Der Teufel ist zurück: Jan Leyk wieder im Spiel beim „Kampf der Realitystars“

Isabell KilianIsabell Kilian | 23.05.2022, 20:00 Uhr
Jan Leyk am Strand
Jan Leyk am Strand

Foto: RTLZWEI

Bei Kampf der Realitystars ist der Name Programm: Kandidat Jan Leyk kämpft mit allen Mitteln um Sendezeit - kein Streit ist ihm zu schade. Zu viel für seine Konkurrenten und er muss die Show in Folge 5 verlassen. Doch RTLZWEI hat eine Hintertür für Jan und er darf zurück in die Sala! Zum Leidwesen von Yasin Mohamed und Ronald Schill...

Selbstherrlich, schikanierend und manipulativ – DJ Jan Leyk kommt bei „Kampf der Reality-Stars“ 2022 gar nicht gut weg. Nun hat sich der 37-jährige mit seinen Ausrastern sogar endgültig ins Aus geschossen und in Folge 5 von den anderen Kandidaten aus der Show gekickt. Doch der fleißige Zuschauer ahnte es bereits: Wir werden den Ex-Laiendarsteller aus „Berlin – Tag und Nacht“ nochmal zu Gesicht bekommen. Denn aufgrund einer Neuerung von RTLZWEI kann Jan in der aktuellen Folge 7 tatsächlich in die Sala zurückkehren.

Kandidat Ronald Schill (63) gefällt das gar nicht – er rechnet endgültig mit Jan ab…

Jan Leyk kommt zurück

Kurzes Vorgeplänkel: In Folge 5 von „Kampf der Realitystars“ kam es nach einem Spiel zu einem riesigen Streit. Mittendrin: Der polarisierende Jan Leyk und die zart besaiteten Jakic-Zwillinge Ilona und Suzana (25).

„Dabei hat er die Nina Christin gerettet“, bringt es Richter Ronald Schill auf den Punkt. „Und nur fünf Minuten später hat er das alles, was er für sich an Ansehen geschaffen hat, mit dem Arsch wieder eingerissen“. Jan treibt es so weit, dass die Twins weinend zusammen brechen. Die Konsequenz: Der Hamburger muss die Sala verlassen. Zumindest vorerst. Denn in der neusten Folge dürfen sich zwei der bereits ausgeschiedene Kandidaten jeweils einen Platz zurück erkämpfen.

Und tadaa! – Schon sieht man Unruhestifter Jan Leyk wieder! Das gefällt den anderen Reality-Stars so gar nicht und der nächste Krach liegt bereits in der Luft…

Achtung Spoiler: Realitystars unter Schock

Doch bevor es dazu kommt, zieht erst einmal Daniela Katzenbergers Mutter Iris Klein als letzte Kandidatin in die Sala ein. Sie war wegen Corona-Quarantäne bislang verhindert und durfte mit 14 Tagen Verspätung an den Promistrand.  Das wars mit weiteren Neuankömmlingen, ab jetzt spielt jeder gegen jeden. Denken zumindest die Promis. Denn RTLZWEI fährt mit einer Neuheit auf: Als die Promis an den Strand geschickt werden, erwarten sie neun bunte Spanholz-Wände. Dahinter stehen echte Überraschungen.

Als diese plötzlich nach vorn gekippt werden, ist jedem einzelnen der Schock ins Gesicht geschrieben: Dahinter stehen alle bislang rausgekegelten Kandidaten. Und die Promis blicken entsetzt in die Gesichter ihrer einstigen Konkurrenten. Eine wunderbare Idee!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Kampf der Realitystars (@kampfderrealitystars)

„What the fuck! Der absolute Schock“, fasst es Yasin treffend zusammen. Und auch Richter Gnadenlos Ronald Schill wünscht sich nur, dass Jan das Spiel versemmelt: „Hoffentlich fallen die Würfel nicht so, dass der wieder zurück in die Sala kommt“, betet er.

Doch Pech gehabt: Jan siegt gemeinsam mit Team-Partnerin Sisi Hofbauer (25) und beide bekommen eine zweite Chance auf den Titel als Realitystar 2022. Und Nina Kristin jubelt und klatscht in einem Einspieler begeistert und ekstatisch in die Hände: „Die anderen haben nur gedacht: ‚Wir kriegen den Teufel zurück! Jahahaha!“

Richter Ronald Schill mit Wutrede gegen Jan

Da das große Ego eines Jan Leyks es gar nicht leiden kann, wenn über ihn getuschelt wird, trommelt er alle Promis zusammen: „Konfrontiert mich mit euren Kritiken“, bietet er seinen Konkurrenten an.

