"Dune: Teil 2" entthrontNach zwei Wochen: „Alles steht Kopf 2“ der erfolgreichste US-Film 2024

"Alles steht Kopf 2" knüpft an den gewaltigen Erfolg von Teil eins an. (stk/spot)
"Alles steht Kopf 2" knüpft an den gewaltigen Erfolg von Teil eins an. (stk/spot)

2023 Disney/Pixar

SpotOn NewsSpotOn News | 23.06.2024, 11:57 Uhr

Der Kino-König ist tot, lang lebe der Kino-König! In den USA überholte "Alles steht Kopf 2" nun "Dune: Teil 2" als erfolgreichster Film des Jahres und auch weltweit dürfte noch die Wachablösung erfolgen.

Bereits über die Preview-Verkäufe vor dem offiziellen Kinostart deutete sich an, dass der Animationsfilm "Alles steht Kopf 2" von Pixar ein riesiger Erfolg an den Kassen werden könnte. Dass er jedoch so schnell für eine Wachablösung im Kinojahr 2024 sorgen würde, hatten sich die Macher sicherlich nicht erträumen lassen. Nur rund zwei Wochen nach Kinostart überholte die Fortsetzung des 2015 veröffentlichen Auftakts der Reihe schon den bislang erfolgreichsten US-Film des Jahres, Denis Villeneuves "Dune: Teil 2".

Bei "Alles steht Kopf 2" stehen laut der Branchenseite "Box Office Mojo" in den USA schon 285 Millionen Dollar zu Buche – die "Dune"-Fortsetzung hatte nach der gesamten Laufzeit im Kino "nur" 282 Millionen Dollar vorzuweisen. Der Animationsfilm dürfte den diesjährigen Rekord also in den kommenden Wochen noch gehörig ausbauen.

Auch weltweit auf einem guten Weg

Auch international sollte in nicht allzu weiter Zukunft die Wachablösung erfolgen. Mit weltweit 711 Millionen eingespielten US-Dollar liegt auch hier "Dune: Teil 2" noch auf dem ersten Rang des bislang generell mäßig performenden Kinojahres. "Alles steht Kopf 2" hat hier zwar noch eine weite Strecke zu gehen, liegt in den Gesamtzahlen bei rund 512 Millionen US-Dollar. Dennoch ist es sehr wahrscheinlich, dass sich der Film auch diesen Rekord noch schnappen wird.

Um seinen immens erfolgreichen Vorgänger zu übertrumpfen, müssten sogar noch einmal rund 150 Millionen US-Dollar auf den bisherigen "Dune: Teil 2"-Erfolg obendrauf kommen: "Alles steht Kopf" eroberte 2015 die weltweiten Kinos im Sturm und sammelte knapp 860 Millionen US-Dollar an den Kinokassen.

Deutlich größeres Zielpublikum als "Dune"

Was dem Animationsfilm zugutekommt: Wie sein Vorgänger hält er jede Menge Nostalgie für ältere und ebenso viel kindliche Freude für jüngere Kinogänger parat. Das Zielpublikum ist also riesig.

"Alles steht Kopf 2" kehrt in den Kopf des nun frischgebackenen Teenagers Riley zurück – genau zu dem Zeitpunkt, an dem das Hauptquartier plötzlich abgerissen wird, um Platz für etwas völlig Unerwartetes zu schaffen: neue Emotionen!