Tod im AugustSie wurde nur 32: Daran starb „Triangle of Sadness“-Star Charlbi Dean

Charlbi Dean starb kurz vor dem Kinostart von "Triangle of Sadness". (ncz/spot)
Charlbi Dean starb kurz vor dem Kinostart von "Triangle of Sadness". (ncz/spot)

imago images/Starface

SpotOn NewsSpotOn News | 23.12.2022, 09:07 Uhr

Schauspielerin Charlbi Dean starb im August mit nur 32 Jahren plötzlich. Nun wurde die Todesursache bekannt gegeben. Der "Triangle of Sadness"-Star starb an einer Blutvergiftung.

Charlbi Dean Kriek (1990-2022) ist an einer Blutvergiftung gestorben. Ein Sprecher der New Yorker Gerichtsmedizin bestätigte gegenüber dem "People"-Magazin, dass ein Gerichtsmediziner eine bakterielle Sepsis als Todesursache festgestellt habe.

Die aufstrebende südafrikanische Schauspielerin starb Ende August 2022 im Alter von 32 Jahren plötzlich. Damals hieß es, die "Triangle of Sadness"-Darstellerin sei an einer "unerwarteten und plötzlichen Krankheit" gestorben. Den Kinostart des preisgekrönten Films erlebte sie nicht mehr mit.

Charlbi Dean Kriek hatte keine Milz mehr

Die bakterielle Sepsis sei als "Komplikation einer Asplenie", also einer fehlenden Milz, aufgetreten, wurde nun bekannt. 2008 war die Südafrikanerin in einen schweren Autounfall verwickelt, in dessen Folge ihr das Organ entfernt werden musste.

Die Milz wirkt im menschlichen Körper als Filteranlage des Blutsystems und hat eine wesentliche Funktion bei der körpereigenen Immunabwehr. Zwar kann man gut ohne das Organ zurechtkommen, allerdings steigt die Thrombosegefahr und das Risiko für Infektionen und somit Sepsis.

Bei Charlbi Dean Kriek wurde die Blutvergiftung laut Gerichtsmedizin durch das Bakterium Capnocytophaga ausgelöst, das im Mund von Hunden und Katzen vorkommt. Ob ein Tierbiss die Infektion hervorrief, ist nicht bekannt.