Bushido: Jetzt spricht die Schwiegermutter

Tony PolandTony Poland | 02.12.2021, 19:45 Uhr
Vorzeige-Schwiegersohn? Bushido „ganz gut zu händeln“
Vorzeige-Schwiegersohn? Bushido „ganz gut zu händeln“

Foto: IMAGO / Strussfoto

Die Bushido-Doku „Unzensiert" zeigt den Rapper von einer ganz ungewohnten Seite. Der einstige Bad Boy präsentiert sich verletzlich und gefühlvoll. Da dürfte sich Bushido doch auch mit den Eltern von Anna-Maria bestens verstehen. Sollte man meinen.

Er hat nach eigenen Aussagen seine Frau geschlagen und beleidigt, litt an Depressionen und bewegte sich in den schlimmsten Kreisen Berlins.

Anis Youssef Ferchichi (43) und seine Frau Anna-Maria Ferchichi (40) haben eine bewegte Vergangenheit. Kein Wunder, dass auch die Mutter der Bushido-Gattin oft große Angst um ihre Tochter hatte. Soraya Lewe-Tacke (63) hat ohne Zweifel viel durchgemacht.

Heute ist das Verhältnis mit dem Mann ihrer Tochter immerhin stabiler und deutlich besser geworden. Aber die gegenseitige Distanz wird in der neuen Amazon-Doku „Unzensiert“ trotzdem sichtbar.

Soraya hatte große Sorgen um ihre Tochter

Als die Beziehung zwischen Bushido und Anna-Maria so richtig in Scherben lag, war das Elternhaus der erste und einzige Anlaufpunkt für die heute achtfache Mutter. Ein Zufluchtsort und die Flucht vor dem kaputten Leben in der Berliner Rapwelt mit den ganzen Clan-Machenschaften. Und ein Bild, welches man als Mutter von seiner Tochter nicht sehen möchte.

Denn zu sehen, wie die Tochter leidet, ist hart. Und kein Zweifel! Bushido war lange Zeit nicht unbedingt ein Musterknabe, den man als Schwiegermutter mit am Weihnachtstisch sitzen haben will. Entsprechend schwierig war das Verhältnis in den Anfangsjahren seit 2011. „Wahrscheinlich, weil ich eine andere Einstellung zu vielen Familienthemen habe“, so Mama Soraya in der Doku.

Vorzeige-Schwiegersohn? Bushido „ganz gut zu händeln“" class="size-full wp-image-1143787
Anna-Maria und Bushido pflegen inzwischen eine harmonische Beziehung

Foto: Content Factory Amazon Prime

Bushido und Soraya respektieren sich

Aber Bushido änderte sich, schnitt alte Clan-Zöpfe ab und stellte sich hinter seine wundervolle Ehefrau Anna-Maria. Inzwischen haben beide acht Kinder. Und auch das Verhältnis zu seinen Schwiegereltern ist inzwischen enger geworden. Wenn auch mit einem gewissen Abstand.

„Wir respektieren uns auf Abstand. Er ist durchaus ein schwieriger Mensch, das finde ich nach wie vor.“

Aber auch Anna-Maria, die wie eine Löwin um ihre Familie gekämpft hat und immer noch kämpft, ist nicht gerade die unkomplizierteste Person auf Erden. „Sie ist sicherlich auch nicht so einfach in einer Beziehung“, urteilt ihre Mutter. Insgesamt weiß Soraya nun aber durchaus mit den Macken und Fehlern des einst größten Popstars der deutschen Musikszene umzugehen. Beide umarmen sich in der Doku sogar. „Man kann ihn schon ganz gut händeln!“ Und das ist ja auch das Wichtigste.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Sorayalewetacke (@sorayalewetacke)

Sarah Connor stolz auf ihre drei Nichten

Soraya selbst hat heute selbst acht Kinder. Im Alter von 50 Jahren wagte sie nochmal einen großen Schritt und bekam Zwillinge. Bekanntestes Kind der Vielfach-Mutter ist Sarah Connor (41). Die Sängerin sitzt aktuell in der Jury von „The Voice“. Das Verhältnis zu ihrem Schwager Bushido gilt als schwierig.

Mit ihrer Schwester Anna-Maria betete sie während der komplizierten Schwangerschaft aber verständlicherweise mit. Umso glücklicher war sie über die Geburt ihrer drei kleinen Nichten.