„Let’s Dance“-Liebling Bastian Bielendorfer wurde sein Leben lang gemobbt

Ena ReziEna Rezi | 23.02.2022, 21:53 Uhr
„Let's Dance"-Liebling Bastian Bielendorfer wurde sein Leben lang gemobbt
„Let's Dance"-Liebling Bastian Bielendorfer wurde sein Leben lang gemobbt

Foto: RTL

Bastian Bielendorfers Namen kannte man vor „Let's Dance" nur als eingefleischter Comedy-Fan oder Liebhaber von Psychologie-Bestsellern. Auch wenn der witzige Knuddelbär gerade alle „Let's Dance" Juroren begeistert: So lustig und unbeschwert wie heute, war der Comedian in seiner Kindheit nicht.

„Let’s Dance“-Liebling Bastian Bielendorfer (37) verarbeitet seine traumatische Vergangenheit als lispelndes Lehrerkind auf sehr humoristische Weise in seinem Bestseller „Lehrerkind“. Auch wenn seine Anekdoten zum Schmunzeln anregen: Das Mobbing in seiner Kindheit hat tiefe Narben hinterlassen.

Unbeliebtes dickes Lehrerkind

In der „Kennenlernshow“ von „Let’s Dance“ legte Bastian eine legendäre Performance hin. So fit und vor Energie sprühend hat man den Comedian schon lange nicht mehr gesehen. Das fiel auch sexy Juror Rúrik Gíslason (33) auf, über den Bastian in einem seiner Podcasts mal sagte, dass er der Mann seiner Träume wäre, wenn er denn schwul wäre: „Bastian, du bist einfach sexy!“ kommentiert Rurik den feurigen Tanz des gütigen Riesen.

Das geht natürlich runter wie Öl – und das kann Bastian gut gebrauchen, denn mit seinem Selbstbewusstsein sieht es alles andere als prickelnd aus. Seit seiner Kindheit wurde der junge Komiker nämlich wegen seines Übergewichtes und der Tatsache, dass seine Eltern spießige Lehrer waren, von allen Mitschülern gemobbt.

„Let’s Dance“: Wer ist eigentlich Lehrerkind-Komiker Bastian Bielendorfer?

„Let's Dance"-Liebling Bastian Bielendorfer wurde sein Leben lang gemobbt

Foto: RTL


Von Schülern verspottet wegen seines Lispelns

Aber sein Übergewicht und die komischen Eltern reichten als Grund für das traumatische Schul-Mobbing natürlich nicht aus: Leider litt Bastian auch noch an einer schweren Form des Lispelns, die er sich dank jahrelangen Trainings beim Logopäden weitestgehend abgewöhnen konnte. Nur noch leicht hört man das „S“ beim Sprechen heraus.

Vor allem sein Podcast-Kollege Özcan Cosar (40) erlaubt sich in ihrem gemeinsamen Podcast „Bratwurst und Baklava“ hin und wieder ein Späßchen mit Bastians Achillesferse. Auch wenn Bastian immer souverän reagiert und sein Lispeln sogar in seinen Stand-Ups thematisiert, fällt es ihm in neuen Formaten oder im Umgang mit fremden Menschen immer noch oft schwer, mit dieser Unzulänglichkeit umzugehen.

„Let’s Dance“: Das sind die Tanzpaare der neuen Staffel

„Let's Dance"-Liebling Bastian Bielendorfer wurde sein Leben lang gemobbt

Foto: RTL

So sah Bastian als Jugendlicher aus

So ehrlich wie nie räumte Bastian erst kürzlich auf Instagram mit seiner Vergangenheit auf. Dort postete er ein Foto, das bisher nie jemand sehen durfte. Zu peinlich und unangenehm ist es ihm und zu traumatisch sind die Erinnerung an die damalige Zeit. Bastian schreibt zu dem Bild einige emotionale Worte: „Ich habe zu dieser Zeit keine Fotos zugelassen und die Aufnahme wurde mir letztens vom einem alten Freund geschickt – ich hatte selbst verdrängt wie ich aussah und bewusst damals keine Erinnerung daran machen lassen.“

„Was mich am meisten erstaunt hat, ist eher, dass Özcan (Podcast-Kollege) nicht lachen musste, sondern Mitleid hatte, was ich sogar verstehen kann. Die schlimme Frisur, das Fettgesicht, die von Mama gekaufte Jacke brüllen einfach ‚Opfer‘ in Dolby Surround. Trotzdem sehe ich diese Phase meines Lebens als Nährboden an, für die Person, die ich heute bin. Ich wäre nie so schlagfertig und schnell geworden, wenn es diesen Basti nicht auch gegeben hätte.

„Aus dem Kompost wächst halt eine Blume und aus dem Schmerz Stärke. Denkt daran, wenn ihr wegen eures Aussehens gemobbt werdet oder selbst andere wegen ihrer Optik unfair behandelt.“ Starke Worte eines nun erwachsenen Kindes, das aufgrund seines Aussehens sein Leben lang gemobbt wurde, und heute als Bestseller-Autor und Fernseh-Comedian allen ehemaligen Mobbern zeigen kann: Es kommt am Ende immer auf den Inhalt an.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Bastian Bielendorfer (@bielendorfer)

Heute glücklich verheiratet mit blonder Unbekannten

Dass in Bastian viel mehr steckt, als ein dickes lispelndes Lehrerkind, erkennen nicht nur seine Comedy-Fans, „Bratwurst und Baklava“ Follower und jetzt auch alle „Let’s Dance“-Zuschauer und Juroren: Bastian ist nämlich seit 16 Jahren glücklich verheiratet mit einer geheimnisvollen blonden Frau, die nicht in die Öffentlichkeit treten will. Die beiden hatten sich damals im Studium kennen und lieben gelernt. Auch wenn jetzt wohl einige Zuschauerinnen enttäuscht sein werden: Man kann Bastian ja immer noch von der Ferne aus anschwärmen – denn seine Tänzer-Qualitäten und scharfsinnigen Witze peppen die diesjährige „Let’s Dance“-Staffel so richtig auf.

Zu sehen ist der sympathische Riese jeden Freitag um 20.15 Uhr bei „Let’s Dance“ auf RTL.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Bastian Bielendorfer (@bielendorfer)