„Die Bachelorette“: So eroberte Leander Sacher Melissas Herz

Tatum Sara KochTatum Sara Koch | 09.12.2020, 22:35 Uhr
Die Bachelorette: Leander Sacher erobert Melissas Herz
Die Bachelorette: Leander Sacher erobert Melissas Herz

TVNOW

Heute Abend lief das Finale der diesjährigen Bachelorette Staffel auf RTL. Der Gewinner ist wie schon erwartet: Leander Sacher. Unser Favorit seit Tag eins.

Leander Sacher (23) konnte das Herz der schönen Bachelorette Melissa Damilia (25) erobern und somit auch die allerletzte Rose für sich gewinnen. Der 23-Jährige setzte sich gegen seinen vielleicht etwas zu selbstsicheren Konkurrenten Daniel Häusle (24) durch. Im Interview mit klatsch-tratsch.de gibt Leander tiefe Einblicke in sein Empfinden während und nach der Show.

Leander – unser Favorit!

Für uns war von Anfang an klar, dass sich Melissa Damilia am Ende der Show für Leander Sacher aus Aachen entscheiden wird.  Zwischen den beiden herrschte seit der ersten Folge, trotz anfänglicher Startschwierigkeiten, eine gewisse Chemie. Obwohl er einer der jüngsten Kandidaten der diesjährigen Staffel war und somit auch fast drei Jahre jünger als Melissa ist, ist Leander auch einer der erfolgreichsten. Er ist nämlich Chef einer eigenen Kosmetikmarke und Erbe eines großen Beauty-Imperiums.

Wer ist Leander Sacher?

Nicht nur optisch kann sich Leander Sacher sehen lassen, auch beruflich läuft es bei dem 23-Jährigen richtig gut. Das perfekte Gesamtpaket. Der Aachener sitzt mit in der Führungsetage von „Sacher Kosmetik“, dem Beauty-Imperium von Papa Roland. Genauso herzlich und sympathisch wie sein Sohn zeigte sich auch Papa Roland in der vorletzten Folge der Bachelorette. Der ist übrigens auch Geschäftsführer des 1992 gegründeten Unternehmens – und Mitgründer von Leanders ganz eigener Marke.

TVNOW

Das liebt Leander an Melissa

Im Interview mit klatsch-tratsch.de wollten wir genau wissen, was Leander an seiner Melissa besonders mag: „Ich schätze an Melissa sehr ihre liebevolle und wertschätzende Art. Sie ist dazu sehr ehrlich und aufrichtig. Außerdem ist sie sehr empathisch und ich kann mir ihr offen sprechen.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von ??????? ? (@melissadamilia)

Es war Schicksal

In den letzten Folgen der „Bachelorette“-Staffel konnte Leander nochmal zeigen, wie viel ihm wirklich an Melissa liegt. Beim gemeinsamen Essen während ihres Dream Dates erzählte Leander seiner Melissa, dass er fest davon überzeugt ist, dass ihr ungewöhnliches Aufeinandertreffen in einem Dating-Format Schicksal war.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von LEANDER SACHER (@leander_sacher)

Leanders süße Liebeserklärung

Kurz vor dem Finale setzte er dann nochmal einen drauf und gesteht ganz verlegen: „Ich war in dem Moment schon ein bisschen verliebt”. Melissa kriegt sich vor lauter Kichern gar nicht mehr ein. Diese Sicherheit, die ihr Leander damit gegeben hat, hat der 25-Jährigen die ganze Zeit über gefehlt. Sicher auch ein Grund, wieso sich die hübsche Bachelorette am Ende für ihn entschieden hat.

TVNOW

Haben Melissa und Leander eine Chance?

