauert öffentlich um seinen Vater: Nachdem Donald Sutherland im Alter von 88 Jahren verstorben ist, haben sich viele Kollegen zu Wort gemeldet. Die rührenden Zeilen gehen unter die Haut.

Zahlreiche Freunde, Kollegen und Fans haben in den sozialen Netzwerken Abschied genommen von Schauspieler Donald Sutherland (1935-2024), der unter anderem als Bösewicht aus "Die Tribute von Panem" bekannt war. Mit 88 Jahren starb die mit dem Ehrenoscar ausgezeichnete Hollywood-Ikone am 20. Juli nach langer Krankheit.

"Er liebte, was er tat und tat, was er liebte"

Allen voran hinterließ sein Sohn, "24"-Star Kiefer Sutherland (57), ihm bewegende Zeilen via Instagram als er den Tod seiner Vaters bekannt gab: "Schweren Herzens teile ich mit, dass mein Vater Donald Sutherland verstorben ist. Ich persönlich halte ihn für einen der wichtigsten Schauspieler in der Geschichte des Films. Nie von einer Rolle abgeschreckt, egal ob gut, böse oder hässlich. Er liebte, was er tat und tat, was er liebte, und mehr kann man nicht verlangen. Ein gut gelebtes Leben."

Von Michael Douglas bis Sinatra-Tochter Nancy: Stars sind bestürzt

Auf seinem privaten Instagram-Profil schrieb Weggefährte Michael Douglas (79) laut "Daily Mail" die Worte: "Was für ein netter, talentierter und neugieriger Mann. Ruhe in Frieden". Schauspieler Henry Winkler (78) bekundete Sutherlands Vater Kiefer auf dem digitalen Weg bei X sein Mitleid: "Dein Vater war in der Tat einzigartig". Die Tochter von Frank Sinatra, Nancy Sinatra (84), twitterte ihr Mitgefühl: "Das tut weh!" Regisseur Ron Howard (70) drehte mit Donald Sutherland "Backdraft – Männer, die durchs Feuer gehen" (1991) und schrieb: "Einer der intelligentesten, interessantesten und fesselndsten Filmschauspieler aller Zeiten."

Oscar-Gewinnerin Helen Mirren trauert um "Legende"

Helen Mirren (78) zollt ihren Respekt in einer offiziellen Erklärung, aus der "Variety" zitiert: "Donald Sutherland war einer der klügsten Schauspieler, mit denen ich je zusammengearbeitet habe. (…) Er kombinierte diese große Intelligenz mit einer tiefen Sensibilität und mit einer Ernsthaftigkeit über seinen Beruf als Schauspieler. All dies machte ihn zu der Legende des Films, die er wurde. Er war mein Kollege und wurde mein Freund. Ich werde seine Anwesenheit in dieser Welt vermissen".