Iris Apfel: 6 zeitlose Fashion-Tipps von der New Yorker Stilikone

SHUTTERSTOCK

29.08.2021 09:45 Uhr

Iris Apfel war Innenarchitektin und Designerin, unter anderem im Weißen Haus. Mit 97 wurde sie Model. Zu ihrem 100. Geburtstag am kommenden Sonntag haben zusammengefasst, was wir von Iris Apfel in Sachen Mode lernen können. Und das ist so einiges…

Pure Lebensfreude und Leidenschaft für Stil und Stoffe  – das alles vereint Iris Apfel in ihrer Person: „Meine Medizin sind ein Sinn für Humor, für Begeisterungsfähigkeit und Neugierde.“ Passend zu ihrem Geburtstag haben wir nicht nur ihr buntes Leben reflektiert, sondern auch geschaut, was wir modetechnisch von ihr lernen können!

Die folgenden Style-Lektionen der fast 100-Jährigen sind nicht nur genial, sondern auch äußerst erfrischend!

1. Iris Apfel sagt: Lerne dich selbst kennen 

„Ich ziehe mich nicht an, um angeschaut zu werden – ich ziehe mich für mich selbst an. Ich finde der größte Fashion-Fauxpas ist es, in den Spiegel zu schauen und jemand anderen zu sehen.“ Apfel hat sich immer selbst die Frage gestellt, was ihr steht und „wie viel ihr Stil verkraften kann“ und somit schafft sie es immer – trotz der schrillen Outfits – nicht verkleidet auszusehen. 

Iris‘ Tipp: Authentizität ist das A und O bei der Kleiderwahl, egal in welche Richtung sich diese ausdrückt! Sei immer du selbst – auch beim Styling.

IMAGO / ZUMA Wire

2. Investiere in Qualität und kaufe am Saison-Ende

Die New Yorkerin hat immer schon das gekauft, was ihr – und wirklich nur ihr – gefällt. Ganz egal ob Designerteile oder Flohmarkt-Fundstücke. Schnäppchen auf dem Flohmarkt findet sie sogar „umso besser“. Vor allem europäische Flohmärkte haben es der Stilikone angetan. Couture-Stücke hat sie gerne– zur richtigen Zeit –  in Paris gekauft.

Iris‘ Tipp: Am Ende jeder Saison gibt es – sowohl beim Designer als auch bei den Fast-Fashion-Brands – die besten Angebote!

 

SHUTTERSTOCK

3. Fokussiere dich nicht zu sehr auf Trends und Regeln

„Ich kaufe nie etwas, von dem jemand sagt, es sei ‚in‘ oder ein ‚Must-have‘. Ich kaufe, was mich glücklich macht.“ Das klingt plausibel: Was bringen vergängliche Trends, wenn wir Kleidungsstücke kaufen können, die unser Herz auch über einen längeren Zeitraum erfreuen?

Iris‘ Tipp: Wenn du unbedingt Regeln brauchst, dann mach deine eigenen!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Iris Apfel (@iris.apfel)

4. Mode kann man kaufen, Stil hat man

Apfel erzählt in einem Interview von einer Begegnung in jungen Jahren: „In einem Shop hat mich eine ältere Frau längere Zeit angeschaut, bis es mir wirklich unangenehm wurde. Irgendwann kam sie zu mir rüber und sagte: Ich beobachte dich. Du bist nicht hübsch und du wirst niemals hübsch sein aber du hast etwas, was viel viel besser ist, und das ist Stil.“

Schönheit liegt bekanntlich im Auge des Betrachters, allerdings stimmt der letzte Abschnitt definitiv: Iris Apfel hat einen besonderen, einprägsamen und sehr individuellen Stil. Den hat sie nicht gekauft, den hat sie einfach. Stil hat nichts mit einem vollen Geldbeutel zu tun, sondern mit der inneren Ausstrahlung und Selbstbewusstsein.

Iris‘ Tipp: Lerne deinen eigenen Stil kennen, bevor du Unmengen an Geld für Designerkleidung ausgibst, die dir den Stil nicht verschaffen werden,

SHUTTERSTOCK

5. Brich dein Outfit

Outfits aufeinander abzustimmen und Farben „matchen“ kommt für Iris Apfel nicht in Frage. Bunt, schrill und fröhlich möchte sie gekleidet sein.

Iris‘ Tipp: Kleide dich nicht zu perfekt, hab Spaß an der Mode und begegne ihr ohne Angst.

IMAGO / Everett Collection

6. Iris Apfel empfiehlt: Höre nie auf zu experimentieren

„Als wir klein waren, haben wir uns alle verkleidet und hatten viel Spaß dabei. Warum sollten wir aufhören?“

Wenn wir uns einige von Apfels‘ Fotoshootings und Cover-Geschichten  ansehen, dann ist deutlich zu erkennen, dass sie  diesen Grundsatz auch in Taten umsetzt. Mit farbenfrohen Perücken, extravaganter Oberbekleidung und spannenden Kulissen sind die treuen Begleiter ihrer Shootings.

Iris‘ Tipp: Probier dich aus und hör auf, dich selbst einzuschränken!