Im Laufe der Show wurde klar, dass Melissa ein Mensch ist, der super viel und gerne lacht. Leander scheint eher ein ruhigerer Typ zu sein. Dass die beiden verschiedene Charaktere sind, muss einer gemeinsamen Zukunft nicht im Weg stehen. Gegensätze ziehen sich ja bekanntlich an.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von LEANDER SACHER (@leander_sacher)

Das sagt der Gewinner

Im Interview mit klatsch-tratsch.de plaudert Leander seine Meinung zu dem Thema aus, ob die beiden wirklich so verschieden sind: „Melissa und ich können auch zusammen lachen – meistens dann, wenn etwas schiefgeht. Unsere Situationskomik ist teilweise zum Totlachen, aber tatsächlich verstehen wir uns auf anderen Ebenen noch besser.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von LEANDER SACHER (@leander_sacher)

Er beeinflusst sie positiv

Leander ist in der Staffel der einzige, der die sonst so temperamentvolle Melissa bändigen kann. Sie selbst ist immer wieder überrascht, wie ruhig und entspannt sie in seiner Nähe ist. Könnte Leanders Schüchternheit ein Problem für eine gemeinsame Zukunft sein? Leander hat dazu eine ganz klare Antwort: „Ich bin nicht schüchtern oder introvertiert, sondern nehme mir gerne die Zeit und Ruhe, mich und meine Gefühle auszudrücken. Ich beschreibe meine Art immer als sehr gelassen. Mich bringt nichts so schnell aus der Fassung.“

TVNOW

Die harte Beziehungsprobe

Für viele ehemalige Paare aus Dating-Shows wie „Die Bachelorette“ oder „Der Bachelor“ ist es schwer, danach richtig in den Alltag zu finden und dort als Paar zu bestehen. Denn während der Dreharbeiten ist es für die Teilnehmer wie Urlaub. Die richtige Beziehungsprobe kommt erst nach der Show. Können Melissa und Leander das schaffen?

TVNOW

Sie wären eines der ersten Paare

Bis jetzt hat es leider nur ein Paar geschafft, diese Probe zu bestehen. Andrej Mangold (Bachelor 2019) und Jennifer Lange. Über ein Jahr waren die beiden ein Paar, bis sie der Fluch vom „Sommerhaus der Stars“ einholte. Für viele war Melissa jetzt schon die beste Bachelorette aller Zeiten. Durch ihre natürliche und authentische Art konnte sie die Herzen der Zuschauer gewinnen, was bislang keine Vorgängerin vor ihr schaffte.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von ??????? ? (@melissadamilia)

Melissas Freundinnen waren für Daniel

Beim Treffen mit Melissas Freundinnen musste sich Leander tapfer schlagen, denn die zwei Frauen nahmen kein Blatt vor den Mund. Im Interview mit uns verrät Leander, wie er das Treffen mit ihnen empfunden hat: „Das Treffen mit den zwei besten Freundinnen von Melissa war für mich sichtlich nicht einfach, da diese kein Blatt vor den Mund genommen haben und mich wirklich nach mir und meiner Gefühlslage bezüglich Melissa ausgefragt haben.” Das hat der gute Leander ganz richtig eingeschätzt. Was er zu dem Zeitpunkt zum Glück nicht weiß: Am Ende raten die Freundinnen Melissa sogar dazu, die letzte Rose an Daniel zu verteilen.

TVNOW

Deshalb passt Daniel nicht zu ihr

Während Melissa mit Daniel viel lachte, war sie mit Leander eher ruhig und emotional. Daher wirkte Ösi-Daniel am Ende mehr wie der „Kumpeltyp“, aber nicht wie ein Mann für eine ernsthafte Liebesbeziehung. Auch die Leben der beiden abseits vom Fernseh-Rummel hätten nicht wirklich zusammen gepasst. Melissa arbeitet als Influencerin und steht schon lange auf eigenen Beinen, während Daniel noch studiert.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Daniel Häusle (@daniel_haeusle)

Die Anziehung bei Daniel fehlte

Leander weiß genau, was er will und das hat er Melissa auch immer wieder gezeigt. Bei ihren Dates merkte man der hübschen Bachelorette die Nervosität deutlich an. Genau das gehört doch dazu, denn damit zeigte Melissa, dass ihr wirklich etwas an ihm liegt und es ihr nicht völlig egal ist, welche Wirkung sie auf Leander hat.

TVNOW

War sich Leander siegessicher?

Während des Finales merkte man dem Aachener die Anspannung deutlich an, doch war sich Leander wirklich so unsicher wie es den Anschein machte? „Ich war sehr aufgeregt vor der Finalentscheidung, aber hatte dennoch ein gutes Gefühl, da ich gemerkt habe, dass da eine besondere Verbindung zwischen uns beiden ist.“ Das haben wir auch gemerkt, seit der ersten Folge!

(TSK)