Andreas Robens: Krass, wie jung er jetzt aussieht!

Andreas Robens: Krass, wie jung er jetzt aussieht!
Andreas Robens: Krass, wie jung er jetzt aussieht!

Andreas Robens/Privat

24.11.2020 22:10 Uhr

Muskelmann und TV-Auswanderer Andreas Robens hat schon immer auf sein Äußeres geachtet. Doch es gab immer eine Sache, die ihm gar nicht gefallen hat: Seine Augenlider.

Deswegen suchte Andreas Robens nun den Beauty-Doc seines Vertrauens auf, um seinen kleinen Makel korrigieren zu lassen. Auf Instagram zeigt er ein Bild davon.

Er war beim Beauty-Doc

Andreas Robens plagt sich mit den gleichen Problemchen herum, wie andere Männer jenseits der 50. Gerade um die Augenpartie ist der Muskelmann so gar nicht zufrieden, denn erste Fältchen treten in Erscheinung.

Schon vor einziger Zeit kündigte er an, dass er den Gang zum Beauty-Doc plant. Eine Botox-Behandlung und ein Augenbrauenlifting sollten es sein. Davon erhoffte er sich einen wacheren Blick.

Andreas Robens: Krass, wie jung er jetzt aussieht!

Andreas Robens/Privat

Andreas ist begeistert

Nun postete Andreas Vorher-Nachher-Bilder von sich auf Instagram und er selbst ist mit dem Ergebnis mehr als zufrieden. Nachdem alle Wunden verheilt sind, sieht man jetzt das Endergebnis. Zu dem Bild schrieb er: „Ihr wolltet ein Vorher- Nachher Foto. Hier ist es. Und nun, wo wir es noch einmal so sehen, sind wir noch begeisterter. Wahnsinn!“

Andreas Robens: Krass, wie jung er jetzt aussieht!

Andreas Robens/Privat

Seine Fans sind auch hin und weg

Aber nicht nur optisch hat sich einiges getan, er kann nun auch besser schauen. „Die Schlupflider und die Tränensäcke wurden entfernt“, verriet Andreas gegenüber klatsch-tratsch.de. Er fügte hinzu: „Ich bin sehr verwundert weil ich nicht nur jünger und wacher aussehen, sondern auch dass ich ein viel breiteres Sichtfeld habe. Das war anfangs sehr ungewohnt, aber es ist toll. Alleine aus diesem Grund würde ich es jeder Zeit wieder machen!“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Caroline Robens (@caroline_andreas_robens)

Auch seine treuen Fans finden das Ergebnis echt toll und loben die Arbeit des Arztes. So schreibt zum Beispiel einer: „Ist sehr gut geworden, Kompliment an den Arzt!“

Den Fans sei verraten: Die Robens sind bald wieder im TV zu sehen. Bei der „Goodbye Deutschland!“- Jubiläumssendung im Dezember und vermutlich auch noch in einer weiteren „Goodbye Deutschland“-Folge.

(TT/PV)