Mit einem Herzchen-EmojiSexy Cover-Shooting – sogar ihr Ex konnte nicht wegschauen!

Mit ihrem neuesten Cover für ein Frauenmagazin sorgt Jennifer Aniston für Aufsehen. (wue/spot)
Mit ihrem neuesten Cover für ein Frauenmagazin sorgt Jennifer Aniston für Aufsehen. (wue/spot)

Kathy Hutchins/Shutterstock

SpotOn NewsSpotOn News | 10.11.2022, 17:25 Uhr

Jennifer Aniston ziert das Cover der neuen Ausgabe von "Allure". Neben zahlreichen anderen Stars reagiert auch ihr Ex-Mann Justin Theroux auf die Bilder. Im begleitenden Interview spricht Aniston unter anderem darüber, dass sie lange versucht hat, schwanger zu werden.

Jennifer Anstion (53) erhält von vielen Promis und Social-Media-Nutzern Zuspruch für einen Instagram-Beitrag im Rahmen eines bewegenden Interviews, das die Schauspielerin gegeben hat.

Auch ihr Ex-Mann Justin Theroux (51), mit dem sie von 2015 bis 2017 verheiratet war, meldet sich zu Wort.

Aniston hat zwei Fotos veröffentlicht, die für ein Cover-Interview der neuen Ausgabe von „Allure“ entstanden sind. Mehr als 5,4 Millionen „Gefällt mir“-Angaben und über 30.000 Kommentare erhielt die Schauspielerin innerhalb von weniger als 24 Stunden für den Beitrag. Zahlreiche Stars reagierten in den Kommentaren unterstützend.

„Absolut episch“, urteilt Schauspielkollegin Lily Collins (33) etwa über die Bilder. „Das ist episch“, bestätigt auch Gwyneth Paltrow (50) und für Kerry Washington (45) sind die Aufnahmen „atemberaubend“. Selbst Anistons Ex Theroux kommentierte den Post mit zwei Emojis – mit einem Herzchen und einem Faustcheck. Auch zahlreiche andere Stars, darunter Michelle Pfeiffer (64) oder Kate Hudson (43) deuten an, dass ihnen die Bilder gefallen.

„Das waren absolute Lügen“

In dem begleitenden Interview schlägt Aniston aber ernste Töne an. „Es war ein schwieriger Weg für mich, der Weg des Kinderkriegens“, erzählt sie im Gespräch mit dem Frauenmagazin. Lange Zeit habe sie ohne Erfolg versucht, schwanger zu werden: „All die Jahre und Jahre und Jahre der Spekulationen… Es war wirklich hart.“ Die heute 53-Jährige hätte alles dafür gegeben, „wenn jemand zu mir gesagt hätte: ‚Friere deine Eizellen ein. Tu dir selbst einen Gefallen.‘ Man denkt einfach nicht daran.“ Nun sei der Zug aber abgefahren.

Mittlerweile fühle Aniston sich sogar „ein wenig erleichtert, weil ich nicht mehr fragen muss: ‚Kann ich? Vielleicht. Vielleicht. Vielleicht‘. Ich muss nicht mehr darüber nachdenken.“ Viele Jahre schwirrten zudem Schlagzeilen durch die Presse, dass Aniston angeblich etwa nicht an Kindern interessiert sei. Zu ihrem persönlichen Schmerz über die Situation kam noch das „Narrativ, dass ich nur egoistisch sei“, erklärt die Schauspielerin. „Ich habe mich nur um meine Karriere gekümmert. Und Gott bewahre, dass eine Frau erfolgreich ist und kein Kind hat. Und der Grund, warum mein Mann mich verlassen hat, warum wir uns getrennt und unsere Ehe beendet haben, war, dass ich ihm kein Kind schenken wollte. Das waren absolute Lügen.“