Florian Wellbrock: Wer ist der Goldjunge, über den jetzt alle reden?

Florian Wellbrock: Wer ist der Goldjunge, über den jetzt alle reden?
Florian Wellbrock: Wer ist der Goldjunge, über den jetzt alle reden?

© IMAGO / LaPresse

05.08.2021 12:20 Uhr

Alle reden gerade über den Olympiasieger Florian Wellbrock. Doch wer ist der Schwimmer, der erstmals nach 13 Jahren wieder Schwimm-Gold nach Deutschland geholt hat?

Bei den Olympischen Spielen in Tokio erkämpfte sich der deutsche Schwimmer Florian Wellbrock auf triumphale Weise Gold. Doch wer ist der Sportler, über den jetzt all reden überhaupt?

Mit seinem Olympiasieg schreibt er Geschichte

Alle Augen sind hierzulande auf Florian Wellbrock gerichtet: Nach einem vierten Platz (800 m) und einer Bronze-Medaille im Becken (1500 m) erlangt der Schwimmer im Freiwasser, mit einer Zeit von 1:48:33,7 Stunden auf zehn Kilometer, endlich das langersehnte Gold – und schreibt damit Geschichte. Denn Wellbrock ist damit der erste deutsche Schwimm-Olympiasieger seit 13 Jahren.

Doch das ist nicht der einzige Rekord, den der 23-Jährige mit seinem Sieg bricht. Als erster Schwimmer überhaupt gelingt es ihm olympische Medaillen sowohl im Becken (1500 m), als auch im Freiwasser (10 Km) bei den gleichen Spielen zu gewinnen.

Florian Wellbrock: Wer ist der Goldjunge, über den jetzt alle reden?

© IMAGO / LaPresse

Wellbrock ist ein „Ausnahmetalent“

Wellbrock war dem Feld im Freiwasser schnell davongeschwommen. Der Blondschopf sagte danach dazu: „Ich bin lockerer angegangen als sonst, und ich dachte, es gibt einen Streit bis zur ersten Boje“. Der Vorsprung war riesig, bei der ersten Boje habe er sich umgeschaut und gedacht: „Jungs, wollt ihr keinen Wettkampf schwimmen heute?“

Das Florian ein Ausnahmetalent ist, weiß man allerdings nicht erst seit seinem Olympiasieg. Bereits 2019 gelang ihm Historisches: Als erster Schwimmer holte er im Becken und im Freiwasser WM-Gold und kämpft sich damit zum Doppel-Weltmeister. „Eine Medaille im Becken und im Freiwasser zu gewinnen, ist eine ganz eigene Liga und spricht für das Ausnahmetalent Florian Wellbrock“, erklärt Weltrekordhalter Paul Biedermann.

Seine Familie steht immer hinter ihm

Neben dem Schwimmen ist dem 1,92 m großen Bremer vor allem eins wichtig: Seine Familie. Ganz vorne mit dabei natürlich seine Eltern Anja und Bernd, welche ihn seit seiner Kindheit so oft es auch ging in die Schwimmhallen begleitet haben.

Florian Wellbrock: Wer ist der Goldjunge, über den jetzt alle reden?

© IMAGO / Laci Perenyi

Doch nicht nur auf ihre Unterstützung kann Wellbrock zählen, auch seine Verlobte – ebenfalls Olympia-Schwimmerin – Sarah Köhler ist immer an seiner Seite. Das Paar lernte sich 2017 vor dem Gothaer Pokal in der Elbeschwimmhalle kennen und lieben. Im Dezember 2020 folgte dann die Verlobung.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Florian Wellbrock (@flo.swim)

Tragischer Verlust seiner Schwester

Doch auch wenn seine Familie immer hinter ihm steht, fehlt Florian vor allem eine Person. Seine Schwester Franziska, mit der er seine Leidenschaft fürs Schwimmen teilte, verstarb am 14. Dezember 2006 viel zu früh im Alter von gerade einmal 13 Jahren, nach einem Schwimmwettkampf. Der Schwimmer selbst war damals auch gerade einmal neun Jahre alt. In Gedenken an seine geliebte Schwester ließ er sich die Zeile „Genieß dein Leben ständig, du bist länger tot als lebendig“, aus einer Zeile von Sidos Song „Fühl dich frei“, als Tattoo auf die Brust stechen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Florian Wellbrock (@flo.swim)