Tommi Schmitt: Erste eigene Show und Liebes-Outing mit Caro Daur

ZDF/ben knabe

09.04.2021 18:17 Uhr

Premiere für Tommi Schmitt: Der Podcaster ist nun offiziell in Besitz einer eigenen Late-Night-Show. Worum es in der ersten Folge ging und wie die bei den Zuschauern ankam, verraten wir im Artikel.

Tommi Schmitt (32) ist erfolgreicher Comedy-Autor, Kolumnist, Podcaster und seit gestern auch TV-Host. Am Abend flimmerte zum ersten Mal seine eigene Late-Night-Show „Studio Schmitt“ über die Bildschirme. „Es gibt kein Konzept“, erklärt der Kölner zu beginn. Was den Zuschauer erwartet? Keine Ahnung! So genau will Tommi sich da nicht festlegen: „Es ist halt eine Show, in der Show geht es immer um einen Gast. Und zwischendurch mache ich Sachen. Aber aktuell soll es sein.“

ZDF/Joachim Gern

Tommi Schmitt feiert Late-Night-Premiere

In der ersten Folge „Studio Schmitt“ präsentiert Tommi einen Sketch, eine Stand-up-Einlage, einen Talk mit Journalistin Sabine Rückert und eine Blitzfragerunde à la „Welche Farbe hat der Wind?“, die verdächtig an Benjamin von Stuckrad-Barres „Stuckrad Late Night“ erinnert, die bis 2013 lief. Und auch wenn das Ganze auf den ersten Blick ein wenig steif wirkt, so ist durchaus Potenzial zu erkennen. Denn immer dann, wenn Tommi sich nicht strickt an sein Manuskript hält, blitzt der lockere und gelassene Typ durch, den er uns jeden Mittwoch bei „Gemischtes Hack“ präsentiert.

ZDF/Ben Knabe

An den Gags muss Tommi Schmitt noch arbeiten

Bereits in den ersten Minuten der Show verpulvert Tommi sein Repertoire an Witzen. Es folgt eingespielter Applaus und dann totenstille. Tommi, der seine Fans für gewöhnlich an der Seite von Podcast-Kollege Felix Lobrecht überzeugt, wirkt in dem großen ZDF-Studio doch irgendwie ein wenig verloren. Kein Wunder, schließlich muss der 32-Jährige auf Grund der Corona-Pandemie vor leerem Publikum spielen. Keine leichten Voraussetzungen für einen Late-Night-Show-Einstand.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Felix Lobrecht (@felix_lobrecht)

Starke Quote für „Studio Schmitt“

Trotz allem überzeugt Tommi Schmitt mit starken Einschaltquoten. Knapp 400.000 Zuschauern verfolgten die erste Folge „Studio Schmitt“ bei ZDFneo. Vor allem beim jüngeren Publikum konnte der „Gemischtes Hack“-Podcaster punkten: Ein Marktanteil von beachtlichen 3,3, Prozent der 14- bis 49-Jährigen schalteten die Late-Night-Show ein.

ZDF/Ben Knabe

Tommi Schmitt über Liebes-Outing mit Caro Daur

Wer gehofft hat, dass Tommi Schmitt ein kleines Statement zu seiner Beziehung mit Influencerin Caro Daur entwischt, der wurde enttäuscht. Kein Wort verliert er über die hübsche Blondine. Erst vor wenigen Wochen lüfteten die beiden ihr Liebes-Geheimnis, um den ganzen Spekulationen ein Ende zu setzen. „Fast schon affig, so etwas geheim zu halten“, sagt Tommi damals. Ein typisches Instagram-Pärchen wollen die beiden aber dennoch nicht werden. Privates bleibt eben auch bei Tommi Schmitt privat. (AB)