Das lässt sich ein Ronald Schill natürlich nicht zwei mal sagen: „Ich und alle anderen mussten miterleben wie du innerhalb einer Woche vier verschiedene Frauen so schwer beleidigt hast, dass alle geweint haben“, leitet er seine Wutrede ein.

„Ex on the Beach“: So tragisch und dramatisch war der Start von Staffel 3!

Und weiter: „Du bist zu Selbstkritik nicht fähig. Und deswegen wirst du dich auch nicht ändern und deswegen wirst du eine Gefahr bleiben für alle, die hier sind.“ Krawumm! Das hat gesesssen.

Und sogar für Jans einstigen Verbündeten Schäfer Heinrich ist er das schwarze Schaf der Truppe. Für Yasin Mohamed stand schon vor Jans Rauswurf fest:  „Da wo Jan sein wird, werde ich nicht mehr sein!“

Ronald Schill am Strand
Ronald Schill ist Richter Gnadenlos und rechnet zur Stunde der Wahrheit mit Jan ab!

Foto: RTLZWEI

Vorsicht, Spoiler: Richter Gnadenlos rechnet ab

Wer bei einem Jan Leyk nach dem vergangenen Tralala auf echte Einsicht hofft, wird wieder  enttäuscht: „Ich hab niemanden fertig gemacht“, rechtfertigt er sich. „Die Twins haben mich attackiert – verbal!“ und suhlt sich in seiner Opfer-Rolle.

Wie also umgehen, mit einem Mitspieler der Menschen mit Witz, Charisma und Hilfsbereitschaft begeistert, aber gleichzeitig eine dunkle Persönlichkeit besitzt? Diese Frage stellt sich Ronald zur „Stunde der Wahrheit“.

Yasin Mohamed von Kampf der Realitystars: Endlich bin ich nicht mehr das Arschloch

„In Fällen der Reue habe ich immer milde geurteilt“, beantwortet der bisweilen weise 63-Jährige seine Frage zunächst selbst.

„Aber wenn Leute uneinsichtig waren und wie Jan bei seiner Rückkehr geradezu selbstherrlich sich darstellt und überhaupt nicht geneigt war, den Fehler bei sich zu suchen, in diesem Falle fehlt es an Einsicht und Reue“, so Richter Gnadenlos und gibt Jan die Höchststrafe! Wie die aussieht und wer noch für Jan stimmt gibt’s am Mittwoch ab 20.15 Uhr. Soviel sei verraten: Sissi bleibt weiter drin.

Ach und: Was macht eigentlich Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein, der die ganze Folge über nicht zu sehen war. Erst am Ende gab Vollstreckerin Hummels eine knappe Erklärung ab.“Er wird nicht mehr zurück in die Sales kommen. Der Arzt hat ihm Bettruhe verordnet. Ihm geht’s gut.“

Heinz, wir vermissen dich – nicht.

„Kampf der Realitystars“ 2022: Darum geht es in der Show

Am Traumstrand in Thailand kämpfen Deutschlands Promis bei „Kampf der Realitystars“ auch in der dritten Staffel in herausfordernden Action- und Geschicklichkeitsspielen um 50.000 Euro Siegprämie und den sagenumwobenen Titel „Realitystar 2022“.

Doch auch abseits der Spiele müssen sich die Promis in der Sala behaupten: Immer wieder müssen Teilnehmer oder Teilnehmerinnen die Gruppe verlassen und sich die immer etwas hözern wirkende Moderatorin Cathy Hummels in der „Stunde der Wahrheit“ stellen, während Neuankömmlinge dazustoßen. Das RTLZWEI-Format wird von Banijay Productions Germany realisiert.

„Kampf der Realitystars“ 2022: Sendetermine, Sendezeiten, Wiederholungen

„Kampf der Realitystars“, ab dem 13. April 2022 immer mittwochs um 20:15 Uhr bei RTLZWEI.

Wer die Folgen nicht im TV schauen möchte, kann sie auch im Stream auf RTL+, ehemals TVNow, verfolgen. Und wer es nicht abwarten kann, bis die neue Folge linear auf RTL2 gezeigt wird, kann sie bereits immer am Samstag zuvor streamen.

Auf RTL+ stehen die Sendungen im Anschluss an die TV-Ausstrahlung auch noch als Wiederholung zur Verfügung.