David Renken macht Schluss mit dem „Fake“-Leben: Das ist der TikTok-Superstar

Leni HübnerLeni Hübner | 28.01.2022, 20:00 Uhr
David Renken: DAS ist der TikTok-Superstar
David Renken: DAS ist der TikTok-Superstar

Foto: TikTok/ HerrDavid

Keine 30 Jahre alt und schon zum zweiten Mal auf Social Media mega-erfolgreich: Die Kehrtwende vom Influencer zum Possenreißer bringt David Renken Millionen Klicks.

Er war einer der erfolgreichsten Influencer auf Instagram: David Renken räkelte sich in modischen Outfits an sonnigen Orten und erhielt dafür Fame und Werbeeinnahmen. Doch das reichte dem heute 29-Jährigen Düsseldorfer nicht. Er wollte kein „Fake“ mehr sein und schmiss alles hin, um ein echtes Leben zu beginnen.

Persönlicher Turning Point

Darauf gebracht hatte ihn ein Erlebnis mit seiner Schwester, die ihn gebeten hatte, beim Umzug zu helfen, erzählt David im Podcast „Social Snack“. In gewohnter Manier wollte er ihr Geld geben, doch die Schwester war entsetzt: „Ich will das du mir hilfst – als Bruder.“ Das gab David zu denken. Sein Fokus lag damals zu sehr auf den sozialen Medien, nicht auf den sozialen Kompetenzen.Dabei waren ihm seine insgesamt drei Geschwister immer wichtig.

So ganz befreien konnte er sich aber nicht von der medialen Faszination. Zwar arbeitet er hauptberuflich mittlerweile als studierter Wirtschaftsingenieur bei der Handelsblatt Media Group, während er sich auf TikTok nun über sein früheres Leben lustig macht. Eine zweite Karriere strebt er damit nicht an, er hat Spaß. Mehr nicht. Als er damit angefangen hat, war er sozusagen ein Pionier auf dem Videoportal.

Ebenfalls ein Superstar auf TikTok ist die heißeste Influencer-Großmutter aller Zeiten.

@herrdavid Missverständnisse unter Freunden ?? #comedy ? Originalton – DAVID


Pionierarbeit auf ganzer Linie

Als er anfing hieß  TikTok noch Musically und war als Kinderkram verschrien, erzählt David Renken. Dass er sich dafür begeistern konnte, wurde gerade in der sozial-medialen Szene belächelt. Davon ließ David sich nicht aufhalten und wie es seine Art ist, begann er, seinen Kanal „Herr David“ immer mehr zu professionalisieren. Nun wollen seine kleinen Sketche so viele Leute sehen, dass er schon wieder ein Top-Influencer ist.

Die kleinen Videos, die er dreht, sind nicht mit der Perfektion seines Fashionblogger-Daseins zu vergleichen. Die Szenen sind kurz und manchmal auch nicht rund, aber das stört scheinbar niemanden. Als Verkleidung dient eine alte Perücke oder auch nur ein Pullover, das Licht ist, wie es ist und der Schnitt so simpel, das andere sich nicht trauen würden, so online zu gehen. David schon. Und das macht ihn aus.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Toni Ku?ssner (@toni.kuessner)

Beratung für andere

Angefangen hat Renken 2015 mit seinem ersten Start-up, das er mit seinem Bruder gegründet hatte, um eine Uhrenkollektion unter die Leute zu bringen. Weil es eine günstige Art war, Werbung zu machen, haben sie von Anfang an die sozialen Medien genutzt. So ist David erstmals mit Influencern in Kontakt gekommen. Später hat er einfach ausprobiert, sich selbst als Instagram-Testimonial einzusetzen und der Rest der Erfolgsgeschichte ist bekannt.

David Renken betrachtet sich als Content Creator, so würde er es zumindest auch seinen Eltern beschreiben. Das bedeutet, er befüllt jeden Kanal genauso, dass Leute unterhalten werden und gar nicht merken, dass dahinter vielleicht nur Werbung steckt. Das ist eine Kunst, die von vielen Unternehmen gern gebucht wird. Heute mehr denn je, vor allem, weil nicht jedes Unternehmen weiß, wie es sich der Jugend präsentieren sollte.

Weniger Druck für mehr Kreativität

Dem Spiegel erzählte David vor einigen Jahren, als er noch Instagram sein Leben verschrieben hatte: „Ich komme mir vor wie ein Fernsehsender“, nur das er ganz allein für die Inhalte verantwortlich war. Er musste sich ständig selbst übertreffen, neue Orte, neue Mode und neue Ideen. Heute nimmt er die sozialen Medien entspannt. Kein Druck, kein Stress: Und genau deswegen ist seine zweite Karriere gelungen, denn Kreativität braucht Freiheit.

Seine Verlobte ist übrigens im Influencer-Geschäft geblieben: Toni Küssner postet sich in schönen Outfits, dann zeigt sie teure Geschenke zum Beispiel von Chanel und auch Pärchen-Pics mit ihrem David sind dabei. Auch das stört ihn nicht. Vermutlich wird Toni Bilder von der Hochzeit einstellen und vom Honeymoon. Ob David Renken versucht, sie auch ins wahre Leben zu ziehen? Vielleicht berät er sie einfach nur darin, den Job nicht zu ernst zu nehmen.